First Rat

Test | First Rat

Unter den Ratten ist sie längst bekannt, die Legende vom Käsemond. Inspiriert von einem Comic, den wir und unsere Rattenfreunde auf dem Schrottplatz gefunden haben, fassen wir den Entschluss unsere eigene Rakete zu bauen und endlich den Käsemond mit eigenen Augen zu sehen. Lasst uns die Materialien zum Bau auf dem Schrottplatz suchen und vielleicht hilft uns ja noch der ein oder andere Schrottplatzbewohner. Wenn wir alle zusammenarbeiten, schaffen wir es bestimmt die Rakete zu bauen. Wisst ihr, wie wir die Motivation aller noch mehr erhöhen könnten? Lasst uns einen Wettstreit daraus machen! Die Rattenfamilie, die den größten Anteil an diesem Unterfangen hat und die meisten Rattonauten ausbildet, soll das größte Stück dieses lunaren Käseschmaus abbekommen. Also ran an die Arbeit! Dies ist ein kleiner Schritt für uns, aber ein großer Schritt für alle Ratten dieser Erde!

 

 

info

Das Spiel wurde gekauft. Auf die Wertung hat dies keinen Einfluss!

 

 

 

Spielbeschreibung

In „First Rat” versuchen wir gemeinsam eine Rakete zu bauen, um den Käsemond zu erreichen. Auf dem Weg dahin, wollen die Familien, jede für sich, die meisten Siegpunkte sammeln. Das Spiel wirkt zunächst wie ein klassisches Leiterspiel, kommt dabei jedoch völlig ohne Würfel aus. Im eigenen Zug haben wir die Wahl uns mit einer Ratte bis zu fünf Schritte zu bewegen und die entsprechende Belohnung des Feldes aufzunehmen. Die Besonderheit des Spiels liegt in der zweiten Bewegungsoption. Bei dieser dürfen wir so viele Ratten wie wir wollen - ein bis drei Felder weit -bewegen. Dies funktioniert allerdings nur dann, wenn alle Ratten auch auf einem gleichfarbigen Feld enden. Im Spiel gilt es nun seine Ratten so geschickt zu platzieren, dass möglichst viele Ratten auf einmal bewegt werden können, um die meisten Belohnungen zu verdienen.

 

first rat test 012

 

Neben dem Bewegen und dem Einsammeln von Ressourcen und Belohnungen gibt es noch zwei weitere Aktionen. Bei drei Händlern auf dem Spielbrett können wir dauerhafte Boni, Booster und Siegpunkte gegen Käse erwerben oder stehlen, wobei wir dann mit der entsprechenden Ratte wieder auf das Startfeld zurückgehen müssen.

Mit Hilfe der letzten Aktion im Spiel können wir durch das Ausgeben der gesammelten Materialien Raketenteile bauen und somit Siegpunkte generieren. Neben den oben genannten Aktionen gibt es noch zwei Leisten, die dabei helfen das Spiel zu gewinnen. Mit Hilfe der Lichterleiste können wir mehr Ressourcen bekommen, sollte das Licht auf einem Feld vor oder neben unserer Ratte liegen. In unserem Bau am unteren Ende des Spielfelds ermöglicht unsere kleine Ratte neue Ratten aus dem Bau zu rekrutieren, spezielle Fähigkeiten zu erhalten oder Siegpunkte auf einer speziellen Leiste zu generieren.

 

first rat test 009

 

Fast alle Siegpunkte im Spiel werden mit Hilfe von Leisten gewonnen, auf denen man sich mit einem seiner Steinchen platzieren muss. Je früher eine bestimmte Aktion durchgeführt wurde, desto mehr Punkte gibt es dafür. So bekommt die erste Ratte noch zehn Punkte für eine bestimmte Aktion die zweite entsprechend nur noch acht Punkte usw.. Siegpunkte können durch den Bau von Raketen, dem Fortschreiten auf anderen Leisten, dem Spenden von Käse als Proviant und dem Abschluss des Weges durch eine Ratte verdient werden. Das Spiel endet, sobald eine Rattenfamilie acht Mal Steine auf den Siegpunktleisten verteilt hat und die Familie mit den meisten Siegpunkten gewinnt.


Meine Meinung vera thorsten

„First Rat“ kommt mit einer liebevollen Hintergrundgeschichte daher und natürlich wollen wir unserer Rattenfamilie dabei helfen den größten Anteil am Käseschmaus zu erhalten. Schon das Artwork auf der Spielschachtel hat uns wahnsinnig neugierig gemacht. Die vielen verschiedenen Plättchen, die Rattenmeeple, der Spielplan und das sonstige Spielmaterial haben eine sehr gute Qualität und bestechen durch ihre süßen und liebevollen Illustrationen. Wir haben selten ein so gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gesehen. „First Rat“ ist anzumerken wie viel Liebe in die Gestaltung und die thematische Umsetzung geflossen sein muss.

 

first rat test 008

 

Die Anleitung ist verständlich aufgebaut und die Regeln grundsätzlich schnell erklärt. Leider sind wichtige Regeln zum Teil nur auf dem Beiblatt erläutert (z.B. nur ein Rucksack einer Art pro Spieler). Da wir dem Beiblatt zunächst keine größere Beachtung geschenkt hatten, fühlte sich der Spielfluss in einer Partie einfach falsch an. Ein Blick aufs Beiblatt konnte die Situation dann klären, jedoch war das Spiel zu weit fortgeschritten, um alles rückabwickeln zu können. Unserer Meinung nach sollten alle wichtigen Regeln in der Hauptanleitung aufgeführt sein und das Beiblatt nur nähere Erläuterungen bzw. für Symbole enthalten.

„First Rat“ ist im Kern ein Leiterspiel, welches aber ohne Würfel und Glück auskommt und bei dem keine Aktion „vergeudet“ ist und man somit eigentlich auch nichts falsch machen kann. Bestraft wird man für die eigenen Entscheidungen in „First Rat“ nicht, jedoch merkt man im Vergleich mit den anderen Personen am Tisch schnell, wie gut man sich geschlagen hat. Das Zählen wie viele Ressourcen man für ein Feld erhält und welches Plättchen welchen Bonus einbringt, machen das Spiel komplizierter als es auf den ersten Blick scheint. Daher ist uns die Einordnung in eine Kategorie relativ schwergefallen. Wir würden es irgendwo zwischen einem gehobenen Familienspiel und einem seichten Kennerspiel einordnen und auch Pegasus scheint sich hier nicht ganz sicher zu sein, da der sonst vorhandene Hinweis auf der Spielschachtel fehlt.

 

first rat test 010

 

Besonders gut hat uns der Bewegungsmechanismus gefallen, da dieser einen besonderen Kniff ins Spiel bringt und wir uns immer sehr gefreut haben, wenn wir in einem Zug all unsere Ratten bewegen und eine Menge an Ressourcen sammeln konnten. Die hohe Spielerinterkation konnte uns ebenfalls überzeugen, da immer ein Auge auf die Position der gegnerischen Rattenfamilien geworfen werden muss und es abzuwägen gilt, ob man dem Gegner ein Stück Käse gibt, um das besetzte Feld nutzen zu können oder ob man den Käse lieber für eine andere Aktion aufbewahrt. Auch der modulare Aufbau, bei dem die Wegplättchen und Punktetafeln zufällig platziert werden, hat uns sehr gut gefallen, da somit die eigene Strategie von Partie zu Partie etwas angepasst werden musste und kein Spiel 100% gleich ist. Wir haben das Spiel zu zweit und zu viert getestet. „First Rat“ funktioniert in allen Konstellationen gut, am besten jedoch mit drei bis vier Personen.

 

first rat test 004

 

Wo die Sonne hell auf unseren Schrottplatz scheint, gibt es aber auch Schatten. Die Fähigkeiten der Superratten fühlten sich für uns sehr unausgeglichen an, insbesondere Arnold Rattenegger fühlte sich zu übermächtig an, da er unverhältnismäßig viele Ressourcen sammeln kann, sodass wir ihn aus den folgenden Partien verbannt haben. Außerdem konnte uns der „Stehlen“-Mechanismus leider gar nicht überzeugen und hat für uns eher das Spielgefühl getrübt. So wurde meist so schnell wie möglich zum ersten Händler durchgerannt, um dort einen Rucksack zu stehlen. Dann wieder zurück an den Anfang um dann erst mit dem Ressourcensammeln zu beginnen. Außerdem hatten wir schnell das Gefühl das Spiel „geknackt“ zu haben, sodass der Wiederspielreiz für uns recht schnell zum Erliegen kam. Auch der modulare Spielplan kann das Spiel von Runde zu Runde nicht so stark verändern, dass hier ein besonderer Wiederspielreiz entstehen würde.

Trotz seinen Schwachpunkten ist „First Rat“ ein Spiel, welches wir immer wieder mitspielen würden, wenn es auf den Tisch kommt. Das Spiel besticht einfach durch seine liebevolle Gestaltung und die hohe Spielerinterkation. Die Liebe zum Detail ist definitiv zu erkennen, auch wenn es letzten Endes für uns für keine Topwertung gereicht hat, ist es ein gutes Familienspiel für alle die den nächsten Schritt nach den einfachen Familienspielen machen möchten.

 

 

wertung

 

discord banner test

 

Das Spiel bei Fantasywelt kaufen oder vorbestellen

 

Das Spiel bei Spiele-Offensive kaufen oder vorbestellen

 

Bilder zum Spiel

Das könnte Dich auch interessieren

  • Star Wars | Han Solo Solitaire Card Game +

    Mit „Han Solo Solitaire“ hat der Verlag abrams&chronicles books eine Star Wars Variante des Kartenspiels „Solitär“ veröffentlicht. Es richtet sich an ein bis zwei Personen ab acht Jahren. Neben den Weiter Lesen
  • In aller Ruhe | In der Ruhe liegt die Kraft +

    Eine weitere Ankündigung aus dem Hause Asmodee, die noch in diesem Jahr erscheinen soll: „In aller Ruhe“ vom Verlag Lucky Duck Games. Ein kooperatives Kartenspiel für 1-5 Personen, die es Weiter Lesen
  • The Hunger | Neuheit von Richard Garfield erschienen +

    Bei Pegasus Spiele ist nun die deutsche Version des Spiels „The Hunger“ von Richard Garfield erschienen. Das Spiel war bereits 2021 als englische Version veröffentlicht worden. Das Kartenspiel richtet sich Weiter Lesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

........

Tags: 1-5 Personen, Wettrennen, Set sammeln, Solospiel

unser wertungssystem

unterstütze uns

Die hier verwendeten Links zu Shops generieren teilweise Umsatz für BSN, mit dem laufende Kosten finanziert werden.