banner discord

TEST // CAVERNA: HÖHLE GEGEN HÖHLE

TEST // CAVERNA: HÖHLE GEGEN HÖHLE

Was wünscht sich ein Zwerg noch außer Gold? Er wünscht sich, ein gemütliches Zuhause für seine Familie zu erschaffen! Doch zuerst gilt es, aus dem Stollen passende Höhlen für die Zimmer zu graben und diese dann einzurichten. Dies erfordert gute Planung und viel Arbeit, zumal auch der Nachbar nicht untätig ist, der ebenfalls seine Wohn-Höhle ausbauen möchte. Daher sind die Spitzhacken und Ressourcen bei der Arbeit immer knapp bemessen. Welcher Zwerg wird es schaffen, mit den vorhandenen Mitteln die wertvollste Wohn-Höhle zu errichten? Schnappt Euch Eure Spitzhacke und findet es heraus!

 

infos zum spiel

Wir haben CAVERNA: HÖHLE GEGEN HÖHLE selbst gekauft.
Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

 

Der Höhlenbau beginnt

 

Ein bis zwei Zwerge machen sich bereit, aus ihrem Stück Stollen die wertvollste Wohn-Höhle zu errichten:

Jeder Spieler erhält einen Höhlenplan, der außerdem den Warenanzeiger enthält. Bei Spielbeginn erhält jeder Spieler von jeder Ware ein Stück, alle Warensteine liegen auf dem Feld 1. Die maximale Menge an Rohstoffen, die ein Spieler besitzen kann, beträgt 9. Nur bei Gold kann der Besitz 10 Goldstücke übersteigen.

caverna 100

Die Höhlenpläne enthalten einen bereits eingerichteten Startraum, von dem aus mit dem Ausbau begonnen wird. Über dem Startraum ist ein weiterer frei gegrabener Raum, der ohne eine weitere Grabungsaktivität direkt bebaut werden kann. Auf allen anderen Plätzen des Höhlenplans liegen insgesamt 9 umgedrehte Einrichtungsplättchen mit dunkelgrauer Rückseite. Sie müssen erst mit den Spitzhacken frei gehackt werden, um dort Einrichtungsplättchen einbauen zu können.

In die Tischmitte wird der Aktionsplan gelegt, der zugleich als Rundenanzeiger fungiert. Auf den Aktionsplan werden die nummerierten Plättchen 2-4 verdeckt sowie die 4 Plättchen mit Zwergen-Symbol auf der Rückseite offen ausgelegt. Im Solo-Spiel werden 7 Runden gespielt, im Zwei-Spieler-Spiel 8 Runden.

caverna 103

Vor den Aktionsplan werden die ersten sechs Start-Einrichtungen ausgelegt, die bei Spielbeginn erworben werden können (im Solo-Spiel werden drei Start-Einrichtungen ausgelegt).

Der Startspieler wird zufällig ermittelt. Alternativ kann auch – passend zum Zwergen-Thema – der kleinste Spieler beginnen.

 

Jede Runde enthält drei Phasen:

  1. Neues Aktionsplättchen auf dem Aktionsplan aufdecken
  2. Aktionsphase
  3. Rundenende

 

caverna 106

 

Der Spielverlauf:

1. Das nächste Aktionsplättchen auf dem Aktionsplan wird aufgedeckt.

2. Aktionsphase
Beginnend mit dem Startspieler sind alle Spieler immer abwechselnd an der Reihe, um jeweils eine Aktion durchzuführen. Der Spieler nimmt sich eines der aufgedeckten Plättchen vom Aktionsplan und führt die dort aufgeführte Aktion (oder die Aktionen, wenn mehrere auf dem Plättchen abgebildet sind) aus. Mögliche Aktionen auf den Aktionsplättchen sind:

  1. Waren erhalten – hier erhalten die Spieler Rohstoffe zum Bauen.
  2. Waren tauschen – hier können bestimmte Waren in meist höherwertigere Waren umgetauscht werden.
  3. Wand errichten – hier kann ein Wandplättchen auf den Höhlenplan gelegt werden, um eine bestimmte Wand-Formation zu errichten.
  4. Wand abreißen – diese Wände können auch wieder abgerissen werden.
  5. Aushöhlen – ein Plättchen, das direkt benachbart (nicht diagonal) zu einem freien Feld liegt, darf vom Höhlenplan genommen werden. Das weggenommene Plättchen hat auf der Rückseite einen Raum, der gebaut werden kann. Dieser Raum wird offen auf den Markt für die verfügbaren Einrichtungen gelegt. So können im Spielverlauf immer wieder neue Räume erworben werden.
  6. Höhlenraum einrichten – mit den erforderlichen Rohstoffen, die auf den Einrichtungsplättchen abgebildet sind, können die Plättchen gekauft und auf einen freien Platz in der Höhle gebaut werden. Wichtig ist jedoch, dass die Wand-Formation auf dem Plättchen in der Höhle verfügbar ist. Die Plättchen dürfen dabei auch gedreht werden, um die notwendige Wand-Formation zu erhalten. Hat ein Spieler nicht die erforderliche Wand-Formation in seiner Höhle errichtet, kann ein Einrichtungsplättchen nicht gebaut werden.
    ein Spieler seinen gesamten Höhlenplan mit Einrichtungsplättchen bebaut, darf er den Zusatzraum bauen und neben dem Höhlenplan auslegen. Der Zusatzraum ist sofort ausgehöhlt und kann bebaut werden.
  7. Aktionen auf den Einrichtungen – die Aktionen auf den gebauten orangenen Einrichtungsplättchen können nicht sofort genutzt werden. Sie müssen durch ein Kästchen mit einer orangenen 1, 2 oder 3 auf dem Aktionsplan aktiviert werden. Erst dann kann ein Spieler wählen, welche der Aktion(en) er von seinen orangenen Räumen nutzt.
    Die Aktionen der blauen Räume werden sofort genutzt, wenn die auf den Einrichtungsplättchen abgebildete Situation eintritt.
  8. Jederzeit-Aktion auf dem Höhlenplan – jederzeit kann ein Spieler beliebig oft 1 Emmer, 1 Flachs oder 1 Gold gegen 1 Nährwert tauschen.

caverna 109

 

3. Rundenende

Eine Runde endet, nachdem jeder Spieler zwei-, drei- bzw. viermal an der Reihe war. Wie häufig jeder Spieler in einer Runde an der Reihe ist, ist auf dem unteren Teil des Aktionsplans aufgedruckt: In den Runden mit den 2er Plättchen hat jeder Spieler 2 Aktionen, in den Runden mit den 3er Plättchen hat jeder Spieler 3 Aktionen und in der letzten Phase, der 4. Phase, hat jeder Spieler noch einmal 4 Aktionen.

 

Die Bauzeit ist beendet…

Nach Ablauf der 8. Runde endet das Spiel. Nun werden die offen ausliegenden Siegpunkte auf den Einrichtungsplättchen auf den Höhlenplänen zusammengezählt. Ebenso wird das Gold gezählt. Wer den höchsten Wert erzielt hat, ist der Gewinner des Höhlenbau-Wettbewerbs. Bei Gleichstand gewinnt der Spieler mit der punktestärksten Einrichtung.

Im Solo-Spiel liegt das Gewinnziel darin, mindestens 50 Punkte zu erreichen. Mehr als 60 Punkte gelten als herausragendes Ergebnis.

 

Das Spielmaterial

 

Die achtseitige Spielanleitung von CAVERNA – HÖHLE GEGEN HÖHLE beschreibt den Spielaufbau und -ablauf sehr genau. Die Spielanleitung ist sehr verdichtet und erfordert sehr genaues Nachlesen der komplexen Regeln. Daher ist ein direkter Spieleinstieg nach dem ersten Lesen der Regeln nur bedingt möglich.

caverna 108

Das Spiel enthält hochwertige Materialien aus fester Pappe. Die Rohstoffe sind aus Holz. Es liegen zudem auch Ersatz-Rohstoffe als Papp-Chips bei. Die Materialien sind sehr schön coloriert und zeigen die verschiedenen Aktionsmöglichkeiten auf.

Tags: Zwerge, Legespiel, Ressoucenmanagement, 30-45 Minuten, Zivilisation, 1-2 Spieler, Fantasy

unser wertungssystem

unterstütze uns