Internationale Spieletage Essen Spiel'18 - Nachrichten     Internationale Spieletage Essen Spiel'18 - Videos

Test: The Networks - Deutsche Version

Geschrieben von Daniel Krause.

Test: The Networks  - Deutsche Version
Board & Dice hat mit "The Networks" ein bemerkenswert ausgefallenes Spiel in deutscher Sparche veröffentlicht. In letzter Zeit mal Fernsehen geschaut? Sind Sie mit dem Programm nicht zufrieden? Ich auch nicht. Es wird Zeit, dass das Programm von Menschen gestaltet wird die Ahnung und Geschmack haben - also uns!

In “The Networks” übernimmt ein Spieler alleine oder bis zu fünf gleichzeitig die Geschicke eines aufstrebenden Fernsehsenders. Man fühlt sich an die Zeit erinnert, als das private Fernsehen noch neu war und regelmäßig neue Sender entstanden. Die Spieler müssen dabei alle wichtigen Entscheidungen treffen. Welche Serie wird produziert, welchen Star nehme ich dazu, wenn es erlaubt oder nötig ist? Kann ich Werbung platzieren?

Dabei gibt es Serien wie “Chainmail Bikini Warrior”, “An Hour of Shouting” oder “How I Left Your Father” zu produzieren. In den Serien kann man Werbung für Produkte wie “The Ultimate Apple Corer”, “Gunmetal Chewing Gum” oder auch “Blast Radius Pure Sugar Cereal”. Da fällt die Wahl schwer…

Test: The Networks  - Deutsche Version

Spielvorbereitung

Die Punkteleiste wird entsprechend der Spielerzahl aus drei Teilen zusammengesetzt. Anschließend bekommt jeder Spieler seine Startkarten und zwei Marker. Einen behält er und einen stellt er auf die Punkteleiste. Nun werden die Serien auf die drei Slots verteilt und der Star und die Werbung wird in den “Green Room gelegt”. Ein Startspieler wird bestimmt und dann platziert jeder im Uhrzeigersinn seinen Marker und nimmt sich entsprechend der Platzierung zu Beginn sein Geld. Die Star, Werbung und Season Karten werden verdeckt als Stapel ausgelegt. Von jedem deck werden entsprechend der Spielerzahl Karten gezogen und offen ausgelegt. Das Spiel kann starten.

So funktioniert das Spiel

Der Startspieler ist an der Reihe. Er kann genau eine der folgende Aktionen auswählen:

Eine Sendung produzieren

Um eine Sendung zu produzieren, kann ein Spieler eine der ausliegenden Shows nehmen. Die Bedingungen, wie ein Star oder eine Werbung müssen jedoch bei einigen Karten erfüllt sein. Das heißt, bei einer Show, die einen Star und/oder eine Werbung zwingend voraussetzt, muss beides schon beim Spieler im Green Room bereit liegen. Alles zusammen, kann dann platziert werden. Bei anderen Sendungen kann etwas kombiniert werden. Zudem muss der Preis für die Show/Sendung bezahlbar sein.

Ist das alles gegeben, kann die Sendung in einem der drei Slots produziert werden. Dafür muss die dort vorhandene Sendung entfernt werden und um 180 Grad gedreht in die “Rerun Area” gelegt werden. Alle Stars oder Werbungen werden unter den Nachziehstapel gelegt. Die Sendung bleibt liegen, sie bringt am Ende der Runde noch einige Zuschauer.

Test: The Networks  - Deutsche Version

Nach dem Platzieren kommt ein schwarzer Marker auf die Sendung und markiert, dass sie das erste mal läuft. Jede weitere Runde wandert der Marker einen Schritt nach unten. Die Zuschauerzahl verändert sich entsprechend. Kommt die Sendung zur passenden Zeit, gibt es bei der Erstausstrahlung noch einen Bonus.

Die Shows haben unterschiedliche Genres. Es gibt Drama, Action, Reality, Sci-Fi, Sitcom und Sport. Schafft es ein Spieler drei oder fünf Karten des gleichen Genres zu produzieren, bekommt er sofort fünf Zuschauer und darf sich entscheiden, von welchem Stapel er drei Karten verdeckt ziehen will. Eine davon darf er dann behalten.

Einen Star verpflichten

Einen Star zu verpflichten ist denkbar einfach. Man muss viel Geld haben, also zwischen 1-5 Millionen Dollar. Dann wandern sie willig aus der Auslage in den “Green Room”. Doch aufgepasst. Stars können sehr wählerisch sein. Manche mögen es nur in einem bestimmten Genre eingesetzt zu werden. Dann geben sie Alles und erhöhen die Wertigkeit der Sendung maßgeblich. Sind sie hingegen in einen “unpassenden” Genre aktiv, arbeiten sie Lustlos und locken weniger Zuschauer vor den Bildschirm. Zudem kosten sie pro Runde “Unterhalt”.

Einen Werbevertrag an Land ziehen

“Ohne Moos nix los” - das gilt auch bei diesem Spiel. Nimmt man sich einen der ausliegenden Verträge, so bekommt man immer sofort eine Abschlussgebühr. Danach wandern sie wie die Stars in den Green Room.

Eine Netzwerk-Karte nehmen

Wer eine Netzwerk-Karte nimmt, kann deren Aktion je nach Kartentyp sofort, später oder am ende des Spiels nutzen. Zudem gibt es dauerhafte Aufwertungen. Wer sie abwirft hat noch einmal einen Extra Bonus.

Einen Star oder eine Werbung hinzufügen

Sendungen die einen möglichen Platz für Stars oder Werbung haben, dürfen auch nachträglich mit diesen aufgewertet werden. Dafür nimmt man sie aus dem Green Room und platziert sie versetzt unter die Sendung um den Bonus am Kartenrand zu sehen.

Passen

Wer passt, platziert sich für die Zugreihenfolge der nächsten Runde. Zudem gibt es Geld oder Zuschauer. Am Anfang mehr, am Ende weniger.

Empfehlung der Redaktion

Anachrony Brettspiel kaufen

Jetzt Anachrony bei milan-spiele.de Für 67,30 €kaufen und Brettspiel-News.de unterstützen - DANKE! :)