Test | Hunters of the lost creatures

Test | Hunters of the lost Creatures

Im Wald, in den Ebenen, im Wasser und in der Luft: Überall sind seltene Kreaturen zu finden. Spezialisierte Jäger werden ausgesandt, um möglichst viele davon einzufangen. Wer wird den außergewöhnlichsten Wildpark zusammenstellen? 

 

info

 Das Spiel wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Auf die Bewertung hat dies keinen Einfluss!

 

 

 

Darum geht es im Spiel

Im Kartenspiel „Hunters of the lost creatures“ werden die Kreaturen in die Bereiche Wald, Meer, Ebenen und Luft eingeteilt. Jeder Bereich wird gemischt und verdeckt bereitgelegt.

Jede Kreatur ist mit einem besonderen Namen und einem Zahlenwert versehen. Während die Namen lediglich der Unterhaltung dienen, haben die Werte direkte Auswirkung auf die Schlusswertung. Bestimmte Sets ergeben dort eine Vielzahl an Punkten.

In jedem dieser Stapel befinden sich zudem unterschiedliche Sonderkarten mit verschiedensten Effekten. Von jedem der vier Bereiche wird die oberste Karte aufgedeckt.

 

hunters of the lost creatures test 026

 

Nun erhalten alle Personen einen Jäger für jeden Bereich und drei „Park geschlosssen“-Karten.

Zu Beginn jeder Runde spielen alle verdeckt eine Karte aus der Hand aus. Haben sich alle Personen am Tisch entschieden, wird gemeinsam aufgedeckt und die Jäger den entsprechenden Bereichen zugeordnet. Wer als alleinige Person einen Bereich bespielt hat, darf die offen liegende Karte nehmen. Liegen mehrere Jäger an einem Bereich, erhält niemand die entsprechende Kreatur. Sollten alle Jäger dieser Runde denselben Bereich bejagen wollen, so wird die Kreatur verscheucht und kommt aus dem Spiel.

Anschließend werden alle Jäger wieder zurück auf die Hand genommen und eventuell entnommene Karten in der Mitte durch neue Kreaturen des Bereiches ersetzt. Genommene Kreaturen dürfen in einen beliebigen Zoo gelegt werden, ausgenommen Tierparks von Personen, die statt eines Jägers eine „Park geschlossen“-Karte verdeckt gespielt haben. In der Regel werden die ergatterten Karten jedoch in den eigenen Park wandern.

 

hunters of the lost creatures test 019

 

Jegliche Sonderkarte lösen im Gegensatz zu den Jägern einmalige Effekte aus und müssen danach abgelegt werden.

Das Spiel endet, wenn nur noch in einem Jagdbereich Kreaturen liegen. Für ein verkürztes Spiel kann eine Partie auch schon bei zwei verbrauchten Kartenstapeln gewertet werden.

 Ist das Spielende erreicht, können durch unterschiedliche Kombinationen Siegpunkte erreicht werden. Kreaturen, welche zu keiner Kombination gehören, fließen dabei mit ihrem eigentlichen Kartenwert in die Endabrechnung mit ein.

 


bjoern Meine Meinung Header 

Raindeer, Smellephant oder doch der Flameingo? Wer über die entsprechenden Englischkenntnisse verfügt, wird bereits beim ersten Durchsehen der Kreaturen seine helle Freude haben. Hier ist jede Menge Humor zu finden, auch die Spielanleitung bietet ein extrem kurzweiliges Regelstudium.

Mir persönlich gefällt auch die grafische Ausgestaltung sämtlicher Materialien sehr gut. Der schöne Comicstil passt perfekt zu einem Spiel, welches sich selbst thematisch alles andere als Ernst nimmt. Was nicht bedeutet, hier ein völlig seichtes und belangloses Spielgefühl vorzufinden. Ganz im Gegenteil.

„Hunters of the lost creatures“ überzeugte mich direkt mit der ersten Partie. Die extrem leicht verständlichen Regeln bieten mit dem klaren Spielprinzip einen tollen Spielfluss.

 

hunters of the lost creatures test 006

 

Bereits mit zwei Personen erzeugt das Spiel zügig und durchgehend spannende Momente. Da hier jeweils zwei Jäger ausgespielt werden, öffnet dies sogar ein wenig mehr taktische Möglichkeiten. Welches Set verfolge ich? Welche Sets sammeln die anderen Personen am Tisch? Setze ich meine Jäger zu meinem Nutzen oder zum Verhindern ein?

Ebenfalls sehr bereichernd finde ich die verschiedenen Sonderkarten, welche eine gut ausbalancierte Konfrontationsmöglichkeit bieten. Da jede Person über drei „Park geschlossen“-Karten zur Abwehr verfügt, kommt es immer wieder zu interessanten Spielsituationen. Wann spielt mein Gegenüber seinen Dieb aus?

Die schützenden Schließkarten können nur präventiv und damit auf Verdacht gespielt werden. Eine tolle Mechanik, die in unseren Partien für jede Menge (Schaden-)Freude gesorgt hat. Mit jeder Menge „ich denke, dass du denkst, dass ich denke...“-Situationen kam es zu viel Kommunikation und Interaktion zwischen den Personen.

Die Altersangabe ab fünf Jahren erscheint mir jedoch zu niedrig. Natürlich kann „Hunters of the lost creatures“ mit Kindern gespielt werden. Diese verstehen den Ablauf und die Zielsetzung nach wenigen Runden. Dennoch würde ich den Einstieg ab etwa sieben Jahren ansetzen. Hier verfügen die Kinder dann auch über den nötigen Überblick und das nötige Planungsvermögen, um Erwachsene herauszufordern. Und gerade dieses Durchdenken und Abschätzen der eigenen und anderen Entscheidungen ist es, was diesem tollen Spiel seine Würze verleiht.

 

hunters of the lost creatures test 022

 

Auch wenn es vermutlich kaum möglich ist, würde ich mir eine deutsche Version mit ähnlich witzigen Wortspielen wünschen.

Dieses einfache, spannende und lustige Kartenspiel kann ich abschließend auf jeden Fall empfehlen. Wer ein schnell erklärtes und flüssig gespieltes Kartenspiel sucht, welches dennoch ein angenehmes Maß an Spieltiefe bietet, sollte hier einen Blick riskieren. Familien mit Kindern ab sieben Jahren werden meiner Ansicht nach hier genauso angesprochen, wie Vielspieler-Gruppen, die einen sehr interessanten Filler oder Absacker suchen.

 

 

wertung

 

 

discord banner test

 amazon kaufen

Bilder zum Spiel

Das könnte Dich auch interessieren

  • Ein Paradies für Dinosaurier bei FantasyWelt.de im Adventskalender +

    Nur am 2. Dezember wird es „Ein Paradies für Dinosaurier“ für nur 21,99 € im Angebot geben. Sollte alles richtig eingestellt sein, wird das Angebot ab 00:01 Uhr verfügbar sein. Nur Weiter Lesen
  • Dorfromantik das Brettspiel im Handel verfügbar +

    Nach dem großen Erfolg des Videospiels "Dorfromantik" hat das Autorenduo Michael Palm und Lukas Zach das Spielprinzip in Zusammenarbeit mit Toukana Interactive zu einem Brettspiel entwickelt. Die UVP für das Weiter Lesen
  • Test | Hamlet – The Village Building Game +

    Herzlich willkommen in unserem beschaulichen kleinen Weiler oder „Hamlet“, wie die Briten sagen. Diese aufstrebende Gemeinschaft arbeitet fieberhaft mit allen menschlichen und tierischen Bewohnern daran, den Weiler in ein richtiges Weiter Lesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

........

Tags: Set sammeln, Familienspiel, Kartenspiel

unser wertungssystem

unterstütze uns

Die hier verwendeten Links zu Shops generieren teilweise Umsatz für BSN, mit dem laufende Kosten finanziert werden.