https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
Branche | FantasyWelt.de gründet StarBoard Games

Branche | FantasyWelt.de gründet StarBoard Games

FantsyWelt bzw. die dahinterstehende Crimstone GmbH gründet mit StarBoard Games seinen eigenen Verlag. Erfahre hier, wie es zur Namensgebung kam, warum Cupcake Empire das erste Spiel ist und wer dafür bei FantasyWelt eigentlich verantwortlich ist. Wir haben zu diesem Zweck mit Peer Holbeck gesprochen, dem Chief Procurement Officer bei der Crimstone GmbH.

 

Hallo Peer, schön dass Du kurz Zeit hast, uns ein paar Fragen zu beantworten. Crimstone startet nun ab heute offiziell mit einer eigenen Verlagstätigkeit. Wie ist es dazu gekommen, dass Ihr nun ein erstes Spiel auf den Markt bringt?

Die Idee einen eigenen Verlag zu gründen stand schon seit sehr langer Zeit fest. Es gibt eine ganze Reihe talentierter Autoren und sogar fertige Spiele, die nur darauf warten, dass die guten Ideen in die Tat umgesetzt werden. Bisher mangelte es tatsächlich nur an der zeitlichen Durchführbarkeit. Jetzt haben wir uns ein Herz gefasst und das Projekt gestartet.

 

Cupcake Empire cover

 

Wie heißt denn der Verlag - wie ist es zur Namensgebung gekommen und für welche Zielgruppe wollt ihr Spiele veröffentlichen?

Der Verlag heißt Starboard Games und leitet sich aus mehreren Aspekten ab. Wir wollten das Wort „Boardgames“ dabeihaben, um klar zu machen worum es geht. Zu „Starboard“ kamen wir über ein kleines Wortspiel: Starboard heißt ja „Steuerbord“ übersetzt und kombiniert wird ein sehr schöner Name daraus. Er zeigt, was wir vorhaben und hat auch noch einen Bezug zur Küste, wo wir ja herkommen.

Unsere Zielgruppe sind begeisterte Brettspieler und auch Einsteiger in das Segment. Wir werden für fast alle Bereiche Spiele anbieten können, jeder der Meeples mag wird bei uns „an Bord“ kommen können.


In welchem Zeitraum habt ihr daran gearbeitet den Verlag zu gründen, gibt es eine oder mehrere Personen, die nur mit dem Bereich beschäftigt sind, oder nutzt ihr eher betriebsinterne Synergien?

Ein umfangreiches Projekt wie eine Verlagsgründung entsteht nicht auf einem Freitagnachmittag bei einer Kaffeepause. Wobei wir nicht abstreiten können, dass Kaffee in den Planungen eine Rolle gespielt hat. 

Es gibt eine ganze Reihe an Punkten, die uns wichtig sind damit wir mit dem Konzept starten konnten. Einiges davon hat einfach Zeit gebraucht und wir haben uns mit allen Bereichen abgestimmt, um ein möglichst rundes Anforderungsprofil zu haben, mit dem wir weiterarbeiten konnten.

Unsere Entscheidungen treffen wir immer mit dem gesamten Team, sodass jeder seinen oder ihren Input geben kann und wir keine wichtigen Punkte außen vorlassen.

Cupcake Empire inhalt
Plant ihr hauptsächlich Spiele zu lokalisieren oder ist es denkbar, dass ihr auch eigene Spiele veröffentlicht?

Die Lokalisation ist ein ganz wichtiger Teil der Verlagsarbeit, um Spiele die sonst im deutschsprachigen Markt wohl kaum eine Chance hätten, einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Eigene Projekte spielen natürlich auch immer eine Rolle, wobei wir da bisher noch nicht genau ins Detail gehen, aber sobald wir da etwas haben, das spruchreif ist, Daniel, sei versichert: da können wir gern nochmal schnacken! 


Euer erstes Spiel ist "Cupcake Empire". Weswegen habt ihr Euch für das Spiel entschieden? Was macht das Spiel besonders reizvoll?

Als ich "Cupcake Empire" 2018 das erste Mal gespielt und gesehen habe war ich gleich hin und weg. Das Styling ist natürlich etwas, das wir in unserer Brettspiel-Welt eher selten sehen, aber es geht ja auch um Cupcakes (lecker!). Von den Mechaniken her erschafft "Cupcake Empire" einen sehr eigenen Mix aus Würfelspiel und Worker-Placement.

Durch diesen interessanten Mix ist es für Spiele-Kenner ein absolut empfehlenswerter Titel, jedoch kommen auch Einsteiger und Familien sehr schnell auf hohen Spielspaß, da das Spiel einfach zu erlernen ist und im Verlauf doch eine hohe Komplexität entfaltet, die man nach den ersten Runden schon erahnen kann. Für mich ein perfektes Gatewaygame das man immer wieder spielen wollen wird, sobald das erste Cupcake-Rezept entworfen wurde.

Ein weiterer Punkt warum wir uns für "Cupcake Empire" entschieden haben, ist natürlich auch der Inhalt der Box. Das Material ist absolut liebevoll gestaltet und die Box enthält eine Fülle an schön gestalten Würfeln, Stanzbögen und Holzelementen die ihresgleichen suchen.

 

Wann wird das "Cupcake Empire" verfügbar sein?

"Cupcake Empire" befindet sich gerade in der Produktion und wird in circa 6 Wochen fertiggestellt sein. Danach muss die Ware noch zu uns transportiert werden, das ist ja aktuell recht abenteuerlich und schwer vorherzusagen. Somit gehen wir von einem Release im 1 Quartal 2022 aus, sofern alles läuft wie es aktuell geplant ist.

 

Wird es das Spiel nur bei fantasywelt.de geben oder habt ihr auch Vertriebspartner, wie den lokalen Handel?

Starboard Games ist keine Hausmarke von fantasywelt.de, sondern das Spiel (und auch alle weiteren Titel aus unserem Verlag) sollen auch Händlern zur Verfügung stehen. Wir würden unsere Spiele gern in möglichst vielen Schaufenstern sehen.


Kannst Du uns schon einen kleinen Ausblick geben, ob 2021 noch ein Spiel erscheinen wird und wie viele Spiele plant ihr grob 2022 zu veröffentlichen?

Der Prozess ein Spiel zu lokalisieren oder komplett neu zu entwerfen ist sehr zeitaufwendig. Wir haben einiges in Planung, jedoch kündigen wir die Releases erst an, wenn wir das Zeitfenster, wann das Spiel erscheinen kann genau abschätzen können. Selbst bei "Cupcake Empire" sind wir jetzt ja recht früh dran. Wenn wir zurückdenken und schauen was wir an der Anleitung und dem Design noch alles überarbeitet haben, steht da mit den nächsten Titeln noch einiges an Arbeit an.

Sobald wir da aber etwas konkreteres wissen, teilen wir das natürlich sofort mit.

 

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Erfolg mit dem neuen Verlag!

 

 

unterstütze uns