Update: Agricola Family Edition ist erschienen

Geschrieben von Daniel Krause.

Agricola Family Edition erscheint 2016, lookout spiele,
(Update 26.07.2016) Die Familienspiel Version von Agricola ist ab sofort erhältlich. Lookout Spiele hatte „Agricola Family“ für Ende Juli, Anfang August angekündigt. Bei dieser Ausgabe, wurden die Spielmechaniken etwas vereinfacht. So sollen auch Spieler Zugang zu dem Spiel finden, die es vorher zu kompliziert fanden.

Das Spiel wird für ein bis vier Spieler sein. Eine Partie soll 45 Minuten dauern und ab acht Jahren geeignet sein.

Das sagt der Verlag zur neuen Version:
Ihr bewirt­schaf­tet einen klei­nen Bau­ern­hof. Die­ser besteht zu Beginn nur aus einem klei­nen Holz­haus mit zwei Räu­men. Darin haben eure bei­den Per­so­nen Platz (der Bauer und die Bäue­rin). Ihr könnt euer Bau­ern­haus mit wei­te­ren Räu­men aus­bauen, damit eure Fami­lie grö­ßer wer­den kann. Je mehr Per­so­nen ihr besitzt, desto mehr Aktio­nen könnt ihr durch­füh­ren. Aller­dings müs­sen eure Per­so­nen in den Ern­te­zei­ten auch ernährt wer­den. Dazu müsst ihr Acker­bau und Vieh­zucht betrei­ben, um an genü­gend Nah­rung zu gelan­gen. Hilf­reich kön­nen Anschaf­fun­gen sein, diese ste­hen aller­dings nur begrenzt zur Ver­fü­gung. Nach 14 Run­den gewinnt, wer sei­nen Bau­ern­hof am bes­ten aus­ge­baut hat und die meis­ten Punkte errin­gen konnte.

Unser Klas­si­ker „Agri­cola“ ist vie­len Men­schen bekannt… und eini­gen ein­fach zu viel! Damit auch die­sen Spie­lern und Spie­le­rin­nen die wun­der­schöne Welt von „Agri­cola“ offen steht gibt es des­we­gen ab dem­nächst die Familienspiel-Version. Der Kern­me­cha­nis­mus des Spiels bleibt euch dabei erhal­ten — ihr setzt nach wie vor eure Arbei­ter auf die unter­schied­li­chen Akti­ons­fel­der um die ent­spre­chen­den Aktio­nen aus­zu­füh­ren — und auch die Illus­tra­tio­nen und Spiel­steine ste­hen denen des „gro­ßen Bru­ders“ in nichts nach. Aller­dings gibt es keine Hand­kar­ten und auch der varia­ble Spiel­plan ist einem fes­ten gewi­chen. Anschaf­fun­gen gibt es immer noch, aber nicht als Kar­ten, son­dern als Plätt­chen. Apro­pros Plätt­chen — Der Hof­aus­bau hat sich eben­falls ver­ein­facht. Alle Dinge die gebaut wer­den kön­nen (Anschaf­fun­gen, Häu­ser, Wei­den, …) sind jetzt Plätt­chen und wer­den ein­fach offen vor euch anein­an­der gelegt.

Das Ziel des Spiels ist eben­falls gleich geblie­ben. Wer baut den schöns­ten und erfolg­reichs­ten Bau­ern­hof auf? Dazu müsst ihre Wei­den ein­zäu­nen und Tiere dar­auf hal­ten, Äcker pflü­gen und dar­auf Wei­zen anbauen und euer Bau­ern­haus ver­grö­ßern und reno­vie­ren. Ihr könnt außer­dem für Fami­li­en­zu­wachs sor­gen, wodurch euch pro Runde mehr Aktio­nen zur Ver­fü­gung ste­hen, aber auf­ge­passt: Jedes Fami­li­en­mit­glied muss in der Ern­te­zeit ernä­hert wer­den! Zum Glück hal­tet ihr ja Tiere und habt reich­lich Wei­zen geern­tet, denn dar­aus lässt sich vor­treff­lich Nah­rung herstellen.

Quelle: lookout spiele

Empfehlung der Redaktion

Anachrony Brettspiel kaufen

Jetzt Anachrony bei milan-spiele.de Für 67,30 €kaufen und Brettspiel-News.de unterstützen - DANKE! :)