Brettspiele günstig kaufen

Test // Ponkotsu Factory – die leichtgängige Wortfabrik für zwischendurch

Geschrieben von Elliot Kovanda.

Test // Ponkotsu Factory – die leichtgängige Wortfabrik für zwischendurch

Der Hintergrund zu Ponkotsu Factory ist schnell erklärt: Spieler leiten je eine Fabrik, die Wörter produziert und – ganz nach asiatischem Stil – Wörter kopiert. Ponkotsu Factory stammt aus dem japanischen Haus Ichinen ju MIRAI und wurde 2017 von Yoshihiko Koriyama konzipiert. Zugegebenermaßen war ich zunächst etwas skeptisch, ob der japanischen Herkunft und mäßig übersetzten Regeln doch Ponkotsu Factory entpuppte sich schnell als großer Spaß für kleine Pausen.

Spielablauf

An einer 15-30 minütigen Partie können zwei bis fünf wortgewandte Fabrikleiter aber acht Jahren teilnehmen. Zunächst nimmt sich jeder Spieler 20 Buchstabenplättchen á la Scrabble und bastelt daraus hinter seinem Sichtschutz drei vierbuchstabige Wörter. Während diese (geheim) notiert werden, wandern die übrigen acht Plättchen zurück in die Tischmitte. Hat jeder drei Wörter gefunden, werden die dafür benötigten Plättchen umgedreht, gemischt und zum Tischnachbarn weitergereicht. Mit einem neuen Satz Buchstabenplättchen ausgestattet, liegt es jetzt an den Spielern wieder drei Wörter – am besten die Originale – zusammenzubasteln. Wer schnell ist und dabei auch noch die Originale rekonstruiert, gewinnt. Klingt einfacht? Wir haben uns auch geirrt…

Fazit

Ponkotsu Factory merkt man den japanischen Ursprung durchaus an, doch das tut dem Spiel keinen Abbruch. Der Wettlauf um die richtigen Worte ist schwieriger als gedacht, oft saßen wir minutenlang über unseren 12 Plättchen, ratlos wie daraus bloß drei Wörter entstehen sollen („CYAN“ ist aber auch fies…). Die Wertung ist beim Spielen oftmals in den Hintergrund geraten weil uns das Basteln und Vergleichen der Wörter selbst schon so viel Spaß bereitet hat. Wer sprachaffin ist, sich aber nicht in stundenlangen dudenwälzenden Partien Scrabble verlieren möchte, für den ist Ponkotsu Factory vielleicht genau das Richtige. Lediglich, dass es im Deutschen wenige Infinitve mit vier Buchstaben gibt schränkt die Vielfalt und den Spielspaß etwas ein. Wer Englisch spricht, ist hier vielleicht besser beraten.

Disclaimer Zum Test lag uns die englische Version des Spiels vor, welche sich aber – vorrausgesetzt man versteht die Regeln – auch auf deutsch spielen lässt. Eine deutsche Version von Ponkotsu Factory haben wir bisher noch nicht auf dem Markt finden können.

Bilder zum Spiel

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlung der Redaktion

Anachrony Brettspiel kaufen

Jetzt Anachrony bei milan-spiele.de Für 67,30 €kaufen und Brettspiel-News.de unterstützen - DANKE! :)