TEST // ARTEMIS PROJEKT

TEST // ARTEMIS PROJEKT

Als ich das Spiel bei der Spieleschmiede zum ersten Mal gesehen hatte, konnten mich das Thema und die wunderschönen Illustrationen bereits begeistern. Nach dem Lesen der Anleitung folgte die erste Ernüchterung. Ich hatte mir irgendwie… mehr vorgestellt… aber gut. „Jetzt liegt es auf dem Tisch und wird natürlich ausprobiert!“. Die Kennenlernpartie war überraschend Gut. „Ja, das Spiel hat was! Einfach, schlicht und schnell erklärt… es muss nicht immer komplex sein…“ Leider hat dieses Gefühl in nachfolgenden Partien immer weiter abgenommen.

Manche der Einsatzfelder fühlen sich deutlich stärker als andere an und wurden daher von allen bevorzugt verwendet. Gebäude bauen und diese mit den richtigen Siedlern zu besetzten ist das wichtigste im Spiel. Siedler umschulen sollte nicht allzu häufig eingesetzt werden, denn neue Siedler anzuwerben bringt einem deutlich mehr, vorausgesetzt es steht eine ausreichende Menge an Gebäuden zur Verfügung, um diese unterzubringen. Falls es einen Mangel an eigenen Gebäuden gibt, gerät man ohnehin schnell ins Hintertreffen und kann dann noch über Expeditionen versuchen, Punkte zu machen.

artemis projekt 34

Expeditionen können eine Menge Würfelaugen verbrauchen und Gegenspielern zu einem geschenkten zweiten Platz verhelfen. Die Ereigniskarten sind nicht gerade kreativ, dafür aber sehr schön illustriert und variieren die Spielrunden etwas.

Enttäuscht hat mich vor allem das Schüttelschiff, das in der Anleitung gelobt wird, dieses in meinen Augen aber überhaupt nicht verdient hat!

Wenn das Schiff wie ein Zuckerspender konstruiert worden wäre, sodass immer nur ein paar wenige Siedler pro Schüttelaktion aus dem Schiff purzeln würden, dann könnte ich dieses Gimmick vermutlich gutheißen. In der beigelegten Variante ist es einfach nur unnötiges Zusatzmaterial! Es wegzulassen, wäre vermutlich die bessere Entscheidung gewesen…

artemis projekt 38

Die Auslieferung des Spiels sollte im Dezember 2019 stattfinden. Mit vier Monaten Verspätung wurde es im April 2020 an die Kunden verschickt. Für ein Crowdfunding Projekt liegt das damit aber noch in einem vernünftigen zeitlichen Rahmen.

Das Spiel konnte mich durch Optik und die einfachen und gut nachvollziehbaren Regeln überzeugen. Das interessante Thema lässt sich leider nur an den Namen der Gebäude, sowie deren Personalbesetzung erkennen, drängt sich dort aber nicht in den Vordergrund. Das restliche Spiel könnte auch in eine andere Schachtel sortiert werden.

artemis projekt 36

Leider reicht eine hübsche Illustration und funktionierende Mechaniken in der heutigen Spielewelt nicht mehr aus, um aus der Masse der Neuheiten herauszustechen. DAS ARTEMIS PROJEKT greift nach den Sternen, wird dabei aber leider von innovativeren Spielen überholt.

 

Wertung zum spiel

 

banner fantasywelt jetzt kaufen

 

Bilder vom Spiel

Tags: Ressource Management, 60-75 Minuten, Würfelplatzierung, Weltraum, Science Fiction, 1-5 Spieler, Eurogame

unser wertungssystem

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.