TEST // ANUBIXX

TEST // ANUBIXX

Beim Gedanken an Ägypten kommt einem viel in den Sinn, so zum Beispiel Pharaonen, Mumien und natürlich die Cheopspyramiden, Bauwerke immensen Ausmaßes. Und um am Bau dieser Weltwunder beteiligt zu sein, trägt uns ANUBIXX ein paar tausend Jahre in die Vergangenheit und lässt uns zu Baumeistern im Reich der Pharaonen werden.

 

infos zum spiel

ANUBIXX wurde uns freundlicherweise von NSV kostenlos zur Verfügung gestellt.
Auf unsere Bewertung hat das keinen Einfluss.

 

Pharao Cheops und seine Vision von den Pyramiden

 

Wie für ein Roll & Write Spiel üblich, ist ANUBIXX schnell aufgebaut. Jeder Spieler bekommt einen Bleistift und ein Blatt vom Spielblock zur Hand und die Würfel werden in der Tischmitte bereitgelegt. Der Spielblock ist folgendermaßen aufgebaut: Ganz oben ist die Siegpunktleiste, für die Berechnung am Ende des Spieles. Darunter folgen die Boni, welche am Ende 3 Punkte pro Stück geben, und anschließend die drei Bauwerke (Pyramide, Triumphbogen, Bodenrelief), welche aus Feldern in verschiedenen Farben bestehen. Zum Schluss gibt es noch eine Reihe mit 6 Jokersteinen und eine mit verschiedenfarbigen Steinen.

Ein Startspieler wird bestimmt und schon geht es los. Der Startspieler wirft die Farbwürfel und darf nun bis zu 2 farbig passende Steine auf seinem Block abkreuzen, dies obliegt jedoch ein paar Regeln. Will der Spieler Steine im Bodenrelief platzieren, so müssen hier immer 2 Kreuze gesetzt werden, die entweder horizontal oder vertikal zusammenhängen. Der Triumphbogen muss von unten her gebaut werden, also zuerst Stein für Stein die Säulen und abschließend der Bogen.

anubixx 20

Auch die Pyramide wird von unten her aufgebaut, somit kann ein Stein der zweiten Reihe erst platziert werden, wenn die zwei Steine darunter abgekreuzt sind. Zum Abkreuzen darf der aktive Spieler die Farben auf den Würfeln verwenden, aber auch seine Jokersteine und seinen Vorrat aus farbigen Steinen. Der Vorrat aus farbigen Steinen darf jedoch nur von links nach rechts genutzt werden. Braucht der Spieler also einen lilafarbenen Stein, davor sind aber noch ein gelber und grüner ungenutzt, sind diese beiden verloren.

Abschließend dürfen die restlichen Spieler die übrigen, nicht genutzten Würfel ebenso verwenden. Danach ist der nächste Spieler an der Reihe. Kreuzt ein Spieler einen Stein ab, in welchem eins der Bonusbilder (Skarabäus, Schlange, etc.) zu sehen ist, teilt er dies laut der Gruppe mit. Damit haben die anderen Spieler noch in der laufenden Runde Zeit, den Bonus ebenfalls zu erhalten. Für jeden Spieler, der dies nicht schafft, ist der Bonus verloren. Das Spiel endet, wenn ein Spieler zwei Gebäude fertig gestellt hat und die aktuelle Runde beendet ist.

anubixx 22

Ist das Spielende eingetreten, folgt die Wertung: Für die Pyramide bekommt der Spieler die Punkte der höchsten Reihe, auf der er einen Stein platziert hat. Beim Triumphbogen ist es umgekehrt, es gibt die Punkte auf Höhe der niedrigsten Säule. Das Bodenrelief gibt Punkte für die Anzahl der Kreuze. Wie bereits erwähnt, bekommt ein Spieler 3 Punkte für jeden erhaltenen Bonus. Jeder nicht verwendete Joker und farbige Vorratsstein geben ebenfalls Punkte. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

 

Die Schönheit Ägyptens in einem Spiel?

 

Über das Spielmaterial gibt es nicht viel zu sagen, da es nur aus einem Block, vier Würfeln und fünf Bleistiften besteht. Der Block ist schön gestaltet und die Bonussymbole passen zu der Thematik Ägypten. Die Würfel sind aus Holz und hochwertig bedruckt. Lobend zu erwähnen sind die Bleistifte, da diese zusätzlich einen Radiergummi enthalten, welcher bei Roll & Write - Spielen immer sinnvoll ist. Leider ist das größte Manko des Spieles aber auch mit den Bleistiften verbunden, diese sind nämlich nicht extra verpackt und verschmutzen deshalb das Schachtelinnere und die Würfel.

IMG 1604

Die Anleitung ist mit drei Seiten sehr kurz, aber dennoch gut beschrieben und ausreichend bebildert. Ein ausführliches Beispiel eines Spielzuges auf der Rückseite schildert das Spielgeschehen noch eindeutiger und lässt keine Fragen offen.


ANUBIXX ist ein einfaches und leicht zugängliches Roll & Write Spiel. Vor ein paar Wochen haben wir bereits in einem Artikel über Copenhagen - Roll & Write betont, wie leicht und anfängerfreundlich es doch ist. Dies wird aber von ANUBIXX noch einmal übertroffen. Da es keinerlei freispielbare Boni, die den Spielverlauf ändern könnten, gibt, ist es ein perfektes Einsteigerspiel. Es geht hier nur ums Würfeln und Kreuzchen setzen.

Dadurch ist ANUBIXX angenehm einfach und hervorragend nach einem komplexen Brett von Spiel geeignet. Leider kommt mit der Einfachheit auch eine gewisse Eintönigkeit einher. Auch ist ANUBIXX stark vom Glück abhängig, so kommt es vor allem im Spiel zu zweit vor, dass wir in 5-6 Würfen keine einzige Farbe der Würfel brauchen konnten, was den Spielspaß eher dämpft – das ist bei der sehr kurzen Spielzeit von nur etwa 10 Minuten allerdings schnell wieder vergessen.

anubixx 26

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Spiel so klein und handlich ist. Die Schachtel ist so groß wie bei einem herkömmlichen Kartenspiel und da sogar die Bleistifte inkludiert sind, ist das Spiel perfekt für eine Reise, bei der nur wenig Platz für das Spiel bleibt, wie zum Beispiel in einem Zug oder auf der Rückbank eines Autos.

Abschließend gilt also, dass ANUBIXX erfahrene Spieler wohl eher nicht anspricht, außer sie wollen ein Gegengewicht an anspruchsvollen Spieleabenden. Einsteigern, die in die Welt des Roll & Write schnuppern wollen oder einfach nur ein kompaktes Spiel für unterwegs suchen, ist ANUBIXX aber allemal zu empfehlen.

 

Wertung zum spiel

 

banner fantasywelt jetzt kaufen

 

Bilder vom Spiel

Tags: Ägypten, 20 Minuten, Roll-and-Write, 2-5 Spieler

unser wertungssystem

unterstütze uns

https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele