TEST // THE COLD WAR

TEST // THE COLD WAR - Fazit + Wertung + Bilder vom Spiel

Insgesamt gibt es vermutlich wenige Kriegsspiele, in denen (meist) so wenig gekämpft wird wie in THE COLD WAR. Das passt natürlich sehr gut zum Setting, ebenso die grafische Gestaltung des Spiels. Wie zu erwarten war, ist das Thema nicht jedermanns Sache. Auch mich hat allein schon die Optik abgeschreckt. Als ich mich aber auf das Spiel eingelassen habe, konnte ich die anspruchsvollen Entscheidungen und den Tiefgang schätzen lernen. (Die Frage des Themas lasse ich bei meiner Bewertung außen vor.)

Hinter der schlichten Fassade verbringt sich ein sehr gut durchdachtes und detailliert ausgearbeitetes Taktikspiel. Die Regeln an sich sind gar nicht so kompliziert, allerdings gibt es oft Ausnahmen und Einzelfälle.

the cold war 30

Die asymmetrischen Fraktionen spielen sich unterschiedlich: Der Ostblock verfügt über materielle Stärke und ist wohl am einfachsten zu spielen. Der Westen hat viele Karten, die miteinander interagieren. Die Nichtalliierten spielen sich am anspruchsvollsten, da man effektiv drei unterschiedliche Fraktionen gleichzeitig spielt, die auch am Anfang wenig Punkte machen. Gegen Ende können sie aber mächtig Dampf machen.

THE COLD WAR ist eines der wenigen Spiele, die auf drei Spieler zugeschnitten sind. Dies verleiht dem Spiel eine interessante Dynamik mit temporären Bündnissen oder Nichtangriffspakten. Auch die „Strafpunkte“ für den Einsatz von Massenvernichtungswaffen tragen zu dieser Dynamik bei. Wenn sich allerdings zwei Spieler nicht gegen den führenden Spieler verbünden, kann es teilweise schwierig werden, einen größeren Vorsprung wieder aufzuholen.

the cold war 33

Die Runden sind schnell, die Downtime ist relativ gering. Der Einstieg ist etwas holperig, da man die Decks und ihre Stärken und Schwächen nicht kennt. Hier hilft es, regelmäßige Mitspieler zu haben.

Mir persönlich hat die Gestaltung des Spiels nicht so gut gefallen. Auf mich wirkte sie dröge. Dies ist aber ein ganz persönlicher Eindruck, Geschmackssache. Die Komponenten sind von ordentlicher Qualität, aber in keiner Weise herausragend.

the cold war 34

Leider sind die Ostblock-Armeen und die der unabhängigen Nationalisten farblich so nah beieinander, dass ich sie mit meiner Farbenblindheit partout nicht auseinander halten konnte. So etwas ist heute auch nicht mehr zeitgemäß. Ich hätte mir außerdem eine kleinere Box gewünscht.

Eine Empfehlung ist relativ schwierig: Fans des Genres werden THE COLD WAR schon längst auf dem Schirm haben und auch wissen, worauf sie sich bei einem Titel der QUARTERMASTER GENERAL-Serie einlassen. Daher mache ich es mal ganz simpel: Wer Taktikspiele wie Risiko mag, aber eben weniger würfeln möchte und am besten auch noch zwei regelmäßige Mitspieler hat, sollte auf jeden Fall einen Blick auf THE COLD WAR werfen.

 

Wertung zum spiel

 

banner fantasywelt jetzt kaufen

 

Bilder vom Spiel

Tags: 3-6 Spieler, 90-120 Minuten, Kriegsspiel, Strategie

unser wertungssystem

unterstütze uns