TEST // SILENT PLANET

TEST // SILENT PLANET - Fazit + Wertung + Bilder vom Spiel

Einige Spiele polarisieren sehr stark, wie z.B. HANABI und THE MIND. Beide sind mit SILENT PLANET vergleichbar, da es darum geht, Aufgaben mit eingeschränkter Kommunikation zu lösen. Während ich mit HANABI nichts anfangen konnte, mochte ich THE MIND sehr und habe hier etwas ähnliches erwartet.

silent planet 102

Meine erste Partie hat mich mit gemischten Gefühlen zurückgelassen. Ich konnte noch nicht einschätzen, ob das jetzt eher gut oder eher schlecht war. Es hat noch ein paar Partien gedauert, bis ich feststellen musste, dass es einfach nicht die gleiche Klasse wie THE MIND hat.

Das größte Problem des Spiels sehe ich darin, dass jeder frei gestalten kann, welche Logik die eigene Reihe haben soll. Bei den Zahlen 1 bis 5 kommt einem natürlich sofort in den Sinn, die Karten in aufsteigender Reihenfolge abzulegen und die Joker ganz vorne oder ganz hinten zu positionieren, am besten noch mit einer aufgedeckten Karte, die Joker markiert, und einer aufgedeckten Kare als Hinweis auf die Zahlenreihenfolge. Warum sollte es auch anders gestaltet werden? Damit sind einige Karten klar und das Spiel gelangt schnell an einen Punkt, an dem schon viel geschafft ist. Dann muss man nur noch ein- oder zweimal Glück beim Aufdecken haben und das Spiel ist gewonnen.

Ich habe mich mit den anderen Mitspieler_Innen nicht abgesprochen, aber jeder/jede entschied sich intuitiv für die aufsteigende Zahlenreihenfolge mit den Jokern hinten oder vorne. Auf diese Weise lässt sich das Spiel zu leicht gewinnen und es entsteht leider kein Anreiz, es noch einmal zu probieren.

silent planet 110

Zudem ist „SILENT“ hier auch eher ein Gag als tatsächlich spielrelevant. Denn laut der Regeln ist eine Kommunikation durch Kopfschütteln und Fingerzeig nicht verboten. Wenn ich also die Kartenreihe meiner Mitspieler_Innen mit dem Finger durchgehe, können die Mitspieler_Innen nicken oder den Kopf schütteln. Sie könnten auch einfach „Ja“ und „Nein“ sagen und wir könnten uns über die Karten des Spielers laut austauschen und hätten nicht mehr Informationen. Das Schweigen macht es nicht schwieriger, sondern anstrengender.

Vielleicht bin ich nicht die richtige Zielgruppe, aber SILENT PLANET ist leider durchgefallen. Vielleicht zündet es in einer Runde mit Kindern, die Gefallen daran finden, sich nur über Zeichensprache zum Ziel zu hangeln. Für eine Erwachsenenrunde kann ich das Spiel nicht empfehlen.

 

Wertung zum spiel

 

BSN Discord Server

 

banner fantasywelt jetzt kaufen

SO kaufen button

 

Bilder vom Spiel

Das könnte Dich auch interessieren

  • AZUL: QUEEN’S GARDEN // Neue Azul Variante zur Spiel 21 angekündigt +

    Der Verlag NEXT MOVE GAMES hat das Erscheinen von AZUL: QUEEN’S GARDEN zur Spiel 21 angekündigt, der deutsche Titel scheint DIE GÄRTEN DER KÖNIGIN zu werden. Autor des mittlerweile vierten Weiter Lesen
  • KINGDOM COME: DELIVERANCE // Brettspiel angekündigt +

    Für das erfolgreiche Videospiel KINGDOM COME: DELIVERANCE wurde eine kooperative Brettspielumsetzung mit App-Unterstützung angekündigt. Die Kampagne dazu soll auf GAMEFOUND starten und 1-4 Personen ins mittelalterliche Böhmen versetzen. Weiter Lesen
  • TEST // FRIESES WUCHERER +

    Ach ja, der Wohnungsmarkt! Wer hat sich nicht schon in der ein oder anderen Art und Weise über die eigenen Vermieter:innen beklagt oder von anderen schlimme Dinge zu Ohren bekommen? Weiter Lesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

........

Tags: Kommunikation, 15 Minuten, 2-6 Spieler, Kooperativ, Kartenspiel

unser wertungssystem

unterstütze uns

https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele