TEST // OH CAPTAIN!

TEST // OH CAPTAIN! - Fazit + Wertung + Bilder vom Spiel

OH CAPTAIN! ist ein kleines, kurzweiliges und überaus niedliches Spiel. Ganz nach dem Motto „Der erste Eindruck zählt“ präsentiert sich OH CAPTAIN! mit Spielmaterial, das für viel Aufsehen auf dem Spieltisch sorgt. Es ist dem Spiel anzusehen, dass sich der Verlag viele Gedanken gemacht hat, sodass sich am Artwork, Design und dem Material keinerlei Makel feststellen lassen.

Auch das Spielgeschehen lässt sich als sehr angenehm beschreiben. Das Spiel ist sehr leicht verständlich, die Kernmechaniken greifen gut ineinander und auch die individuellen Fähigkeiten der Charaktere bringen ein wenig Abwechslung ins Spiel. OH CAPTAIN! ist damit genau das, was es sein möchte, ein leichtverständliches und kurzweiliges Bluff-Spiel.

oh captain 104

Aber leider ist nicht alles in trockenen Tüchern. Der größte Vorteil von OH CAPTAIN! ist zugleich sein größter Nachteil. Auch wenn die Qualität und Präsentation sehr gut sind, lässt sich das Spiel diese teuer bezahlen. Mit einem Preis von ca. 25-30€ kostet das Spiel meiner Meinung nach das doppelte davon, was es vertretbarer Weise kosten sollte. Das Spielmaterial mag besonders schön aussehen, hilft dem Spiel aber im Grunde nicht und treibt den Preis nur unnötig in die Höhe. Hätte der Verlag das Spiel mit 35 Karten und 6 kleinen Charaktertableaus aus dünnerem Material und mit ein paar Münztoken aus Pappe in einer handlichen Schachtel veröffentlicht, wäre es vermutlich um einiges besser in der Brettspielgemeinschaft angekommen.

Für den geforderten Preis bietet OH CAPTAIN! nämlich viel zu wenig. Außer den Charakterfähigkeiten gibt es keinerlei Variation im Spielgeschehen. Jeder Spielzug wirkt gleich, wodurch schnell Ermüdungserscheinungen auftreten können. Insbesondere der Wiederspielwert leidet darunter, da sich dadurch ebenfalls die Spieldurchläufe sehr gleich anfühlen. Für Vielspieler fehlt es OH CAPTAIN! auch an strategischen Möglichkeiten, da die Spieler nur auf das Bluffen setzen können. In unseren Spielrunden fühlte sich der Sieg damit ein wenig zu sehr zufällig an, weil die Spieler sich beispielsweise immer bei einem Crewmitglied bedienen konnten und ihm damit den Sieg unmöglich machten, indem sie versuchten, die besten seiner verdeckten Karten zu ergattern.

oh captain 102

Unterm Strich bietet sich OH CAPTAIN! damit mehr Spielergruppen an, die eher auf Bluff-Mechaniken als auf Strategie setzen und Spiele dabei nicht zu ernst nehmen. OH CAPTAIN! gelingt es besonders durch seine Präsentation ein interessantes Spielgefühl zu vermitteln, das jedoch nicht zu tief analysiert werden sollte und von dem nicht allzu viele Variationen erwartet werden sollten. Interessierte Spieler können (insbesondere mit einem rabattierten Preis) bei OH CAPTAIN! einen Blick riskieren.

 

Wertung zum spiel

 

BSN Discord Server

 

Bilder vom Spiel

Das könnte Dich auch interessieren

  • Test | Jetlag +

    Partyspiele mit Quizfragen haben meist zwei große Probleme: Entweder werden mit der Zeit alle Quizfragen durch mehrfache Wiederholung auswendig gelernt, oder die Fragen verlieren ihre Aktualität und niemand kann sie Weiter Lesen
  • Black Stories - Tödliche Party | ist erschienen +

    Beim moses. Verlag ist das neue "Black Stories - Tödliche Party"  erschienen. Der Dauerbrenner in der kleinen Box hat eine neue Version mit 50 neuen Fällen erhalten. Nach dem Motto „2 Weiter Lesen
  • Aufbruch zum Roten Planeten | Vorbestellaktion läuft bis 5.12. +

    Bis zum 05.12.2021 könnt ihr den Reprint der deutschen Version von „Aufbruch zum Roten Planeten“ vorbestellen. Die Aktion läuft über Hunter & Friends und das Spiel kann im hauseigenen Shop Weiter Lesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

........

Tags: 15-30 Minuten, 3-6 Spieler, Bluffen

unser wertungssystem

unterstütze uns