Prototyp | Obscure War

Prototyp | Obscure War

In dem zwei Parteien-Spiel „Obscure War“ lebt die viele Jahrhunderte alte Fehde zwischen Vampiren und Werwölfen wieder auf. Wer wird die Oberhand gewinnen?

 

Wysigames hat uns einen Prototypen von „Obscure War“ freundlicherweise zur Verfügung gestellt.
Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

Darum geht es im Spiel

Die Vampire und Werwölfe werden jeweils durch eine sogenannte Cabal dargestellt, einem Team aus 4 Charakteren, das sich über drei Runden bekämpft und Siegpunkte für zugefügten Schaden und die Kontrolle von besonderen Feldern, sogenannten dunklen Ebenen, erhält.

 

obscure war test 001

 

Jede Cabal besteht aus einem anführenden Charakter der Stufe 3, zwei der Stufe 2 und einem der Stufe 1. Die Charaktere beginnen mit jeweils 10 Lebenspunkten. Diese werden abwechselnd zu Spielbeginn beliebig auf den 18x18 Feldern des Spielbretts platziert. Lediglich die fünf 2x2 großen dunklen Ebenen Bereiche und die angrenzenden Felder stehen nicht zur Verfügung.

Zusätzlich zu den Charakteren erhalten beide Seiten ihr Tarot, ein Stapel von Machtkarten, von dem zu Beginn 4 Handkarten gezogen werden.

Sind die Vorbereitungen durchgeführt, kann der Kampf beginnen. Abwechselnd darf jede Cabal in Reihenfolge der Stufe, einen der Charaktere aktivieren und folgende Aktionen in dieser Reihenfolge durchführen:

  1. Eine Machtkarte spielen und eine neue ziehen
  2. Bewegen
  3. Angreifen
  4. Kontrolle über eine dunkle Ebene übernehmen

 

obscure war test 002

 

Machtkarten gehören ebenfalls einer Stufe von 1 bis 3 an. Möchte ein Charakter der Stufe 1 eine Stufe 3 Machtkarte spielen, kostet dies zwei Lebenspunkte. In „Obscure War“ werden Machtkarten auf das Spielfeld ausgespielt und vereinen dort 3x2 Felder zu einem. Sie dürfen allerdings nicht andere Karten oder Felder einer dunklen Ebene bedecken. Befinden sich ein oder mehrere Charaktere auf diesen Feldern, werden sie auf die Karte gestellt. Charaktere auf der gleichen Karte befinden sich in Reichweite für einen Nahkampf-Angriff.

Zusätzlich erlauben die Machtkarten Aktionen, wie zum Beispiel Schaden an gegnerischen Charakteren auf der Karte oder in angrenzenden dunklen Ebenen machen, einen Charakter hineinteleportieren, eine zusätzliche Bewegungsaktion, eine angrenzende dunkle Ebene kann nicht betreten werden, etc.. Manche Machtkarten können auch als Reaktion auf das Ausspielen einer gegnerischen Karte genutzt werden.

Bewegungen dürfen beliebig weit horizontal oder vertikal erfolgen. Allerdings stoppt die Bewegung, sobald eine dunkle Ebene oder eine Machtkarte betreten wird, bzw. vor einem anderen Charakter oder Kontrolltoken. Letzterer zeigt die Kontrolle über eine dunkle Ebene.

 

obscure war test 004

 

Um einen gegnerischen Charakter anzugreifen, müssen sich im Nahkampf beide Charaktere auf einer Machtkarte befinden. Für einen Fernkampf-Angriff muss nur eine direkte horizontale oder vertikale Angriffslinie verfügbar sein, dies können aber nicht alle Charaktere und es kann nicht über Machtkarten hinweg geschossen werden.

Kommt es zu einem Kampf, würfelt der Angreifer mit drei 6-seitigen Würfeln. Die Charakter-Stufe von 1 bis 3 gibt an, wie viele Würfel noch mal gewürfelt werden dürfen. Es gibt folgende 4 Stärkestufen eines Angriffs, wobei höhere Würfelwerte die niedrigeren bei gleicher Stufe schlagen:

  1. der höchste Würfel
  2. ein Paar
  3. eine Reihe, z.B. 2-3-4
  4. ein Drilling

Steht der Angriff fest, darf der verteidigende Charakter sich nun nach gleicher Logik verteidigen. Gewinnt die angreifende Person, gewinnt sie einen Siegpunkt und fügt eine Wunde zu. Bei erfolgreicher Verteidigung gibt es weder Siegpunkte noch Schaden. Stufe 3 & 4 sind besonders starke Angriffe, die zusätzliche Effekte des Charakters auslösen können, z.B. zusätzliche Wunden, oder dass nicht verteidigt oder neu gewürfelt werden darf.

 

obscure war test 007

 

Zusätzliche Abwechslung bieten die verschiedenen Fähigkeiten der Charaktere, die pro Runde einmalig ausgelöst werden können, z.B. zwei Wunden nehmen und dafür eine weitere Fernkampfattacke ausführen, oder für eine Wunde die Position mit einem befreundeten Charakter tauschen, etc.

Hat sich der Charakter in eine dunkle Ebene bewegt und kein gegnerischer Charakter ist anwesend, darf ein Kontrollplättchen, in dem Prototypen dargestellt durch eine Miniatur, auf eines der Felder gestellt werden, wodurch angezeigt wird, welche Cabal diese dunkle Ebene kontrolliert.

Wurden alle Charaktere aktiviert und Aktionen abgehandelt, erhalten Figuren auf dunklen Ebenen eine Wunde und jede Cabal Siegpunkte je kontrollierter dunkler Ebene. Alle Machtkarten werden abgelegt und die Cabal mit den wenigsten Lebenspunkten Ihrer Charaktere beginnt die nächste Runde.

Nach drei Runden gewinnt die Cabal mit den meisten Siegpunkten.

 

Tags: 2 Personen, Kampfstrategie, Kennerspiel, Prototyp, Fantasy

unser wertungssystem

unterstütze uns

Hinweis: Die hier verwendeten Links zu Shops bringen teilweise einen Anteil am Umsatz für BSN. Der Unterscheidet sich abhängig vom Partner hilft uns aber die laufenden Kosten zu refinanzieren.