TEST // GESCHICKT GESTECKT

TEST // GESCHICKT GESTECKT

Du stehst in deinem kleinen Blumenladen am Rande einer geschäftigen Kreuzung im viktorianischen London. GESCHICKT GESTECKT ist der Blumenstrauß vor dir in einer Vase, wie immer. Aber schon seit einigen Stunden sinnierst du, ob du nun eine sattrote Pfingstrose oder doch die von dir so geschätzte Orchidee mit den weißen Blüten als Finish in deinen Strauß einbinden sollst. Wenn du dich vergreifst, erhält der Strauß möglicherweise eine gänzlich falsche Bedeutung. Und das wäre eine Katastrophe, die es mit allen Mitteln zu verhindern gilt! Schließlich sollst du auch weiterhin als die/der begnadetste Florist:in unter den Blumenliebhabern des ganzen Landes gelten.

infos zum spiel

Wir haben GESCHICKT GESTECKT selbst gekauft.
Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

 

Zeit, einen meisterhaften Strauß zu binden!

 GESCHICKT GESTECKT ist ein kartengesteuertes Set Collection-Mikrospiel aus der Button SHY-Serie von FROSTED GAMES, bei dem 1 - 4 Spielende ab 8 Jahren in 20 - 40 Minuten versuchen, den schönsten und bedeutungsvollsten Blumenstrauß zu binden. Wem dies am besten gelingt, erhält die meisten Siegpunkte und gewinnt das Spiel.

 geschickt gesteckt 107

Zu Beginn des Spiels werden 18 Karten gemischt. Anschließend kann es auch schon mit der ersten von drei Runden losgehen. Eine Runde besteht immer aus zwei Phasen: (1) dem Arrangement und (2) dem Werten.

1. Arrangement

 In einer Partie mit zwei Spielenden erstellt zunächst der Startspieler ein Angebot. Dafür werden zwei Karten vom Nachziehstapel gezogen. Dieser betrachtet die Auswahl und entscheidet, welche der beiden Karten offen und welche verdeckt dem anderen Spielenden angeboten wird. Der Mitspielende muss nun entscheiden, ob er lieber die offene Karte wählt oder doch lieber das Risiko eingeht und die verdeckte Karte nimmt, von der nicht bekannt, um welche Blume mit welchem Zusatzeffekt es sich handelt. In jedem Fall erhält der Startspieler die andere Karte.

Beide Spielenden dürfen ihre Karte nun ansehen und müssen sie ganz links in der eigenen Auslage platzieren. Verdeckte gespielte Karten müssen aber weiterhin verdeckt liegen bleiben. Das ist wichtig für die Wertung.

Jetzt wechseln die Rollen und der Mitspielende erstellt ein Angebot. Dies wird so lange wiederholt, bis beide insgesamt vier Karten vor sich haben. Aber wer hat die schönsten Blumen für seinen Strauß zusammengestellt? Das entscheidet sich bei der nun folgenden Zwischenwertung.

geschickt gesteckt 106

2. Werten

 Für die Wertung rücken die Spielenden zunächst ihre verdeckten Karten leicht nach unten, damit diese nach dem Aufdecken von den offenen Karten des Arrangements unterschieden werden können. Das ist wichtig für einige Karteneffekte.

Sollte ein Spielender auf seinen Karten eine Aktion abgedruckt haben, wird diese nun ausgeführt. So ist es beispielsweise möglich, die Position einer Blumen im Strauß noch zu verändern.

 Zum Schluss erhalten die Spielenden ihre Punkte. Aber für was gibt es Punkte? Einerseits gibt es Siegpunkte für jedes Herz auf den Karten. Zudem werden nun die Karteneffekte berücksichtigt. So erhalten Spielende zum Beispiel für alle roten Blumen, welche als verdeckte Karten im Arrangement liegen, jeweils einen Punkt.

 geschickt gesteckt 108

Nun ist die Runde zu Ende, alle Karten werden neu gemischt und der Startspieler wechselt.

 Mit dem Ende der dritten Runde endet die Partie und es erfolgt die Endauswertung. Hierzu werden alle Punkte aus den drei Runden zusammengezählt. Gewonnen hat der Spielende, welcher mit seinen Sträußen die meisten Punkte erreichen konnte.

 Neben dem Spiel für zwei Personen beinhaltet GESCHICKT GESTECKT auch eine Variante für 3 - 4 Spielende sowie einen Solomodus. Beide Varianten habe ich im Testzeitraum nicht angespielt, weswegen diese auch nicht in die Bewertung mit einfließen.

 

3 - 4 Spielende

Bei 3 - 4 Spielenden ändert sich lediglich das Prozedere beim Erstellen der Arrangements. Ihr erstellt nun ausgehend vom Startspieler ein Angebot für euren Sitznachbarn. Dabei werden zunächst zwei Runden mit und dann zwei Runden gegen den Uhrzeigersinn gespielt, sodass alle Mitspielenden vier Karten für die Wertung haben. Die Regeln für das Werten bleiben unverändert.

 

Solomodus

Im Solomodus gibt es schon etwas mehr Anpassungen und zudem zusätzliches Spielmaterial. Neben den 18 Blumenkarten müssen nämlich noch 6 Solospielkarten für die fiktive Konkurrentin gemischt werden.

 Zum Rundenbeginn ziehst du eine der Solospielkarten, welche angibt, wie die Regeln für die aktuelle Runde sind. Anschließend ziehst du zwei Blumenkarten und legst sie so aus, wie auf der Solospielkarte angegeben.

geschickt gesteckt 105

 Nun musst du eine der beiden Karten aus der Auslage wählen. Je nachdem welche du wählst, wird sie auf Basis der Solospielkarte in dein Arrangement offen oder verdeckt gesteckt. Das gleiche gilt für die Karte der fiktiven Konkurrentin. Dabei habt der Solospielende immer mehrere Möglichkeiten.

 Nach vier solchen Durchgängen endet die Runde. Die eigene Wertung erfolgt wie im Zwei-Personen-Spiel. Die fiktive Konkurrentin hingegen führt keine Aktionen aus, bekommt aber für jede Aktionskarte mit einer Blume zwei Punkte. Ansonsten ist die Wertung identisch zu jener der Spielenden.

 Beim Beginn der nächsten Runde muss beachtet werden, dass nach der ersten Runde eine und nach der zweiten Runde zwei Karten aus dem alten Arrangement der fiktiven Konkurrentin zufällig gezogen werden. Diese erhält die fiktive Konkurrentin zusätzlich in der darauffolgenden Runde. Sie hat also in der zweiten Runde fünf und in der dritten Runde sechs Karten, welche gewertet werden.

 Am Ende der dritten Runde wird geprüft, ob du mehr Punkte als die fiktive Konkurrentin hast. Falls ja, ist das Spiel gewonnen.

 

Ein bunter Strauß mit ein paar welken Blättern

Die Schachtel von GESCHICKT GESTECKT präsentiert sich in einem farbenprächtigen Gewand aus royal anmutenden Blumen. Die Schönheit wird jedoch ein wenig von der riesigen Verlagsbanderole auf dem unteren Teil der Box getrübt.

geschickt gesteckt 102

Im Inneren erweist sich GESCHICKT GESTECKT als wesentlich nüchterner. Ein weißer Pappeinsatz hält die insgesamt 25 Karten zusammen, welche dank zweier Aussparungen einfach entnommen werden können. Die Karten selbst sind überdurchschnittlich dick und die hübschen Illustrationen erstrahlen in satten Druckfarben. Auf den Karten wird im unteren Bereich die Bedeutung der jeweiligen Blume erklärt, was eine nette Ergänzung darstellt. Leider ist diese aber schwer zu lesen, da die hellgraue Schrift auf dem beigen Untergrund etwas untergeht.

Die Angaben auf der Spieleschachtel sind teilweise etwas verwirrend. So steht auf der Vorderseite, dass das Spiel für 1 - 2 Spielende sei. Schaut man auf die Rückseite, stellt man fest, dass es für GESCHICKT GESTECKT auch eine Variante für 3 oder 4 Mitspielende gibt.

Die Anleitung von GESCHICKT GESTECKT ist; wie das Spiel selbst; kurzweilig und erklärt die Grundregeln auf gerade einmal einer Seite. Umfassende Beispiele und einige Abbildungen erleichtern zudem den Spieleinstieg. Während der Erstpartie dient das beigefügte Glossar auf einer Karte zudem als Gedächtnisstütze. In den Texten wird übrigens durchgehend das generische Femininum verwendet, also immer nur von Spielerinnen gesprochen. Eine erfrischende Neuerung, wie ich finde. Die recht kleine Schrift könnte es jedoch gerade älteren Spielenden schwer machen, die Anleitung zu lesen.

Tags: Draften, 20-40 Minuten, Set sammeln, 1-4 Spieler, Bluffen

unser wertungssystem

unterstütze uns