https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
TEST // CHRONICLES OF CRIME: 1400

TEST // CHRONICLES OF CRIME: 1400

Das 14. Jahrhundert war ganz sicher kein besonders gutes für die Menschheit. Es startete mit geschätzten 360 bis 432 Millionen und endete mit 350 bis 374 Millionen Menschen Weltbevölkerung. In diese Zeit, die geprägt war von Naturkatastrophen, Epidemien, Kriegen und politischen Umbrüchen, platziert uns CHRONICLES OF CRIME: 1400.

 

chronicles of crime 1400 info

CHRONICLES OF CRIME: 1400 haben wir selbst gekauft.
Auf die Wertung hat dies keinen Einfluss.

 

Krieg und ein bisschen Frieden

CHRONICLES OF CRIME: 1400 spielt in Paris zu einer Zeit, in der die Engländer bereits vom Kontinent vertrieben wurden. Trotz des Friedens ist die Bevölkerung noch gezeichnet vom kräftezehrenden Krieg. Die alte Ordnung mit dem dominierenden Adel funktioniert nur noch bedingt - viele von ihnen sind verarmt und der König hat sie fallen gelassen.

In den Kriminalfällen, zu deren Aufklärung der edle Ritter Abelard beitragen soll, begleitet ihn stets sein treuer Hund Parzival. Das Besondere an Ritter Abelard ist, dass er aus einer einflussreichen Familie stammt: Seine Geschwister sind in der Kirche, im Handel und als Spione des Königs tätig. Er hat zudem eine besondere Gabe - Visionen und Träume. Diese sind selten erfreulich, viel mehr erahnt er schlimme Dinge, die passieren werden oder die bereits passiert sind.

 

An die Arbeit

Eines vorweg, für all diejenigen, die noch nie in Berührung mit der CHRONICLES OF CRIME Serie kamen: Das Spiel erfordert ein Smartphone oder ein Tablet. Es muss eine App heruntergeladen werden, die zwingend zum Spielen benötigt wird. Wer an diesem Punkt aussteigen will, weil er generell keine Spiele mit App mag, dem rate ich dennoch weiterzulesen.

 

chronicles of crime 140008

 

So funktioniert die Ermittlung

Per QR-Code (viereckige Kästchen, die sich per APP scannen lassen) erhält das Spiel seine Eingaben. Das geht denkbar einfach von der Hand und im Laufe des Spiels geht es in Fleisch und Blut über. Was am Anfang noch Konzentration und Nachdenken erfordert, ist später selbstverständlich und lässt sich kinderleicht bewerkstelligen.

 

xhronicles of crime 1400 115

 

Es kann zu unterschiedlichen Orten gereist werden, indem der entsprechende QR-Code gescannt wird. Weiterhin kann mit Personen geredet werden, indem man ihren QR-Code an dem Ort, an dem sie sich befinden, scannt. Zudem kann man sie dann zu anderen Personen oder Gegenständen befragen, indem innerhalb des Gesprächs der entsprechende QR-Code gescannt wird. Es hilft eindeutig sich Notizen zu machen, um bei komplexeren Fällen nicht die Übersicht zu verlieren.

 

Die Spielregeln

Klar ist, man muss einen Fall aufklären. Das erfordert akribische Recherche sowie kluges Kombinieren. Doch manchmal kann es passieren, dass man dennoch ein wenig raten muss, weil der falsche Weg eingeschlagen wurde

Durch die vielen Möglichkeiten, die das Spiel bietet, kann jeder Durchlauf des Spiels deutlich variieren. Im Rahmen unseres Playthrough Podcasts haben wir alle Fälle zu zweit besprochen und die (nicht immer perfekten) Lösungswege abgeglichen. Von Fall zu Fall gab es deutliche Unterschiede beim Erleben der Welt und auch am Ende beim Ergebnis.

 

xhronicles of crime 1400 116

 

Apropos Zeit, diese ist im Spiel sehr relevant und stellt die einzige Ressource dar, die man ausgibt, um den Fall zu lösen. Man hat immer zwei Tage Zeit, um die jeweiligen Fälle zu lösen. Die tatsächliche Zeit ist jedoch auf 18 bis 20 Stunden begrenzt, da man noch schlafen muss und andere Verpflichtungen hat. Aktionen kosten Zeit, der Ortswechsel mit 20 Minuten am meisten - Orte per App zu untersuchen oder mit Menschen zu reden etwas weniger. Manchmal rinnt einem die Zeit jedoch sprichwörtlich durch die Finger.

Das Durchsuchen der (Tat-)Orte ist ein sehr wichtiger Teil des Spiels, der mittels APP stattfindet. Dabei schaut man sich an den jeweiligen Orten um, wenn man mag sogar in 3D. Gegengenstände müssen identifiziert und per QR-Code gescannt werden. Findet man Hinweise, wandern diese in das Inventar. Sobald die Hinweise sich im Inventar befinden, dürfen andere Personen dazu befragt werden.

 

chronicles of crime 140007

 

Die 1400 Box

Die Box des Spiels ist deutlich schmaler als die CHRONICLES OF CRIME Grundbox. Sie ist ebenfalls optimal produziert und besitzt ein hochwertiges Inlay. Das gilt auch für die gelungenen Zeichnungen der Charaktere und Orte. Das gesamte Spiel hat eine tolle Anmutung. Gleiches gilt für die APP. Hervorzuheben ist hier die Funktion, Bildschirm für Bildschirm zu rekapitulieren, falls man mal etwas zu schnell weggeklickt hat. Abgerundet hätte sie eine – leider nicht vorhandene – Sprachausgabe.

unser wertungssystem

unterstütze uns