Games Workshop Brettspiel derzeit sehr unbeliebt

Unbeliebtes Games Workshop Brettspiel auf BGG Hotness-Liste

Die Hotness-Liste auf Boardgamegeek.com wird mal wieder von einem Spiel angeführt, wo sich auch im Forum viele Menschen fragen, was das Spiel dort zu suchen hat. Es hat zwar erst 34 Bewertungen, aber die fallen radikal schlecht aus. 3,6 Punkte von 10 Punkten stehen aktuell im Durchschnitt als Bewertung bei BGG (Stand 15.10.2023).

 

Es handelt sich dabei um „Space Marine: The Board Game“ das wohl aktuell erschienen ist und sich an zwei Personen richtet. Anscheinend scheint das Spielsystem dermaßen dünn zu sein, dass viele der Kommentare dies als negativen Punkt aufführen. Poweren aus Italien schreibt zum Beispiel „Es ist eine absolute Enttäuschung. Es gibt kaum ein Gameplay“ und führt fort, dass es nur für Menschen interessant ist, die an den Miniaturen interessiert sind.

Charlest aus Amerika ist sich sicher, dass es viele andere und bessere 40.000k Spiele gebe. Er zählt "Firefight", "Combat Patrol" und "Combat Arena" als Beispiele auf und findet auch das, dass Spiel so wenig bietet, dass es sich fast auflösen würde.

 

space marine1

 

RAS5899 hingegen fragt sich, wer die Zielgruppe sein könnte. Für 40 US$ werde hier nicht viel mehr als ein Tutorial für 15 US$ geboten. Typische Brettspieler sind nicht mit dem Zusammenbau von Miniaturen vertraut und dürften deswegen kaum Interesse zeigen. Auch er merkt an, dass hier mit der Marke schnelles Geld gemacht werden soll und nur die Miniaturen wirklich interessant sind.

 

Falscher Titel?

Insgesamt scheint das „Space Marine: The Board Game“ einfach nur einen falschen Titel zu tragen. Es scheint eher ein Produkt für den Bereich Tabletop zu sein, dass für Fans der IP und Sammler der Miniaturen einen realen Wert hat. Wer hier ein „Brettspiel“ sucht, wird nichts finden. Es ist ein Einsteigerpaket für Personen, die das Hobby noch nicht kennen.

 

Das soll das Spiel bieten

"Space Marine: Das Brettspiel" entführt Spieler in das 41. Jahrtausend, eine düstere Zukunft, in der die Menschheit in einem scheinbar aussichtslosen Kampf gegen feindliche Wesen in der gesamten Galaxis steht. Im Mittelpunkt steht der edle Leutnant Titus von den Ultramarines, der gegen endlose Horden von gefräßigen außerirdischen Tyraniden kämpft. Das Spiel, das als idealer Einstieg ins Warhammer-Hobby gilt, bietet eine Box mit 23 einfach zu montierenden Miniaturen, Würfeln, einem Lineal, einem Spielbrett und einem 40-seitigen Regelbuch mit Hintergrundgeschichte und Missionen. Spieler können entweder die Rolle von Titus einnehmen, um gegen die feindlichen Schwärme zu kämpfen, oder mehr als 20 Tyraniden steuern, um den Space Marine zu bedrohen. Mit einer durchschnittlichen Spielzeit von etwa 30 Minuten und leicht verständlichen Regeln dient es als zugänglicher Startpunkt für Neulinge, die die faszinierende Welt von Warhammer erkunden möchten.

 

Quelle

BGG