SAZ // Die Spieleautoren Zunft begrüßt das 500 Mitglied

SAZ // Die Spieleautoren Zunft begrüßt das 500 Mitglied

Wer an Spieleautoren denkt, der mag vielleicht denken, dass sie in Saus und Braus leben und viel Geld mit ihren Ideen verdienen. Das Gegengenteil ist tatsächlich der Fall. Nur wenige verdienen so viel Geld, dass sie Spieleentwickeln als Beruf angeben können.

Die meisten Entwickler von analogen Spielen machen das nebenberuflich oder befinden sich im wohlverdienten Ruhestand. Um sich etwas zu professionalisieren schließen sie sich der Spieleautoren Zunft an, oder sollten das schnell nachholen. 500 Mitglieder hat diese Organisation seit dem Frühjahr 2019. Brettspiel-News.de freut sich für die Autorenzunft und die Mitglieder, denn sicher ist die Zugehörigkeit zu einer großen Gruppe eine Hilfe um zu erfahren welche Rechte ein Autor hat und was seine konkreten Rechte sind.

Das sagt die Zunft zur der Mitgliederzahl

Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg konnte die Spiele-Autoren-Zunft ihr 500. Mitglied, einen Spieleautoren aus Berlin, begrüßen. In den Folgetagen kamen noch einige weitere Mitgliedsanträge dazu. Wir freuen uns über dieses kontinuierliche Wachstum, das für unsere erfolgreiche Arbeit als konsequente Interessenvertretung spricht. Diese positive Entwicklung ist nicht nur auf den deutschsprachigen Raum beschränkt, sondern findet international statt. Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang die seit über einem Jahr existierende Gruppe in Italien (SAZ-Italia), zu der mittlerweile fast 50 Mitglieder gehören.

Wir nehmen das als Ansporn, uns weiterhin allseitig für die Interessen der Spieleautor*innen einzusetzen und insbesondere unsere Mitglieder mit Rat und Tat zu unterstützen. Wir werden unser wachsendes Gewicht auch dafür einsetzen, die von uns angestoßenen politischen Themen in Zusammenarbeit mit den Verlagen, dem Deutschen Kulturrat und der Jury Spiel des Jahres sowie anderen Beteiligten der Branche weiter voranzutreiben. Dazu gehören die Forderungen nach Aufnahme von Spielen in den Sammlungskatalog der Deutschen Nationalbibliothek sowie nach umsatzsteuerlicher Gleichstellung aller Kulturgüter und künstlerischen Leistungen – Spiele natürlich eingeschlossen.

Quelle

Tags: Branche

Brettspiele günstig kaufen