Test | Data Heist

Test | Data Heist - Fazit + Wertung + Bilder vom Spiel

deniz meine meinung überschrift

Als ich „Data Heist“ zum ersten Mal sah war ich etwas voreingenommen. Lernspiele, die aktiv darauf hinarbeiten wollen Personengruppen etwas über ein Thema beizubringen, sind nicht immer subtil in ihrer Herangehensweise. Oft sind es nur schlechte Portierungen eines veralteten Spielsystems, in dem man die eigene Botschaft gepflanzt hat. Bei „Data Heist“ verhält es sich jedoch ein wenig anders.

 

dataheist 06

 

Natürlich krankt „Data Heist“ an kleineren Kinderkrankheiten, wie kleineren Unstimmigkeiten bei Karteneffekten oder Regellücken. Jedoch hatte ich den Eindruck, dass in diesem Spiel mehr Gedanken stecken, als ich zunächst annahm. Die speziellen Würfel ergeben bei den teilweise niedrigen Werten der Zielkarten zum Beispiel sehr viel Sinn. Zusätzlich nehmen sie das Glücksmoment ein wenig aus dem Spiel, da keine besonders hohen Zahlen geworfen werden können, um auch mit wenigen Würfeln größere Zielkarten abzustauben. Natürlich ist dies noch immer möglich, jedoch muss man sich bewusst sein, dass ein solch riskantes Handeln von „Data Heist“ auch klar dadurch bestraft wird, indem alle Karten verloren gehen, ob die Zielkarte nun besiegt wurde oder nicht. Alle Personen am Tisch sind dazu angehalten ein wenig zu planen und zu überlegen, wie sie am besten vorgehen wollen.

Auch der Lernaspekt des Spiels ist gut eingebunden, da auf jeder Zielkarte kleine Zusatzinformationen aufgedruckt wurden, die für den Spielverlauf nicht notwendig sind, ihn jedoch auch nicht stören. Trotzdem bekommen nicht nur die besonders aufmerksamen Personen etwas von der Thematik mit, da man in jedem Spielzug die unterschiedlichen Zielkarten auf ihre Schwächen hin überprüft. So kann man beispielsweise erkennen, dass ältere Personen besonders anfällig für die meisten Angriffe sind und IT-Firmen eine gute Sicherheit haben. Die Event-Karten geben mit QR-Codes und Internetseiten Anreize selbst nachzuforschen und sich tiefer mit der Materie auseinanderzusetzen, was ich als sehr gelungen ansah.

 

dataheist 04

 

„Data Heist“ muss aber auch ehrlich mit sich selbst sein und zugeben, dass es kein absolut überragendes Spiel ist. Mit seinen Kinderkrankheiten und den etwas vagen Endbedingungen fühlt es sich oft langsam und zäh an, auch wenn es streckenweise zu motivieren weiß. Wer sich ein wenig mehr mit der Thematik auseinandersetzen möchte oder eine Methode kennenlernen will, das Thema ein wenig frischer im Schulunterricht oder weiteren Kursen zu verwenden, könnte sich „Data Heist“ durchaus einmal genauer anschauen. Allen sollte jedoch klar sein, dass sich „Data Heist“ seine kleine Auflage und seine winzige Zielgruppe gut bezahlen lässt, was einen „leichten Einstieg“ wohl eher verhindert.

 

wertung

 

 

discord banner test

 

Bilder zum Spiel

Das könnte Dich auch interessieren

  • Klassiker mit längster Verweildauer auf Platz 1 bei BGG erhält Neuauflage von Awaken Realms +

    Das es aktuell viele Neuauflagen gibt, ist sicherlich schon aufgefallen, dass ein Spiel aber nun seine vierte Version erhält und zuletzt 2020 neu erschienen war ist eher ungewöhnlich. Das Spiel Weiter Lesen
  • Millionenfach verkauftes Videospiel erhält Brettspielumsetzung +

    Der Verlag Glass Cannon Unplugged hat ein neues Spiel angekündigt, das derzeit auf Kickstarter finanziert werden kann. Mittlerweile sind schon fast 500.000 US$ für "Dying Light" eingesammelt worden. Der Verlag Weiter Lesen
  • Zwei Flip-Roll-and-Write-Spiele zum Spiel des Jahres 2022 erscheinen 2024 +

    „Cascadia“ konnte 2022 den begehrten Titel „Spiel des Jahres 2022“ ergattern und das vollkommen zu Recht. Nun hat der Verlag des Spiels gleich zwei neue Flip-Roll-and-Write Versionen des Spiels als Weiter Lesen
  • 1
  • 2
  • 3

........

Tags: push your luck, Lernspiel, Familienspiel

unser wertungssystem

unterstütze uns

Die hier verwendeten Links zu Shops generieren teilweise Umsatz für BSN, mit dem laufende Kosten finanziert werden.