https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
Test | Jetlag

Test | Jetlag

Partyspiele mit Quizfragen haben meist zwei große Probleme: Entweder werden mit der Zeit alle Quizfragen durch mehrfache Wiederholung auswendig gelernt, oder die Fragen verlieren ihre Aktualität und niemand kann sie mehr lösen. „Jetlag“, ein kleines Partyspiel für drei bis acht Personen, schien dieses kleine Problem bekannt zu sein, weswegen es durch einen kleinen Twist direkt beide Probleme beseitigte. In „Jetlag“ wird nämlich nicht nach- sondern vorgedacht. Was das bedeutet, schauen wir uns hier genauer an!

 

infos zum spiel

Asmodee hat uns "Jetlag" freundlicherweise für eine Rezension zur Verfügung gestellt.
Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

Ein Spiel, bei dem „Zurück in die Affen“ und „Kevin allein zu Hai“ noch völlig normal sind!

In „Jetlag“ müssen zwei Teams aus insgesamt drei bis acht Personen gegeneinander antreten und mehr Quizfragen beantworten als die gegnerische Seite. Grundsätzlich funktioniert das wie folgt: Von einem großen Kartenstapel werden insgesamt zehn Karten heruntergenommen, die den Spielstapel beider Gruppen bilden. Sobald das erste Team an der Reihe ist, wird die oberste Karte heruntergenommen und die Kategorie der Vorder- und Rückseite der Karte der aktiven Person vorgelesen.

jetlag 02

Sobald diese sich eine der beiden Kategorien ausgesucht hat, beginnt die vorlesende Person mit der ersten Frage. So weit so normal. Der Kniff ist, dass die aktive Person die erste Frage noch nicht beantworten darf! Nach dem Vorlesen der ersten Frage wird eine Sanduhr umgedreht und sofort die zweite Frage vorgelesen. Die aktive Person muss auf diese Frage nun die Antwort der ersten Frage geben! Bei der Karte „Vervollständige die Filmtitel“ sähe es so aus, dass nach dem Filmtitel „Der Soldat James…“ eine Sanduhr umgedreht wird und die Antwort auf den nächsten Titel „Guardians of the… Ryan!“ heißen muss. Läuft die Sanduhr ab oder beantwortet die aktive Person eine der Fragen falsch, muss das Team sofort stoppen.

Das Team erhält Punkte für jeden Meilenstein, den es erreicht hat. Wurde beispielsweise nur eine Frage beantwortet, gäbe es null, bei zwei Fragen bereits einen und bei acht Fragen insgesamt zwei Punkte fürs Team. Die letzte Karte beider Teams zählt immer die doppelte Punktzahl! Sobald alle Karten gespielt wurden, gewinnt das Team mit den meisten Punkten.


Partyspiele sind meist so eine Sache. Entweder funktionieren sie, oder sie tun es nicht. Mit Objektivität hat das meist gar nichts zu tun, da jede Gruppe andere subjektive Maßstäbe ansetzt, was ein solches Spiel erfüllen muss. „Jetlag“ hat es in unserer Gruppe jedoch geschafft, sehr schnell akzeptiert zu werden. Die Fragen, die theoretisch von jedem beantwortet werden können, gepaart mit dem Element des Chaos und des Wahnsinns haben für viele gute Lacher gesorgt. Die Komplexität liegt keinesfalls in den Fragen an sich, sondern eher darin die Fassung und Konzentration zu behalten. Zusätzlich ist „Jetlag“ ein Spiel, das sich sehr leicht an die Gruppe anpassen lässt. Gefällt die kompetitive Komponente des Spiels nicht, können einfach so Karten vorgelesen werden und es wird geschaut, wie weit eine Person ohne Fehler kommt. Die nicht vorhandene Einstiegshürde und die Leichtigkeit des Spiels ermöglichen eine sehr flexible Anwendung.

jetlag 03

Passend dafür ist auch die Blechbox, die die Spielschachtel des Spiels darstellt. Zwar ist der Deckel nicht sonderlich fest (ein Gummiband würde hier Abhilfe schaffen), jedoch eignet sich das Spiel damit ideal für Unterwegs oder für eine Party. Kippt mal ein Glas um, ist das Spiel in seiner Box völlig sicher, was durchaus ein beruhigender Gedanke sein kann.

Wo jedoch Licht ist, da ist für gewöhnlich auch Schatten. „Jetlag“ ist keineswegs fair und versucht das auch nicht wirklich zu verschleiern. Während die eine Gruppe einfach Dinge einer Schule oder einer Universität zuordnen muss, muss die andere Gruppe vielleicht in gleicher Geschwindigkeit die Reihenfolge von unterschiedlichen Buchstaben mit Fragen wie „Welcher Buchstabe kommt vor dem O“ überprüfen. Allein das Vorlesen der Fragen kostet hier viel mehr Zeit als bei manch andere Karten, was automatisch ein großes Ungleichgewicht erzeugt. Zusätzlich verlangen manche Karten, dass Dinge pantomimisch dargestellt werden sollen, anstatt die Frage normal vorzulesen. Das der pantomimische Teil nicht einmal im Regeltext erwähnt wird und erst beim Spiel selbst auftaucht, ist ebenfalls nicht förderlich. Zugegeben, für den Spaßfaktor und den Witz hinter der Sache ist das Ganze sicherlich förderlich, aber fair ist das auf keinen Fall. Spielgruppen, die sich also auf ein Spiel freuen, bei dem jede Gruppe zu jeder Zeit die gleichen Chancen hat, sollten hier lieber nicht zugreifen.

 

jetlag 01

 

Unterm Strich ist „Jetlag“ unserer Meinung nach aber ein Partyspiel, dass auf sehr witzige Weise die Konzentrationsfähigkeit der Spielgruppe testet. Das Spielmaterial ist sehr solide, die Auswahl an Karten (insgesamt 56 doppelseitige Karten) bietet genügend Abwechslung und durch den superleichten Einstieg kann das Spiel in jedem Bewusstseinszustand gespielt werden (theoretisch).

Ich kann das Spiel damit jeder Gruppe empfehlen, die sich nicht zu schade ist, sich ein wenig zum Affen zu machen und dem Wahnsinn zu frönen.

 

Wertung zum spiel

 

discord banner test

 

banner fantasywelt jetzt kaufen

SO kaufen button

 

Bilder vom Spiel

Das könnte Dich auch interessieren

  • Sniper Elite: The Board Game | Kann ab jetzt vorbestellt werden und erscheint im Juni +

    Wie Rebellion Unplugged, die Tabletop-Abteilung des Spielestudios Rebellion kürzlich mitteilte, ist „Sniper Elite: The Board Game“ ab jetzt vorbestellbar. In der Brettspieladaption der Stealth-Action-Videospielreihe müssen 1-4 Personen zusammenarbeiten, um den Weiter Lesen
  • Interview von Czech Games Edition | Von Designer-Superkräften und Lieblingsmechaniken +

    Der Czech Game Edition Verlag hat ein Videointerview mit seinen sechs Designerinnen und Designern herausgebracht. Weiter Lesen
  • DKT - Das klimaneutrale Talent | wer schützt die Umwelt am besten? +

    Mit „DKT - Das klimaneutrale Talent“ versucht Piatnik auf nette Art und Weise, Klimafragen in der Familie aufzubringen. In diesem neuen Spiel geht es um Fragen wie: Wer verbessert die CO2 Weiter Lesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

........

Tags: 5-20 Minuten, 3-8 Personen, Quiz, Partyspiel

unser wertungssystem

unterstütze uns

Die hier verwendeten Links zu Shops generieren teilweise Umsatz für BSN, mit dem laufende Kosten finanziert werden.