ZAPOTEC // Erscheint 2021 bei Board & Dice

ZAPOTEC // Erscheint 2021 bei Board & Dice

Board & Dice hat eine Neuheit für 2021 angekündigt. Das Spiel ZAPOTEC stammt vom Autor FABIO LOPIANO und wurde vom QUARTETT ZBIGNIEW UMGELTER, AGNIESZKA KOPERA, KATARZYNA FIEBIGER und ALEKSANDER ZAWADA gestaltet. Der UVP wird bei 45 € liegen.

 

Der Verlag verspricht ein Spiel mit interessanten und innovativen Mechanismen. Zudem sagt er, dass Thema sei eine sehr gute Ergänzung der "T-Spiele"-Linie (TEOTIHUACAN und TEKHENU – Anm. d. Red.), aber mit niedrigerer Komplexität. Zudem soll es attraktive Komponenten zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Der Schwierigkeitsgrad wird anpassbar sein.

 

Darum geht es im Spiel

Die Zapoteken waren eine präkolumbianische Zivilisation, die im Tal von Oaxaca wuchs und gedieh in Mesoamerika. Archäologische Zeugnisse offenbaren ihre Kultur, die mindestens 2.500 Jahre. Überreste der antiken Stadt Monte Albán in Form von Gebäuden, Ballspielfelder, prachtvolle Grabstätten und fein gearbeiteter Goldschmuck zeugen von diesem einst große Zivilisation. Monte Albán war eine der ersten Großstädte in Mesoamerika und das Zentrum des zapotekischen Staates, der einen Großteil des Territoriums beherrschte, das heute zum mexikanischen Bundesstaat Oaxaca gehört.

 

So funktioniert das Spiel

In einem zapotekischen Spiel errichten Sie Tempel, Kornfelder und Dörfer in den drei Tälern, die die Hauptstadt umgeben, um Ressourcen zu gewinnen, die für den Bau von Pyramiden, die Opferung der Götter und die Durchführung von Ritualen benötigt werden.

In jeder Runde nehmen die Spieler gleichzeitig eine Karte aus der Hand, um die Reihenfolge ihres Zuges und die gesammelten Ressourcen zu bestimmen. Die Spieler führen dann einzelne Runden durch und geben Ressourcen aus, um neue Häuser zu errichten, Zugang zu Spezialfähigkeiten zu erhalten, den Göttern zu opfern und Pyramiden zu errichten.

Die gespielte Aktionskarte bestimmt drei wichtige Aspekte des Zuges jedes Spielers.

Die Ressource, die oben auf der Karte aufgedruckt ist, bestimmt die Zeile oder Spalte, die auf dem Ressourcennetz aktiviert werden muss, um Einkommen zu sammeln.

Das Symbol in der Mitte der Karte entspricht einer der neun Eigenschaften der auf der Karte errichteten Baufelder (einer von drei Gebäudetypen, eine von drei Regionen oder einer von drei Geländetypen). Wenn die Spieler an der Reihe sind, dürfen sie nur auf Feldern errichten, die diesem Symbol entsprechen.

Die Zahl unten auf der Karte bestimmt die Reihenfolge der Runde, in der die Karte ausgespielt wird.

Am Ende der Runde planen die Spieler neue Karten aus dem zentralen Angebot und beenden die Runde mit der gleichen Anzahl von Karten, mit der sie begonnen haben. Die letzte verbleibende Karte (die von keinem Spieler gewählt wurde) wird zur Wertungs-Bonuskarte für die folgende Runde.

Nach fünf Runden erhalten die Spieler Punkte für Pyramids, für ihre Position auf dem Opfer Schritt, und für ihre Ritualkarten. Der Spieler mit den meisten Siegpunkten ist der Gewinner.

 

zapotec3

 

Quelle
Pressemitteilung

 

unterstütze uns