banner discord

TEST // ESCAPE TALES: CHILDREN OF WYRMWOODS

TEST // ESCAPE TALES: CHILDREN OF WYRMWOODS

Um sich auf dem Exit/Escape-Markt zu behaupten und frischen Wind in das Genre zu bringen, haben BOARD & DICE in ihrer ESCAPE TALES-Reihe bekannte Elemente mit einer fortlaufenden und jeweils abgeschlossenen Geschichte verknüpft. Mit CHILDREN OF WYRMWOODS ist vor kurzem der dritte Teil der Reihe veröffentlicht worden, bei dem es die Spielgruppe in ein von mysteriösen Ranken verseuchtes Dorf verschlägt. Aber macht dieser Teil etwas anders als seine Vorgänger oder muss man gar die Vorgänger gespielt haben, um die Geschichte zu verstehen? Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, auch dieses Abenteuer auf Herz und Nieren zu überprüfen! 

 

infos zum spiel

BOARD & DICE hat uns ESCAPE TALES: CHILDREN OF WYRMWOODS freundlicherweise für eine Rezension zur Verfügung gestellt.
Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

 

Darum geht es im Spiel

 

Bei CHILDREN OF WYRMWOODS handelt es sich grundlegend um ein Escape-Spiel, bei dem die Spielgruppe verschiedene Rätsel anhand einer dazugehörigen App löst. Anders als bei vielen anderen Escape-Spielen folgen die Spielenden bei der ESCAPE TALES-Reihe aber einer Geschichte, wodurch sich die Orte im Spiel verändern und somit auf neue Rätsel überprüft werden können. Geführt von einem Story-Buch durchläuft die Spielgruppe eine in sich geschlossene Geschichte, die sich in 3 Kapitel á ca. 3 Stunden Spielzeit untergliedert.

children of wyrmwoods 100

Die Rätsel werden anhand von Hinweiskarten ausgelegt und die Lösung anschließend in die App eingetragen, die der Spielgruppe bei richtiger Lösung den nächsten Hinweis präsentiert. Eine Neuerung im Vergleich zu den ersten beiden ESCAPE TALES Spielen ist die Einführung von verknüpfbaren Gegenständen. Während Rätselkarten mit spezifischen Symbolen gekennzeichnet sind (an denen sich auch erkennen lässt, welche Karte zu welchem Rätsel gehört), sind diese Gegenstandskarten nicht gekennzeichnet und ihre Funktion damit nicht direkt offensichtlich. Die Spielgruppe muss überlegen, ob sie diese Gegenstandskarten unter Nutzung der App mit einem Rätsel oder einem anderen Gegenstand kombinieren kann. 

Ebenfalls neu ist, dass die Spielenden von einem Charakter dargestellt werden, dessen Werte (Charisma, Geistige Gesundheit, Ausdauer und Geist) von den Entscheidungen der Spielenden beeinflusst werden können. Diese Werte werden nicht bei jedem neuen Kapitel zurückgesetzt, sodass sie eine ausschlaggebende Rolle beim Ende des Spiels darstellen. Zusätzlich lässt sich der Charakter mit unterschiedlichen Gegenständen und Rätseln kombinieren, um beispielsweise mehr über einen Gegenstand zu erfahren. Dadurch lassen sich schnell und einfach Tipps ergattern, die zur Lösung mancher Rätsel beitragen können.

children of wyrmwoods 102

Damit die Spielgruppe vorsichtig bei der Wahl ihrer Hinweise ist, erhalten sie an jedem neuen Ort eine bestimmte Anzahl an Aktionspunkten, die auf die Ortskarte gelegt werden, um verschiedene interessante Markierungen auf der Ortskarte anhand des Story-Buches zu überprüfen. Besitzen sie keine Aktionspunkte mehr, muss sich die Spielgruppe entscheiden, ob sie eine Rast einlegen oder sich „fokussieren“ will. Je nach Entscheidung wird eine Karte vom Rast- bzw. Fokusdeck gezogen, über die neue Aktionspunkte freigegeben werden. Jede Rast- und Fokuskarte birgt jedoch zusätzlich die Gefahr, dass die Eigenschaftswerte des Charakters sinken können, was das Spielende beeinflussen kann.

 

Was ist in der Box?

Die Spielschachtel enthält neben den über 200 Spielkarten drei Story-Bücher (eins für jedes Kapitel) und 36 Aktionspunkte aus grüngefärbtem Holz. Qualitativ ist kein Teil des Spielmaterials zu bemängeln. Die Karten erfüllen ihren Zweck sehr gut, die Holztoken sind sehr gut verarbeitet - generell ist das Artwork stimmig und lädt in die Welt von CHILDREN OF WYRMWOODS ein. Wie bei den Vorgängern ist leider die Größe der Spielkarten sehr klein, sodass Spielgruppen mit mehr als zwei Spielenden es kaum bewerkstelligen können, dass alle zeitgleich die Informationen der Karten einsehen.

ESCAPE tales children of wyrm03

Gleichgeblieben ist die Qualität der App bzw. der Webseite (über die die App auch gestartet werden kann). Die Bedienung der App für CHILDREN OF WYRMWOODS ist sehr einfach gehalten und die Tipps und Hinweise zu bestimmten Rätseln sind im Gegensatz zu den Vorgängern nochmals detaillierter verfasst worden - das ist nicht immer von Vorteil, da sich hier oft Hinweise finden, die zu viel vom Rätsel preisgeben.  

Tags: 1-4 Personen, Escape Room, App

unser wertungssystem

unterstütze uns