TEST // RES ARCANA - LUX ET TENEBAE

TEST // RES ARCANA - LUX ET TENEBRAE - Fazit + Wertung + Bilder vom Spiel

LUX ET TENEBRAE bietet eher kleine, aber feine Veränderungen zum Grundspiel. Der neue magische Gegenstand „Schrift“ ist eine sehr gute Ergänzung, vor allem mit mehreren Spielern, denn sie erweitert die Auswahl und es kommt seltener zu einer Situation, dass gerade kein benötigter magischer Gegenstand zur Verfügung steht.

res arcana lux 28

Zu den Drachen und Kreaturen gesellen sich nun Dämonen. Grundsätzlich anders spielen die sich allerdings leider nicht. Dennoch werden in Summe alle Monster deutlich aufgewertet, denn es entstehen häufiger interessante Kombinationen mit diesen Karten. Zuvor war deren Anteil etwas unter-repräsentiert, was anscheinend erkannt wurde.

Ansonsten bieten die übrigen Karten einfach mehr Auswahl und das ist natürlich nie schlecht und steigert den ohnehin hohen Wiederspielwert von RES ARCANA weiter.

Sehr erfreulich ist auch, dass das neue Spielmaterial problemlos in das Sortiersystem des Grundspiels passt. In diesem ist immer noch Platz für noch unbekanntes Spielmaterial. Dies und der Aufdruck „Erweiterung 1“ lassen darauf schließen, dass wir mit noch mehr Erweiterungen rechnen dürfen.

res arcana lux 27

LUX ET TENEBRAE ist vielleicht nicht der ganz große Wurf, dafür gibt es einfach zu geringe Änderungen am Spiel, dennoch wissen wir die größere Vielfalt zu schätzen. Da das Grundspiel gerade von einer guten Balance an Spieltiefe und Spielfluss profitiert hat, gab es auch wenig Bedarf, hier größere Anpassungen vorzunehmen. Die vorhandenen Änderungen setzen an den richtigen Stellen an und wir können daher LUX ET TENEBRAE allen Freunden von RES ARCANA ohne Bedenken empfehlen. Gruppen, die das Spiel gerne zu fünft spielen wollen, werden ohnehin zugreifen.

 

Wertung zum spiel

 

banner fantasywelt jetzt kaufen

SO kaufen button

 

Bilder vom Spiel

Tags: Ressourcenmanagement, Enginebuilder, 30-60 Minuten, Fantasy, 2-5 Spieler, Kartenspiel

unser wertungssystem

unterstütze uns