BRAZIL: IMPERIAL

BRAZIL: IMPERIAL // erster Eindruck

Eine weitere Neuheit, die uns an den B-REX-Tagen präsentiert wurde, ist BRAZIL: IMPERIAL. Das Strategiespiel wurde bereits im Juni erfolgreich in der Spieleschmiede finanziert und wird bei Giant Roc auf Deutsch erscheinen. Autor des Spiels ist Zé Mendes und die Illustrationen stammen von Carlos Eduardo Justino (Chronicles of Drunagor), Vinicius Menezes und Tom Ventre.

SO kaufen button

Darum geht es im Spiel

BRAZIL: IMPERIAL ist ein Zivilisationsspiel mit Worker Placement- und Gebietskontroll-Mechanismen für 1-4 Personen ab 14 Jahren.

Ihr müsst Gebäude errichten, Ressourcen verwalten, das Land erforschen, Handel treiben, die Unterstützung der größten Persönlichkeiten des Landes gewinnen und eine mächtige Armee rekrutieren, um eure Interessen gegen die rivalisierenden Staaten zu schützen. Wenn du die richtigen Entscheidungen triffst, kannst du Missionen erfüllen, um in eine fortgeschrittenere Ära aufzusteigen und neue interessante Entwicklungsmöglichkeiten und Siegpunkte zu erhalten. Am Ende erhält der beste Monarch den Titel des brasilianischen Kaisers.

 

brazil imperial 10 

Spielmaterial

Die Spielschachtel enthält eine eindrucksvolle Menge an wunderschön gestalteten Materialien bereit. Die hexagonalen Spielplanteile beeindrucken ebenso wie die Spieltableaus mit sehr farbenfrohen und detaillierten Illustrationen und auch die Ressourcenmarker sind unterschiedlich geformt und passend eingefärbt. Das Highlight sind allerdings die Militäreinheiten, Paläste und Herrenhäuser, die als aufwendig gestaltete und je nach Nation unterschiedlich geformte Holzfiguren daherkommen. Diese sorgen nach ein paar Spielrunden für eine auch in der Vertikale optisch sehr ansprechendes Spiel, das die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Auch die Karten müssen sich keineswegs verstecken, wobei hier vor allem die Gemäldekarten mit der üppigen, aber trotzdem übersichtlichen Gestaltung herausstechen. Obwohl die Ikonografie gerade auf den Tableaus schon etwas komplex und damit nicht immer sofort verständlich ist, sind doch nach kurzer Eingewöhnungszeit und ein paarmal Nachschlagen im Regelwerk alle Aktionen sehr klar.

 

brazil imperial 07 

Spielaspekte

Ihr spielt auf einem modularen Spielbrett und nutzt eine Kombination aus Worker Placement, Gebietsmehrheit und individuellen Kräften, um ein Imperium in Brasilien zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert zu errichten. Zu Beginn wählen alle einen der verfügbaren Monarchen und dessen persönliches Spieltableau und Komponenten; einige Monarchen sind stark im Kampf, während andere die Wissenschaft oder die Erforschung bevorzugen. Ihr erhaltet Aufgaben, die euch in eine neue Ära befördern, wenn ihr sie erfüllt. Dadurch erhaltet ihr Zugang zu weiteren Machtkonstruktionen, wenn ihr in die zweite und dritte Ära des Spiels eintretet.

 

brazil imperial 11

 

In jeder Runde könnt ihr an einer Aktions- und einer Bewegungsphase teilnehmen. Du verwaltest die Aktionen auf deinem individuellen Spielplan und hast die folgenden sieben Wahlmöglichkeiten:

  • Beschwörung: Beschwöre eine Militäreinheit, um dein Gebiet zu erkunden und zu verteidigen.
  • Rahmen: Kaufe Karten, die berühmte historische Persönlichkeiten darstellen, um besondere Kräfte und Siegpunkte zu erhalten.
  • Bauen: Errichte Bauernhöfe, Minen, Städte und andere Gebäude, um Ressourcen zu gewinnen.
  • Renovieren: Erneuere ein altes Gebäude, um neue Ressourcen produzieren zu können.
  • Herstellen: Produziere Grundressourcen - Holz, Zuckerrohr, Baumwolle oder Kaffee - um Siegpunkte zu erhalten, deine "Aktionsbögen" zu verbessern und Rohstoffe für wertvollere Produkte zu erhalten.
  • Hafen: Geh zum Hafen, um eine kleine Menge an Grundressourcen zu erhalten.
  • Markt: Verkaufe Grundressourcen, um Gold und Spezialkarten zur Verbesserung des Reiches zu erhalten.

In der Bewegungsphase könnt ihr versteckte Orte erkunden oder andere Staaten angreifen. Im Kampf prüft man die Stärke der am Konflikt beteiligten Truppen, um den Sieger zu ermitteln, wobei Karten diese Werte verändern können. Sobald jemand seine Ziele in der dritten Ära erreicht hat, endet das Spiel und alle zählen ihre Punkte zusammen.

 

brazil imperial 04 

Erster Eindruck

Wir haben BRAZIL: IMPERIAL eine Runde zu viert bis in die dritte und damit letzte Ära gespielt und waren alle beinah von Beginn an begeistert. Schon in den ersten Runden errichtet man Gebäude und erhöht seine Ressourcenproduktion damit drastisch. Auch die ersten Aufgaben lassen sich schnell erfüllen und schalten neue Möglichkeiten und Gebäude frei. Diese können dann umgehend auf dem Spielfeld platziert werden, was sehr schnell zu einem Gefühl von Fortschritt und Erfolg führt.

Sehr positiv ist auch zu vermerken, dass im Spiel zu jeder Zeit klar ist, was man zu tun hat, denn die Aufgaben, die man für das Erreichen der Epochen benötigt, werden direkt zu Spielbeginn ausgeteilt und ausgesucht. Somit hat man stets ein Ziel, auf das man hinarbeiten kann… wären da nicht die anderen Staaten, die einem durch geschickte Platzierung von Militäreinheiten einen gehörigen Strich durch die Rechnung machen können. Zwar ist es nicht möglich, die Gebäude oder Städte der Gegner zu zerstören oder dauerhaft einzunehmen, man kann sie aber besetzen. Das führt dazu, dass man die Ressourcen des besetzten Gebäudes erhält, solange man nicht vertrieben wird.

 

brazil imperial 12

 

Thematisch siedelt sich das Spiel wieder einmal in einem kolonialistischen Szenario an. Allerdings sind nicht nur die Kolonialmächte, sondern auch die Ureinwohner als Fraktion spielbar, was verglichen mit anderen Spielen in diesem Themengebiet auf jeden Fall positiv erwähnt werden darf.

Ebenfalls vielversprechend erscheint der Wiederspielwert, denn alle Spieltableaus der einzelnen Nationen sind doppelseitig und bieten damit mehr Variation. Außerdem sind auch mannigfaltige Möglichkeiten zum Aufbau des Spielplans im Regelwerk vorhanden und auch die Menge an verschiedenen Gemälde- und Aufgabenkarten ist groß genug, dass man nicht alle pro Partie zu Gesicht bekommen kann.

Insgesamt erscheint BRAZIL: IMPERIAL nah dem ersten Eindruck wie ein Volltreffer für Spielerinnen und Spieler, die 4X- und Eurogames im Kenner- bis Experten-Bereich mögen. Für das gebotene Spielmaterial ist der Vorbestellpreis von 50€ in jedem Fall absolut gerechtfertigt und wir können es kaum abwarten, bis BRAZIL: IMPERIAL im Frühjahr 2022 erscheint.

  SO kaufen button

Quellen:

Spieleschmiede

BGG

Tags: 1-4 Personen, Ressourcenmanagement, Spieleschmiede, Neuerscheinung, Zivilisation, Worker Placement, Crowdfunding

unterstütze uns