banner discord

https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
TEST // L.A.M.A. DICE

TEST // L.A.M.A. DICE

„No Problama“, „No Drama Lama“, „Schalalalama“ sind nur einige der Sprüche, die im Laufe des allgemeinen Lama-Trends kreiert worden sind. Ob das Kartenspiel L.A.M.A. nun ein Trendartikel war oder nicht, lässt sich nicht mit Gewissheit sagen. Bei L.A.M.A. DICE handelt es sich nun um den Nachfolger des 2019 zum Spiel des Jahres nominierten Kartenspiels, bei dem L.A.M.A. wieder für „Lege Alle Minuspunkte Ab“ steht. In gewisser Weise handelt es sich um einen eigenen Trend, denn nach L.A.M.A. und L.A.M.A.-PARTY EDITION liegt hier nun die Würfelspiel-Variante vor.

 

infos zum spiel

Wir haben L.A.M.A. Dice selbst gekauft.
Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

 

Worum geht es in dem Spiel?

 

L.A.M.A. DICE ist ein „Push your Luck“-Würfelspiel, bei dem es darum geht, so wenig Minuspunkte zu kassieren wie möglich. Hierbei kommt ein sehr flotter und eingängiger Würfelmechanismus zum Einsatz.

lama dice 106

In die Tischmitte werden sieben Karten gelegt, sechs mit den Zahlen Eins bis Sechs und eine Lama-Karte. Wie schon beim Vorgänger zählt jede Karte ihren Wert in Minuspunkten und das Lama sogar ganze zehn davon. Die restlichen Karten enthalten die gleichen Zahlen und natürlich mehr Lamas. Jeder Spieler bekommt noch sechs zufällige Karten ausgeteilt, die offen ausgelegt werden, und dann kann es losgehen.

Wer am Zug ist, würfelt drei Würfel, welche die verschiedenen Zahlen und jeweils zwei Lamas auf den Seiten haben. Wurde eine oder mehrere Zahlen, die sich auf den Karten aus der eigenen Auslage wiederfinden, gewürfelt, können diese nun abgelegt werden. Ein paar Minuspunkte sind danach also weg.

lama dice 107

Wer Pech hat und keine Zahlen würfelt, die sich auf den Karten aus der eigenen Auslage wiederfinden, muss eine dem Würfelergebnis entsprechende Karte aus der Tischmitte nehmen. Sollte dies auch nicht möglich sein, tritt die größtmögliche Katastrophe ein: Alle verbleibenden Karten aus der Tischmitte müssen genommen werden und die Runde endet sofort.

Dieser Minuspunkte-Kataklysmus kann jedoch verhindert werden. Wer es nicht mehr wagt, weiter zu würfeln, passt ganz einfach, bleibt allerdings auf den Minuspunkten der verbliebenen eigenen Karten sitzen. Das geht reihum so lange weiter, bis entweder jemand alle Karten losgeworden ist, alle gepasst haben oder jemand alle Karten aus der Mitte nehmen musste.

lama dice 108

Dann werden Minuspunkte ausgeschüttet, die Karten wieder durchgemischt und eine neue Runde gestartet. Das gesamte Spiel endet, sobald jemand 40 Minuspunkte kassiert hat. In späteren Runden können Minuspunkte auch wieder abgegeben werden, wenn dreimal das Lama gewürfelt oder die komplette eigene Auslage abgespielt wurde.

 

Spielmaterial

 

In der Schachtel befinden sich 3 Würfel, 43 Karten, 70 Minuspunktechips und die Anleitung. Die Stärke der Karten lässt sich zwischen einfacher Papierkarte und Pappplättchen einordnen. Sie sind auffallend dick, fassen sich aber auch dementsprechend gut an. Leider nutzen sie sich aber auch schnell ab. Schon nach den ersten Partien fällt auf, dass sich die Ränder langsam auflösen. Die Würfel sind ebenso wie die Anleitung von guter Qualität.

Tags: push your luck, 20 Minuten, 2-6 Spieler, Familienspiel, Würfelspiel

unser wertungssystem

unterstütze uns