banner discord

TEST // REVELATIONS

TEST // REVELATIONS

Ihr glaubt, eure Freunde gut zu kennen? Ihr denkt, eure Emotionen und die eurer Freunde gut einschätzen zu können? Findet heraus, ob ihr wirklich einschätzen könnt, welche Emotion bei euren Freunden auftritt, wenn „deine Eltern nicht in ein Altersheim und stattdessen lieber bei dir wohnen wollen“ oder „du in einem Club auf deinen Vater triffst“.

 

infos zum spiel

CORAX GAMES hat uns REVELATIONS freundlicherweise für eine Rezension zur Verfügung gestellt.
Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

 

Spielablauf

 

Bei diesem kooperativen und kommunikativen Partyspiel geht es darum, so viele Emotionen der Mitspieler wie möglich richtig einzuschätzen, damit die Spieler als Team so viele Punkte wie möglich erreichen und am Ende eine gute Wertung erhalten.

revelations 101

Dafür bekommt jeder Spieler 6 Entscheidungskarten einer Farbe, die Emotionskarten werden in zwei Stapel geteilt (positive und negative Emotionen) und gemischt. Jeweils drei Emotionskarten von jedem Stapel werden nun an die Symbole des Spielbrettes gelegt, sodass jede Emotion einem Symbol zugeordnet ist. Der Empathie-Marker liegt in der Mitte des Spielplans auf dem Startfeld und die Wertungskarte - passend zu der Spieleranzahl - wird auch sichtbar auf den Tisch gelegt. Nun kann es auch schon losgehen.

Der Spieler, der anfängt, darf eine ausliegende Emotionskarte austauschen, aber auch nur mit einer vom selben Stapel, sodass immer drei negative und drei positive Emotionskarten ausliegen. Der aktive Spieler zieht außerdem eine Situationskarte und liest eine Situation davon laut vor. Sollte dem Spieler keine Situation gefallen, kann er eine neue Karte ziehen. Die Karte wird offen neben das Spielfeld gelegt. Nun überlegt sich jeder Spieler, welche der ausgelegten Emotionskarten am ehesten seiner Reaktion auf die Situation entsprechen würde. Danach wählt jeder Spieler die Entscheidungskarte mit dem Symbol, welches auch auf dem Spielplan an der Emotionskarte sichtbar ist und legt diese vor sich verdeckt ab. Der aktive Spieler sucht sich eine Person aus und versucht die Emotion zu raten, die diese Person gewählt hat. Liegt er richtig, gibt es einen Punkt fürs Team, liegt er falsch, gibt es keinen Punkt. Als nächstes ist der Spieler dran, dessen Emotion gerade erraten wurde. So geht es reihum, bis der letzte Spieler geraten hat. Eine Besonderheit ist hier, dass derjenige, der als erstes versucht hat, eine Emotion eines Mitspielers einzuschätzen, der letzte sein soll, der selbst eingeschätzt wird.

revelations 102

Wenn alle Spieler die erste Situation eingeschätzt haben, ist eine Runde vorbei und die nächste beginnt im gleichen Schema. Der Spieler links vom letzten aktiven Spieler beginnt die nächste Runde. Nach 8 Runden endet das Spiel und die Spieler können anhand der Wertungskarte ihren Punktewert ermitteln: ein Sternchen - „Ah…ihr spielt heute zum ersten Mal zusammen, oder?“, zwei Sternchen - „Gut! Ihr kennt euch jetzt vermutlich um einiges besser, Warum also aufhören? Na los, noch ein Spiel“, drei Sternchen - „Sehr gut! Ihr habt fast keine Geheimnisse voreinander. Fast … ihr werdet nochmal spielen müssen, um wirklich alles übereinander zu erfahren.“ oder aber vier Sternchen - „Absoluter Wahnsinn! So ein absolut perfektes Spiel passiert nur einmal alle 1000 Jahre!“.

 

Was ist in der Box?

 

Das Spielmaterial ist simpel, genau wie das Spiel. Es gibt ein Tableau, auf dem mit Hilfe des Empathie-Markers die Punkte des Teams gekennzeichnet werden. 4 doppelseitige Wertungskarten geben die Punkte je nach Spieleranzahl an. Die 18 Emotionskarten sind liebevoll gestaltet und die Zeichnungen machen die Emotionen sehr anschaulich. Wut, Freude, Scham, Neugier, etc. sind farblich passend gemäß der jeweiligen Emotion gezeichnet und daher auch der Blickfang des Spiels. Auf jeder der 106 Situationskarten sind jeweils 3 verschiedene Situationen abgedruckt. 318 verschiedene Situationen können also insgesamt durchgespielt werden. Die insgesamt 48 Situationskarten sind sehr einfach gehalten. Jeweils 6 Karten haben dieselbe Farbe und zeigen die 6 Symbole, welche ebenfalls auf dem Tableau zu finden sind. Alle Karten sind in gewohnter Kartenqualität, sodass ich kein Problem bei der Langlebigkeit des Spielmaterials sehe.

revelations 100

Die Anleitung ist ebenfalls kurz und simpel gehalten. Nachdem der Spielablauf beschrieben wurde, wird sogar noch einmal ein Beispielablauf mit 4 Spielern gezeigt. Wer sich lieber ein Video anschauen möchte, kann dies online machen, jedoch ist das Video nur auf Englisch.

Tags: 30 Minuten, Partyspiel, 2-8 Spieler, Kartenspiel

unser wertungssystem

unterstütze uns