TEST // VÖLUSPÁ

TEST // VÖLUSPÁ

„Im ältesten Gedicht der nordischen Mythologie, der VÖLUSPÁ, wird erzählt vom endlosen Ringen mächtiger Götter, gefährlicher Kreaturen und vergessener Völker. Jedes Mal entwickelt sich die Geschichte anders und eine neue Macht übernimmt!“ Mit diesem Ausblick möchte das kleine „Plättchen-Lege-Spiel“ VÖLUSPÁ Spielende an den Tisch locken und für sich begeistern. Was aber steckt in dem Spiel, das sich hinter diesen großen Versprechungen und einem schönen Artwork versteckt?


voeluspa info

 

Wir haben VÖLUSPÁ selbst gekauft. Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

 

Darum geht es im Spiel

Das Spielziel bei VÖLUSPÁ ist, die eigenen Plättchen so geschickt aneinanderzulegen, dass sich große Kombinationsketten bilden und sich damit viele Siegpunkte erzielen lassen. Zu Beginn des Spiels erhalten alle 2-5 Spielenden je 5 Plättchen, die zufällig aus einem Beutel gezogen werden, sowie eine Punktescheibe in ausgewählter Farbe, um die eigenen Siegpunkte auf einer Punktetafel festzuhalten.

 

voeluspa 103


Reihum müssen die Spielenden nun ihren Spielzug ausführen, indem sie ein Plättchen ausspielen oder abwerfen und anschließend ein neues zufälliges aus dem Beutel ziehen. Jedes Plättchen verfügt über einen Wert sowie eine spezielle Fähigkeit, wobei sich einige davon dauerhaft auf das Spielfeld und andere wiederum auf einen einmaligen Effekt beziehen. Der Wert der Plättchen ist wichtig, da sie nur Siegpunkte generieren, wenn sie das mit dem jeweils höchsten Wert einer Spalte oder/und Reihe sind. Ist das der Fall, werden alle Plättchen dieser Reihe/Spalte gezählt. Liegen dann zum Beispiel 3 Plättchen in einer Reihe (inklusive des ausgelegten Plättchens), ist das ausgelegte insgesamt 3 Siegpunkte wert. Zusätzlich werden immer alle Reihen und Spalten überprüft, denen das Plättchen angehört. So kann es sein, dass ein Plättchen den höchsten Wert einer Reihe und einer Spalte besitzt, womit beide auch gewertet werden. Legen Spielende Plättchen, deren Wert geringer ist als andere Plättchen dieser Reihe/Spalte, erhalten sie keine Punkte.


Damit nicht zu viele Punkte auf einmal vergeben werden, sind alle Reihen und Spalten auf insgesamt 7 Plättchen limitiert, sodass immer wieder neue Reihen gestartet werden müssen, um Siegpunkte zu erhalten und sich allmählich ein großes Raster an unterschiedlichen und miteinander verbundenen Ketten bildet. Besonders hilfreich bei der Siegpunktbeschaffung sind die unterschiedlichen Fähigkeiten der Plättchen. So lassen sich Plättchen mit bestimmten Fähigkeiten austauschen, die Werte benachbarter Plättchen auf 0 reduzieren oder es wird anderen Spielenden verboten, an ihrer Kette weiter in einer bestimmten Richtung anzulegen. Richtig geplant, lassen sich so also unterschiedliche Strategien bilden, die zu besonders vielen Siegpunkten führen können. Das Spiel endet, sobald alle Plättchen des Beutels und der Spielenden ausgespielt worden sind.

 

Spielvariationen

Während das Grundspiel an sich keine unterschiedlichen Schwierigkeits- oder Komplexitätsgrade anbietet, ist ein Erweiterungsmodul enthalten, das über 4 neue Plättchenarten mit neuen Fähigkeiten verfügt, sowie 5 Promoplättchen, die ebenfalls neue Regeln mit sich bringen. Während das Grundspiel an sich also mit eher wenig Komplexität auskommt, ist es Spielgruppen offengelassen, ob der Komplexitätsgrad mit verschiedenen Erweiterungsregeln erhöht wird.

 

voeluspa 106


Was ist in der Box?


Die Spielschachtel von VÖLUSPÁ enthält insgesamt 60 Plättchen für das Grundspiel, 30 Plättchen für die Erweiterungsmodule, 5 Punktescheiben, eine Punktetafel sowie einen schwarzen Beutel, aus dem die Plättchen gezogen werden.
Qualitativ entspricht das Material den Erwartungen an ein handelsübliches Brettspiel. Die Plättchen und die Punktetafel sind dick genug, um mehrere Spielpartien unbeschadet zu überstehen und auch die Punktescheiben erfüllen ihren Zweck. Hervorzuheben ist das schöne Artwork der Plättchen, das die Charaktere des Spiels gelungen in Szene setzt. Auch die unterschiedlichen Symbole der Plättchen, die die Fähigkeiten auf einen Blick erklären sollen, sind nach kurzer Zeit einleuchtend, obwohl insbesondere für den Einstieg und die Eingewöhnung in die Symbolik eine Spielhilfe für alle Spielenden sinnvoll gewesen wäre.


Das Regelheft ist in mehreren Sprachen beigelegt, die Plättchen und das Spielgeschehen sind vollkommen sprachneutral. An guten Beispielen und einer klaren Struktur erklärt das Regelheft die Regeln sehr zielführend auf insgesamt 4 Seiten, wobei hier auch schon die Erweiterungsmodule bedacht wurden.

unser wertungssystem

unterstütze uns