Test | Sparta

Test | Sparta

Das Leben eines Teenagers kann hart sein. Die Gefühle spielen verrückt, die Lehrer in der Schule nerven und das Privatleben ordnet sich ständig neu. Was das alles nun mit dem antiken Sparta zu tun hat? Das gleichnamige Brettspiel „Sparta“ wurde von einer Person erdacht, die sich in genau dieser Lebensphase befand. Nach eigener Angabe erfand der Autor Yannick Holtkamp das Spiel „aus Langeweile“ nebenbei, was für einige erstaunte Reaktionen sorgte. Aber wie spielt sich das Spiel im Schachgewand und wie schlägt es sich gegen seine Konkurrenz?

sparta info

 

Wir haben "Sparta" selbst gekauft. Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

 

 

Darum geht es im Spiel!

In „Sparta“ übernehmen zwei Personen die Rollen der Spartaner und der verfeindeten Archaier. In einem Spielverlauf der „Schach“ ähnelt, ist es das Ziel beider Parteien entweder die zentralen Städte zu erobern oder die andere Armee auf nur einen einzelnen Soldaten zu reduzieren. In einem Spielzug wählt die aktive Person einen Spielstein aus und bewegt diesen um bis zu zwei Felder. Anders als bei „Schach“ können sich die Spielsteine in „Sparta“ in alle Richtungen bewegen und können ihre Bewegung auch während der Aktion variieren. So sehen sich Spielsteine nicht dazu gezwungen, sich zwei Felder diagonal zu bewegen, wenn sie eigentlich nur ein Feld diagonal und das andere Feld geradeaus gehen wollten. Beendet ein eigener Spielstein seine Bewegung auf einer gegnerischen Stadt, wird diese umgedreht und gilt als erobert. Beendet der Spielstein seine Bewegung jedoch auf einer eigenen Stadt, wird dieser Spielstein zu einem Helden aufgewertet.

 

sparta 100

 

Helden sind größere Spielsteine, die sich um ein zusätzliches Feld bewegen können und damit größere strategische Tiefe ermöglichen. Insbesondere beim Besiegen gegnerischer Spielsteine kann dieses zusätzliche Feld entscheidend sein. Um nämlich einen gegnerischen Spielstein aus dem Spiel zu nehmen, muss dieser von zwei eigenen Spielsteinen umschlossen werden. Egal ob es sich beim Spielstein um einen normalen Soldaten oder einen Helden handelt, sobald ein Spielstein von zwei gegnerischen Spielsteinen in einer geraden Linie umschlossen ist, wird dieser aus dem Spiel entfernt. Sobald es einer Person gelingt, eine der beiden Siegbedingungen zu erfüllen, endet das Spiel.

Tags: 2 Personen, Familienspiel, Abstrakt, Strategie

unser wertungssystem

unterstütze uns