https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
Origins – Die Weltwunder

Origins – Die Weltwunder | modulare Erweiterung ist jetzt förderbar

Kürzlich startete in der Spieleschmiede die Kampagne zu „Origins – Die Weltwunder“, der ersten Erweiterung zu "Origins - Ankunft der Erbauer“. Die Erweiterung von Autor Adam Kwapinski (Nemesis, Lords of Hellas) fügt dem Spiel zwei Module hinzu, die neue Gebäudetypen und Ziele mit sich bringen.

 

 

weltwunder origins wonders

SO kaufen button

Darum geht es in der Erweiterung

Sie kamen auf diesen Planeten, und sie haben euch auserwählt. Ihre Weisheit und ihr Können ließen euch erblühen. Ihr habt ihre Auffassung von Kultur, Wissenschaft und Kriegskunst erlernt und es ist Zeit für neue Ziele!
Unter den wachsamen Augen der Erbauer werdet ihr eure Fertigkeiten erproben, und sie werden eure Anstrengung belohnen. Wieder führt ihr eure Städte zum Sieg, aber diesmal werdet ihr vielleicht ein Weltwunder errichten – ein andauerndes Symbol eurer Größe und eurer Wohltäter, die euch aus der Höhe beobachten.

Das Modul „Weltwunder“ macht das Spiel variabler, indem es einen neuen Gebäudetyp einführt.
„Forderungen der Erbauer“ fügen dem Spiel Ziele hinzu, von denen nach jeder Runde eines gewertet wird. Sie bestimmen auch die Dauer der Partie und ersetzen alle anderen Bedingungen für das Ende der Partie.

 

forderungen origins wonders

 

Die Kampagne

Die vom Giant Roc Verlag initiierte Kampagne läuft noch bis zum 17. September und ist bereits finanziert. Die Erweiterung allein ist ab einem Unterstützungswert von 19 € zu haben, während das Gesamtpaket mit dem Grundspiel 70 € kostet. Zusatzkosten wie VAT oder Versand kommen wie immer in der Spieleschmiede nicht hinzu. Ausgeliefert werden soll „Origins – Die Weltwunder“ bereits im Januar 2023.

 

 

Quellen:

Spieleschmiede

BoardGameGeek

Youtube

Tags: 1-4 Personen, Spieleschmiede, Mythologie, Städtebau, Crowdfunding

Ebenfalls interessant:

unterstütze uns

Die hier verwendeten Links zu Shops generieren teilweise Umsatz für BSN, mit dem laufende Kosten finanziert werden.