Test | Steamwatchers: Watcher Bundle

Test | Steamwatchers: Watcher Bundle

Die Clans sind sich einig: Sorte 7 ist hervorragend für Algofuel geeignet und wir müssen mehr davon herstellen! Riesige motorisierte Karawanen - ermöglicht durch die von den Careneers beschlagnahmte Technologie - erwachen donnernd zum Leben und machen sich auf die Suche nach den benötigten Metallen und elektronischen Bauteilen. Sogar der Rhein-Stamm hat damit begonnen, Geräte zu produzieren, anstatt sie zu verschrotten.

 

Neue Hoffnung macht sich in ganz Europa breit: Könnte dieser erhoffte Reichtum den Jahren des Hungers und der Entbehrungen ein Ende setzen? Und wer weiß, wenn der Algo-Treibstoff wie Wasser fließt und die mit Tanks der Sorte 7 beladenen Karawanen wachsen, werden die Clans vielleicht einen dauerhafteren Frieden genießen, während sie darauf warten, dass das Land aus dem großen Winter herauskommt.

Ähnlich beladen wie die monströsen Karawanen ist auch der Inhalt des Watchers Bundles: drei Mini-Erweiterungen mit neuen Miniaturen, Spielvarianten und Szenarien sowie eine Neopren-Spielmatte sind enthalten. Ob das Spiel dadurch besser wird oder sich der bittere Winter nur verlängert, erfahrt ihr in unserem Test.

  

info

 

Mythic Games hat uns das "Steamwatchers: Watcher Bundle" freundlicherweise für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

 

 

Die Spark of Hope-Erweiterung

Beginnen wir mit dem größten der drei kleinen Erweiterungssets. Mit Spark of Hope erhalten die Clans Zugriff auf mächtige mobile Strukturen: Die Karawanen. Diese zusätzlichen Miniaturen, die von Beginn der Partie an mit auf dem Feld sind, können stetig mit zusätzlichen Modulen ausgerüstet werden und ermöglichen den Transport von Einheiten und später sogar ganzen Gebäuden. Anstatt mit der neuen Technologie den Fortbestand der Menschheit zu sichern, gehen sich die Clans damit gegenseitig an die Gurgel.

Die einzelnen Module können dabei die unterschiedlichsten Effekte haben. So generieren sie beispielsweise extra Algofuel, ermöglichen es mehr Karten von den verschiedenen Decks zu ziehen und zu spielen oder verbessern die Kampffähigkeiten der Karawane selbst. Sollte sie allerdings zerstört werden, ist die Karawane für den Rest des Spiels verloren – Vorsicht ist also geboten. Außer den neuen Miniaturen und den dazugehörigen Plättchen enthält die Erweiterung außerdem noch sechs neue Archon-Karten sowie zwei neue Szenarien.

 

steam watchers erweiterungen test010

 

 

Die Fuel for War-Erweiterung

In Fuel for War erhalten die einzelnen Clans einzigartige Anführer-Einheiten dazu, die zunächst in der Konklave mehr und mehr Macht ansammeln. Im passenden Moment können sie dann als Spezialeinheiten, die wie Elite-Einheiten behandelt werden, auf das Spielfeld beordert und mit besonderen Fähigkeiten ausgerüstet werden. Diese Fähigkeiten sind pro Anführer individuell, was die Asymmetrie der verschiedenen Clans noch etwas erhöht.

Das Besondere an diesen Einheiten ist, dass sie stärker werden, je länger sie abseits des Schlachtfelds bleiben. Das richtige Timing ist also gefragt. Ebenso können sie vom Feld zurück in die Konklave gehen, um dort einen Botschafter eines anderen Clans zu verdrängen und die Spielreihenfolge zu verändern. Weiterhin enthält die Erweiterung ebenso sechs neue Archon-Karten und zwei neue Szenarien.

 

Die Peace with Wolves-Erweiterung

Peace with Wolves hat zwar die wenigsten neuen Komponenten, aber wohl den größten spielerischen Inhalt. Zum einen gibt es ein Diplomatie-Modul, dass das Spiel für 3-5 Personen um einen Verhandlungs-Mechanismus erweitert. Damit werden temporäre Allianzen möglich, die im Grundspiel so gut wie nie von Nutzen waren. Die Clans besitzen nun Diplomatie-Karten, die mit anderen Fraktionen gegen Ressourcen oder Gefälligkeiten getauscht werden können.

Zum anderen kann im Spiel für 2-3 Personen nun durch das Vasallen-Modul eine zweite Fraktion pro Person kontrolliert werden. Also spielen alle mit zwei Fraktionen, wobei die zweite Fraktion deutlich abgespeckt ist und weder neue Einheiten rekrutieren noch Gebäude bauen kann. Ebenso besitzen die Vasallen keine eigenen Handkarten und müssen auch beim Einheitenlimit nicht berücksichtigt werden. Dafür können sie die Basis-Aktionen wie Bewegung, Verteidigung und auch Unterstützung durchführen und ihre eingenommenen GEO-Punkte zu denen des Hauptclans rechnen. Außerdem enthält auch dieses Set wieder zwei neue Szenarien und sechs Archon-Karten.

 

steam watchers erweiterungen test008

 

 

 

Die Spielmatte

Die Neopren-Spielmatte ist 72 x 108 cm groß und ersetzt das Spielbrett, das im Grundspiel enthalten ist. Sie ist um etwa 40% Prozent größer als das normale Spielbrett und weist eine etwas andere Farbgebung auf.

 

Tags: 2-5 Personen, Kampfstrategie, Erweiterung, Miniaturen, Area Control

unser wertungssystem

unterstütze uns

Hinweis: Die hier verwendeten Links zu Shops bringen teilweise einen Anteil am Umsatz für BSN. Der Unterscheidet sich abhängig vom Partner hilft uns aber die laufenden Kosten zu refinanzieren.