banner discord

Area 51 Kickstarter Version angespielt, Rezension, Brettspiel

TEST // Area 51 (Kickstarter Version) - So funktioniert das Spiel




So funktioniert das Spiel:

Jeder Spieler kann immer genau eine der folgenden vier Aktionen auswählen, dannach ist der nächste Spieler an der Reihe.

Area 51 Kickstarter Version angespielt

1. 3 neue Artefaktkarten erhalten. Der Spieler nimmt aus der Auslage drei Artefaktkarten auf die Hand. Passen die ausliegenden Karten nicht, kann er eine Handkarte ablegen und die Auslage ebenfalls abwerfen und sechs neue Karten auslegen. Da geht nur einmal pro Zug.

2. Einen Bunker bauen oder verbessern. Es können blaue, braune, orange oder grüne Bunker gebaut werden. Die Artefaktkarten haben die gleichen Farben und können in den jeweiligen Bunker eingelagert werden. Ein Bunker kann durch die Sicherheitsmarker bis zu einer Stufe vier ausgebaut werden. Dies ist notwendig, um Artefakte der Stufe 2, 3 oder 4 einzulagern.

Um einen neuen Bunker der Stufe eins zu bauen, muss ein Artefakt der entsprechenden Farbe offen und eine verdeckte Karte an der Basis ausgelegt werden, wo der Bunker gebaut werden soll. Auf die Turmspitze wird dann ein Stein der eigenen Spielerfarbe gesteckt. Um ihn später auszubauen, damit auch gefährlichere Artefakte Platz finden, muss ein Artefakt in der Farbe des Turms und zwei, drei oder vier Karten an der Basis abgelegt werden. Entsprechend der verdeckten Karten dürfen dann die Sicherheitsmarker aus dem Vorrat der Basis genommen werden. Die Karten können beliebig zwischen den Hangars aufgeteilt werden. Jedes Basis hat zwei oder drei Hangars.

Area 51 Kickstarter Version angespielt, Rezension, Brettspiel

3. Artefakte einlagern. Das Einlagern geschieht, in dem ein Spieler an einer Basis einen Stapel an Karten aus einem Hangar nimmt. Der Stapel muss nun aufgeteilt werden. Auf vorhandene Bunker müssen die Artefakte aufgeteilt werden. Die Karte muss von der Farbe, als auch der Gefahrenstufe in einen Bunker passen. Ansonsten muss sie auf die Hand genommen werden. Ist ein Zug oder ein LKW an der Basis vorhanden, so müssen Artefakte auch umgeleitet werden zur nächsten Basis und dort untergebracht werden. Hier muss die Farbe des Transportmittels mit der eines Artefakts übereinstimmen und in der anderen Basis muss ein Bunker vorhanden sein, in den ein Artefakt der Farbe und Gefahrenstufe passt. Gibt es mehrere Optionen für ein Artefakt, kann der Spieler bestimmen, wie er es verarbeiten will.

4. Einen Zug oder LKW platzieren. Um ein Fahrzeug zu platzieren muss ein Artefakt der Farbe des Fahrzeugs, dass platziert werden soll gelegt werden. Dann müssen entsprechend der gewünschten Sicherheitsstufe verdeckt Karten an einer Basis abgelegt werden. Die Maximale Stufe ist acht. Soll ein Fahrzeug bewegt werden, so muss ein Spieler die Sicherheitsstufe des Fahrzeugs erhöhen, in dem er die entsprechende Artefaktkarte (Farbe) spielt und eine bestimmte Anzahl von verdeckten Karten, die die Stufe eins erhöhen. Dann kann das Fahrzeug verschoben werden.

unser wertungssystem

unterstütze uns