https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
Betrayal at House on the Hill 3. Edition

Betrayal at House on the Hill | 3. Edition des kultigen Horrorspiels ist erschienen

Hasbro bringt die 3. Edition des Kult-Klassikers „Betrayal at House on the Hill“ von Avalon Hill noch im April heraus – mit völlig neuem Design, neuen Charakteren und Szenarien. In dem kooperativen Horrorspiel mit Verräter-Mechanismus u.a. von Dave Chalker, Banana Chan und Noah Cohen (Betrayal Legacy) erkunden 3-6 Personen ein Spukhaus als Team… bis eine von ihnen sich gegen die anderen wendet. Die Illustrationen stammen von Henning Ludvigsen (Arkham Horror: Das Kartenspiel, Blood Rage) und die Spielzeit soll etwa 60-90 Minuten betragen.

 

 

Betrayal at House on the Hill 3rd Edition Inhalt

Darum geht es im Spiel

Plättchen für Plättchen, Raum für Raum, erbauen die Spieler:innen eine verfluchte Villa und versuchen, dieser lebendig zu entkommen. Sie erkunden die Räume, ohne zu wissen, was diese für sie bereithalten wird. Die Überraschungen des Hauses beeinflussen die Gesinnung der Abenteurer:innen entweder zum Guten oder zum Schlechten. Die Spielenden müssen an einem Strang ziehen, um den Alptraum zu überleben. Aber Achtung, an einem zufälligen Punkt im Spiel löst jemand ein Szenario aus, einen sogenannten Spuk, womit eine Person zum oder zur Verräter:in wird und fortan gegen die anderen kämpft. Das zu Beginn kooperativ ausgerichtete Rollenspiel wandelt sich im Verlauf schlagartig in ein kompetitives Strategiespiel.

Die dritte Edition von „Betrayal at House on the Hill“ bietet ihren Fans überarbeitete Grafiken und weitere Features u. a. 12 neue, noch nie dagewesene Charaktere, Karten mit spannenden Omen, Gegenständen und Ereignissen sowie 50 Spukszenarien, von denen jedes eine andere Geschichte erzählt.

 

banner fantasywelt jetzt kaufen test

 

Quellen:

Pressemitteilung

BoardGameGeek

Hasbro Website

FantasyWelt

Tags: 3-6 Personen, Verraten, Klassiker, Horror, Kooperativ

Ebenfalls interessant:

unterstütze uns

Die hier verwendeten Links zu Shops generieren teilweise Umsatz für BSN, mit dem laufende Kosten finanziert werden.