FIRE & STONE

FIRE & STONE // Neues Spiel von Klaus-Jürgen Wrede

Bei PEGASUS SPIELE soll im Oktober das neue Spiel von Klaus-Jürgen Wrede (CARCASSONNE, BALI) FIRE&STONE erscheinen. Im Spiel übernehmen zwei bis vier Personen ab zehn Jahren die Rolle unterschiedlicher Stämme der frühen Menschheitsgeschichte. Um in der Steinzeit zu überleben, gilt es Beeren zu sammeln, Tiere zu jagen und Dörfer zu bauen. Eine Partie soll zwischen 45 bis 60 Minuten dauern. Die Illustrationen stammen von Hendrik Noack (FEED THE KRAKEN, GLEN MORE II CHRONICLES).

 

 

BILD VOM SPIELAUFBAU:

fireandstone spielaufbau

 

DARUM GEHT ES IM SPIEL:

In FIRE&STONE führen die Spieler:innen ihren Stamm von Frühmenschen aus der afrikanischen Wiege der Menschheit in die ganze Welt hinaus. Sie erkunden mit ihren Spähern neue Regionen, jagen, ernten Nüsse, Pilze, Äpfel und Wurzelgemüse und bauen schließlich Dörfer. Wer durch Ausbreitung und Entwicklung den erfolgreichsten Stamm durch die Steinzeit führt, wird dieses Spiel von Erfolgsautor Klaus-Jürgen Wrede (Carcassonne) für sich entscheiden. Dabei helfen die Erfindungen neuer Werkzeuge und Techniken wie Schiffsbau oder Töpferei dabei, den Fortschritt noch zu beschleunigen.

Jedes Feld, das die Späher betreten können, enthält umgedrehte Entdeckungsplättchen. Bewegt sich ein Späher zum ersten Mal auf eines dieser Plättchen, werden diese umgedreht und lösen einen Effekt aus. Von nun an können diese Plättchen als Spieleraktion mit einem anderen Effekt verwendet werden. Am Ende des Spiels gewinnt die Person, welche die lukrativsten Aufgabenkarten erfüllen und geschickt positionierte Hütten errichten konnte. Durch einen zufälligen Aufbau entwickelt sich jede Partie anders und eine geheimnisvolle Höhle bringt jedes Mal einen zusätzlichen kleinen Kniff ins Spiel.

 

QUELLE:

BoardGameGeek

Pegasus Spiele

Tags: Zivilisation, Worker Placement, Strategie

Ebenfalls interessant:

unterstütze uns