CORONAVIRUS // Brettspiel-Versand läuft weiter

CORONAVIRUS // Brettspiel-Versand läuft weiter

Auch wenn der lokale Einzelhandel mittlerweile zum erliegen gekommen ist, werden die altvertrauten Onlinehändler weiterhin Spiele versenden. Milan-Spiele.de, Spiele-Offensive.de oder Fantasywelt.de versenden nach wie vor. Außerdem bleiben auch die zahlreichen Online-Shops der Verlage nach aktuellem Stand offen und liefern die Bestellungen per Versanddienste.

 

Auswirkungen vom Coronavirus

Mehrere Online-Händler bitten um Verständnis, dass die Lieferzeiten sich eventuell verlangsamen können. Das liegt zum einen an internen geänderten Abläufen im Lager und Versanddiensten, aber auch an dem generellen großen Versandvolumen, dass von den Transportdiensten derzeit bewältigt werden muss.

Fantasywelt.de zum Beispiel hat in einem offenen Brief mitgeteilt, dass die Mitarbeiter in feste Gruppen eingeteilt wurden, um ein Verbreitung des Virus zu verhindern. Dort ist auch zu lesen, dass die Warenverfügbarkeit gesichert ist, da auch die Verlage regulär arbeiten und liefern. Der Händler will aus der Lage jedoch kein Kapital schlagen und verzichtet bis auf Weiteres auf besondere Rabatt-Aktionen.

 

Die Lage der Verlage

Über die Lage der Verlage, kann natürlich nicht generell geurteilt werden. Wir hatten heute das Gespräch mit zweien geführt und erfahren, dass die nahe Zukunft derzeit als unsicher eingeschätzt wird, jedoch noch nicht existenzbedrohend ist. Trotzdem stellt die Schließung des gesamten Einzelhandels eine nicht zu unterschätzende Minderung des Vertriebsnetzwerkes der Verlage dar. Die Frage ist nun, in wie weit die Nachfrage bestehen bleibt und ob sie dann von den Onlinehändlern bedient werden kann.

Tags: Branche

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.