MASTERS OF THE UNIVERSE: FIELDS OF ETERNIA // Interview mit dem Machern

MASTERS OF THE UNIVERSE: FIELDS OF ETERNIA // Interview mit dem Machern

Die GAMEFOUND KAMPAGNE zu MASTERS OF THE UNIVERSE: FIELDS OF ETERNIA läuft aktuell noch. Wir haben mit MICHAŁ HARTLIŃSKI dem verantwortlichen PROJECT MANAGER bei den ARCHON STUDIOS gesprochen und ein paar Fragen zum Spiel gestellt.

BSN | "He-Man Master of the Universe" war von 1988 bis 1993 eine sehr erfolgreiche Zeichentrickserie in Deutschland. Vor allem die Generation über 40 ist damit aufgewachsen. Es waren auch die Spielzeuge, die viele Jungen damals in ihrem Kinderzimmer hatten. Was ist Ihre Verbindung zu der Serie?

MICHAŁ | Alle Designs basieren exakt auf der MOTU Classics Spielzeugserie. Gleichzeitig sind alle wichtigen Charaktere der TV-Serie im Spiel enthalten. Entweder als spielbare Charaktere oder als NPCs, denen man während des Spiels begegnen kann. Außerdem haben wir alle Monster, Fahrzeuge und Gegenstände eingebaut, die man aus der MOTU-Geschichte kennt.

masters of the universe fields of eternia presse1

BSNWie und wann ist die Idee entstanden, ein Brettspiel zu entwickeln?

MICHAŁ | Vor ein paar Jahren kam unser CEO, der auch als MOTU-Fan aufgewachsen ist, einfach ins Büro und sagte: "Leute, ich hatte einen Traum von einem He-Man Board Game - lasst uns das umsetzen!" Kurze Geschichte, aber wahr!

 

BSNWelche Mechanismen wird das Spiel enthalten? Habt ihr schnell entschieden, welche Mechanismen am besten zum Thema passen (wie war der Entwicklungsprozess, wurdet ihr von früheren Archon-Projekten oder anderen Brettspielen mit einem ähnlichen Thema inspiriert)?"

MICHAŁ | Fields of Eternia kombiniert strategische und Abenteuerelemente. Als wir die fantastische Gelegenheit bekamen, mit der MOTU Classics IP zu arbeiten, dachten wir sofort an Gebietskontrolle, Deckbau und Erkundung. Und genau das haben wir getan! Unser Ziel war es, die wichtigsten Fraktionen von Eternia (und die ikonischsten Helden) auf die Karte zu bringen und sie direkt in den Großen Krieg zu werfen.       

 

masters of the universe fields of eternia presse2

BSNWie war die Nutzung der Lizenzrechte für das Spiel? War dies ohne Probleme möglich?

MICHAŁ | Mit lizenziertem Material zu arbeiten bedeutet, dass man dem Schöpfer der IP vollen Respekt entgegenbringt. Wir haben uns sehr viel Mühe gegeben, um sicherzustellen, dass alles im Spiel zu 100 % mit dem Quellmaterial übereinstimmt. Am Ende hat jede einzelne Komponente das endgültige "Okay" von Mattel bekommen.

 

BSNIn Deutschland ist es vor allem die Zielgruppe über 40, die eine Verbindung zur Serie hat. Glauben Sie, dass sich auch die jüngere Generation, die nicht mit der Serie aufgewachsen ist, dafür begeistern wird?

MICHAŁ | Im Moment haben wir laut Datenanalyse viele Unterstützer, die jünger als 40 Jahre sind. Es ist schwer zu sagen, ob Leute in ihren 20ern zum Beispiel Spaß an MOTU haben werden. Das letzte Mal, dass wir eine Zeichentrickserie hatten, war im Jahr 2002 - das ist in der Popkultur eine lange Zeit :)

 

BSNDie Gamefound-Kampagne ist sehr erfolgreich. Haben Sie eine solche Resonanz erwartet?

MICHAŁ | Vielleicht :) Scherz - wir sind überwältigt von der Resonanz der europäischen Fans, besonders aus Deutschland! Wir haben mit einer gewissen Anzahl an Unterstützern gerechnet, aber die Resonanz aus Deutschland war unglaublich. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Hier geht es zur Gamefound-Kampagne...

 

unterstütze uns