Spiel’18 // Tag eins // Es war voll, laut und gut wie immer!

Geschrieben von Daniel Krause.

Spiel’18 // Tag eins // Es war voll, laut und gut wie immer!

Endlich ist es so weit, die heiligen Hallen der Internationalen Spieletage haben ihre Pforten geöffnet. Wie zuletzt war der Andrang sehr groß und viele Tausend Spielerinnen und Spieler fluteten die Hallen. Dadurch, dass es keinen verfrühten Eintritt gab, musste bis 10 Uhr gewartet werden – auch wer später kam musste immer noch lange anstehen. Es soll an einem Eingang nur ein Scanner zu Verfügung gestanden haben.

In den Hallen entstand eine gewisse Spannung, eine freudige Erwartung auf die Menschen, die aus aller Welt angereist sind und auf den Einlass warteten. Auch der Händler und Verlage konnte den Start der Messe kaum erwarten.

Auffällig dieses Jahr: Wer in Halle 3 die Halle verlassen wollte musste einige Minuten Wartezeit einplanen. Dort musste angestanden werden um ein Bändchen zu ergattern, um anschließend wieder in die Halle zu kommen. Der Umweg über einen anderen Ausgang lohnt kaum, denn der Weg dorthin war wegen verstopften Gängen nur langsam zu erreichen. Einige Stimmen wurden laut, es sei so voll gewesen wie sonst an einem Samstag. Das ist natürlich nur die subjektive Wahrnehmung. Ob am Ende der vier Tage tatsächlich ein neuer Besucherrekord erreicht wird, bleibt abzuwarten.

Spiel’18 // Tag eins // Es war voll, laut und gut wie immer!

In den hinteren Hallen 4+5+6 gab es am Vormittag noch viele freie Plätze, wer hier ein Spiel ausprobieren wollte, hatte die Qual der Wahl. Zwischenzeitlich standen sich Massen an Menschen die Beine in den Bauch, um die heiß erwarteten Neuheit zu ergattern. Wie schon gewohnt wurden die Verkaufsläden der großen Verlage regelrecht überlaufen.

Spiel’18 // Tag eins // Es war voll, laut und gut wie immer!

Brettspiele als Kulturgut

Sehr interessant war eine Podiumsdiskussion zum Thema „Brettspiele sollen Kulturgut werden“. Erstmalig waren Vertreter aus Wissenschaft und Politik gleichzeitig auf der Spielmesse und diskutierten das Thema sehr versiert. Wir werden hier noch detailliert berichten.

Spiel’18 // Tag eins // Es war voll, laut und gut wie immer!

Presseevent von Asmodee Deutschland

Asmodee Deutschland hat dieses Jahr ein enorm umfangreiches und interessantes Portfolio. Pressevertreter hatten heute die Möglichkeit die Neuheiten anzuspielen. Eine regelrechte Menschtrauben bildete sich zeitweise um das neue „Discover“. Der erste kurze Eindruck vom Zuschauen war positiv.

Spiel’18 // Tag eins // Es war voll, laut und gut wie immer!

Empfehlung der Redaktion

Anachrony Brettspiel kaufen

Jetzt Anachrony bei milan-spiele.de Für 67,30 €kaufen und Brettspiel-News.de unterstützen - DANKE! :)