Test | Aeons End - Für die Ewigkeit

,,Werdet zu einem mächtigen Riss-Magier! Nutzt seine einzigartigen Fähigkeiten und Karten - verteidigt die Feste der letzten Ruhe.“ Mit diesen Worten lädt „Aeons End“ zum Kampf gegen vier Erzfeinde ein. Ob sich der Kampf um die letzten Funken der Menschlichkeit lohnt, erfahrt ihr im nachfolgenden Testbericht.

spielinfo aeons end fuer die ewigkeit

Wir haben "Aeons End - Für die Ewigkeit" selbst gekauft. Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

 

 

 

Spielablauf

In der Spielebox befinden sich etliche Karten, die es vor der ersten Partie zu sortieren heißt. Nachdem die Decks der Riss-Magier und das Deck eines der vier Erzfeinde zusammengestellt sind, werden genre-typisch die Karten, die in dieser Partie gekauft werden können, nach dem Zufallsprinzip ermittelt und in der Tischmitte ausgelegt.

 

aeons end fuer die ewigkeit rezension 11

 

Das Reihenfolgekarten-Deck bestimmt nun, wer den kooperativen Kampf gegen den Erzfeind beginnen wird. Ist ein Riss-Magier an der Reihe, so kann dieser zu Beginn des Zuges einen oder mehrere ausgespielte Zauber von den - oberhalb des Spielertableaus ausliegenden - Rissen aktivieren. Anschließend besteht die Wahl aus einer Palette an Aktionsmöglichkeiten: Hier können dunkle (inaktive) Risse gebündelt (aktiviert), Zauber ausgespielt und neue Karten für das persönliche Deck erworben werden. Zudem kann Energie zur Aktivierung der Spezialfähigkeit des jeweiligen Riss-Magiers erhöht oder ein Plan des Erzfeindes vereitelt werden. Nachdem der aktive Riss-Magier beliebig viele mögliche Aktionen ausgeführt hat, wird zum Abschluss des Zuges die Kartenhand vervollständigt, indem auf fünf Karten aufgefüllt wird. Ist der persönliche Nachziehstapel erschöpft, wird der gebildete Ablagestapel in unveränderter Reihenfolge als neuer Nachziehstapel bereitgelegt.

 

aeons end fuer die ewigkeit rezension 15

 

Anschließend wir die nächste Karte des Reihenfolgendecks gezogen. Ist der Erzfeind an der Reihe, so werden bereits ausliegende Karten des Erzfeindstapels von der Neuesten zur Ältesten abgehandelt. Danach wird eine Karte des Erzfeind-Kartenstapels gezogen und das abgebildete Ereignis ausgeführt. Im Stapel des Erzfeindes befinden sich weitere Monster, die es zu bekämpfen gilt, direkte Angriffe des Erzfeindes oder Pläne, die dieser geschmiedet hat und die nach Ablauf mehrerer Runden gravierende Nachteile für das Team bedeuten können.

Auf diese Art und Weise bekämpfen die Riss-Magier den ausgewählten Erzfeind. Der Erzfeind ist besiegt, wenn dessen Leben auf null reduziert wurde oder wenn am Ende eines Zuges sowohl der Erzfeindstapel leer ist als auch keine Monster oder Pläne mehr ausliegen. Der Erzfeind siegt hingegen, sobald das Leben der zu schützenden Feste der letzten Ruhe auf null reduziert wurde oder alle Magier besiegt sind.

 

Tags: 1-4 Personen, Kämpfen, Strategie, Deckbauspiel

unser wertungssystem

unterstütze uns

Hinweis: Die hier verwendeten Links zu Shops bringen teilweise einen Anteil am Umsatz für BSN. Der Unterscheidet sich abhängig vom Partner hilft uns aber die laufenden Kosten zu refinanzieren.