https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele

Test | Allie Gator

Man nehme ein altes Spiel und stecke es in ein neues Gewand. So geschehen bei Allie Gator, dass auf dem 2010er Kartenspiel "Himmel, A... und Zwirn!" basiert. Bietet Allie Gator etwas Neues oder entpuppt sich das Spiel als reine thematische Neuauflage?

info

Das Spiel wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Auf die Bewertung hat dies keinen Einfluss!

 

 

Ziel des Spiels …

… ist es so wenig Karten wie möglich zu kassieren. Denn wer am Spielende die meisten Karten auf seinem Ablagestapel hat verliert das Spiel. Jede Karte zählt als ein Minuspunkt.

 

allie gator test007

 

Spielaufbau

Es gibt Zahlenkarten mit den Werten 1 bis 70, sowie vier Arten von Sonderkarten in drei- bis fünffacher Ausführung: Richtungswechsel, Karte klauen, Zielkarte erhöhen und Allies Geschenk. Nachdem jede Person fünf Karten auf die Hand genommen hat, werden die zwei obersten Zahlenkarten vom Nachziehstapel aufgedeckt und nebeneinander auf den Tisch oder halt auf den aufgeklappten Deckel des Spiels gelegt. Über die linke Startkarte kommt der Allie-Gator-Chip und los geht´s.

 

allie gator test005

 

Spielablauf

Wer anfängt legt eine seiner Zahlenkarten unter eine der beiden ausliegenden Startkarten. Einzige Bedingung ist, dass sie niedriger sein muss als die Startkarte. Danach wird eine Karte vom Nachziehstapel nachgezogen. Die nächste Person macht das Gleiche. Sie legt entweder eine Zahlenkarte auf die vom Mitspieler zuvor ausgespielte Zahlenkarte – sie muss einen höheren Wert haben – oder legt sie unterhalb der Startkarte der zweiten Spalte ab. So geht es reihum weiter. Im Verlauf des Spiels werden die Zahlenabstände und damit die Möglichkeiten zum Auslegen immer geringer. Kann die Person, die am Zug ist keine Karte ausspielen, müssen alle Karten, die unterhalb des Allie-Gator-Chips liegen genommen werden. Die Karten kommen auf den persönlichen Ablagestapel. Anschließend wird der Allie-Gator-Chip über den anderen Stapel geschoben und eine neue Startkarte gespielt. Das Aufnehmen der Karten und den daraus resultierenden Minuspunkten kann durch ausspielen einer Sonderkarte abgewendet werden. Das Spiel ist zu Ende, wenn der Nachziehstapel aufgebraucht ist und alle Handkarten ausgespielt wurden. Nun zählt jeder seine Minuspunkte und wer davon am wenigsten hat, ist der Gewinner.

 

 

Tags: 2-5 Personen, Karten, Familienspiel

unser wertungssystem

unterstütze uns

Die hier verwendeten Links zu Shops generieren teilweise Umsatz für BSN, mit dem laufende Kosten finanziert werden.