Brettspiele günstig kaufen
REPORT // Videospieler entdecken Brettspiele

REPORT // Videospieler entdecken Brettspiele

Videospiele haben mehr als das zehnfache Jahresvolumen an Umsatz in Vergleich zur analogen Spielebranche. Doch nicht nur Kickstarter Statistiken oder Markt-Wachstumszahlen zeigen den positiven Trend für Brettspiele seit Jahren. Einschlägige Medien wollen mittlerweile einen Trend entdeckt haben, dass VideospielerInnen, die analogen Pendants zunehmend für den Küchentisch entdecken. Wir haben uns dem Thema einmal gewidmet und haben geschaut, ob an der These etwas daran sein könnte. Das wäre definitiv eine spannende Entwicklung! Erfahre jetzt mehr über den Hintergrund mit unserer Brettspiel-News.de Premium Reportage!

Ein paar Marktzahlen zum Einstieg

Videospiele sind aktuell ein unermesslich großer Markt. 120 Milliarden US$ Umsatz weltweit (Stand 2018 Superdata Report) stehen einem weltweiten Umsatz mit Brettspielen von knapp 11,2 Milliarden US$ (Stand 2016 / in $ im April 2019 umgerechnet // Statista.com ) gegenüber. Die 12,5 Milliarden enthalten einen großen Anteil an einfachen Spielen wie Puzzlespielen oder etablierten Marken. Brettspiele, wie sie LeserInnen von Brettspiel-News.de in der Regel bevorzugen sind nur ein kleines Segment der 10 Milliarden Euro. Die Gesamtzahlen des Marktes dürften bei einem sehr konservativ geschätzten Wachstum von 10 % im Jahr 2018 bei rund 13,5 Milliarden US$ gelegen haben.

Kickstarter? Da war doch was!

Allein auf Kickstarter haben Brettspiele von 2016 bis 2018 um rund 65 % zugelegt. Kickstarter ist für Brettspiele im Bereich Crowdfunding die mit Abstand wichtigste Verkaufsplattform weltweit. 2016 lag der Umsatz mit analogen Spielen und Zubehör bei 100 Millionen US$. 2018 waren es bereits rund 165 Millionen US$ im Jahr.

Der Umsatz von Videospielen auf Kickstarter sank im Zeitraum von 2015 – 2018 hingen deutlich. Im Jahr 2015 konnten noch etwas mehr als 40 Millionen US$ gesammelt werden, 2018 waren es nur noch knapp 16 Millionen $ (Polygon.com). Das zeigt jedoch kein abnehmendes Interesse an Videospielen, sondern eine Verschiebung der Projekte auf Plattformen wie Steam (Early Acess) und vor allem in "Free to Play"-Modelle, die rasant wachsen. Das wichtigste Spiel in diesem Segment war „Fortnite“, das knapp 2,5 Milliarden US$ Umsatz 2018 einsammeln und damit jede Konkurrenz weit hinter sich lassen konnte (Superdata Report).

Gamestar sieht Trend

Das deutsche Videospiel-Magazin Gamestar ist ein etabliertes Medium der Videospielszene. Seit mehr als 20 Jahren behauptet es sich am Markt und hat aktuell mehr denn je die Ausrichtung, dass vor allem neue Trends zeitig entdeckt werden sollen. In einem Artikel vom 09.04.2019 sieht der Redakteur Matthias Dietrich sogar die „Videospielwelt im Brettspielfieber“ (Gamestar.de). Das wurde an ein paar geplanten oder bereits umgesetzten Brettspielen festgemacht, die ein renommiertes digitales Vorbild haben. Bereits am 18.01.2019 kommt der gleiche Redakteur mit Blick auf die Kickstarter-Zahlen zum Ergebnis: „Brettspiele auf dem Vormarsch“ (Gamestar.de). Doch ist diese Annahme gerechtfertigt? 

Wir haben auf Boardgamegeek.com recherchiert und alle Spiele mit „Video Game Theme“-Tag herangezogen und die Titel ausgefiltert, die keine direkte Umsetzung eines bestehenden Videospiels sind.

auswertung videospiele

Diese manuelle Überprüfung (die nicht als 100% sicher anzusehen ist, aber sauber genug ist um einen Trend aufzuzeigen) ergab, dass zwischen 2014 und 2018 im Schnitt rund 5-6 Umsetzungen erschienen. Für 2019 und später sind schon 12 Projekte angekündigt. Diese werden natürlich nicht alle noch 2019 erscheinen (vielleicht ist davon das eine oder andere auch schon verfügbar). Es ist möglich, dass im laufenden Jahr zum Herbst hin weitere Projekte bekannt gegeben werden und die Zahl noch steigt. Viele der Projekte werden auf Kickstarter finanziert und dann vermutlich zum Großteil 2020 ausgeliefert. Wie unsere Grafik zeigt, ist tatsächlich ein deutlicher Trend zu erkennen. Die Zahl von Videospiel-Umsetzungen steigt deutlich an. [Anmerkung: wir haben Spiele, die sich nur Marken "überziehen" (wie z.B. Monopoly) aus der Zählung herausgenommen.] 

Erste Publisher erkennen den Brettspielmarkt als Chance

2018 war bereits Paradox Interactive auf der SPIEL’18 in Essen vertreten. Wir sprachen mit einem Mitarbeiter des finnischen Publishers von Spielen wie „Cities: Skylines“ oder „Europa Universalis“. Laut Luca Kling (Product Marketing Manager) bei Paradox, werden gezielt Verlage und erfolgreiche Autoren gesucht, welche die Video-Spiele in ordentliche Brettspiele verwandeln. Dabei haben die Studios der digitalen Version ein Mitspracherecht, um zu schauen, ob die Idee und das Gefühl hinter dem Spiel auch von der analogen Version geliefert wird.

Auch das japanische Unternehmen Capcom baut die Serie von analogen Umsetzungen als Lizenztitel aus (Dark Souls™: The Board Game, Resident Evil™ 2: The Board Game, Horizon Zero Dawn™: The Board Game, Devil May Cry™) und zeigt damit deutlich eine strategische Entscheidung in den Brettspiel-Markt über Lizenzen einzusteigen.

Es erscheint nur eine Frage der Zeit, bis weitere Publisher dem Beispiel folgen und vor allem anfangen das Geschäft selbst zu machen, indem sie ihre Videospiele selber von einem Studio als analoge Version entwickeln lassen und dann mehr verdienen, als nur über eine Lizenz.

Wenn die VideospielerInnen wach werden…

Sollte sich dieser Trend fortsetzen, ist es möglich, dass eine steigende Zahl von VideospielerInnen analoge Spiele für sich entdecken. Spiele mit coolen Miniaturen und vertrautem Setting könnten dabei der Einstieg sein, weil damit die populärsten Spieltypen auch als analoge Version glänzen können. Für die Branche könnte das einen weiteren Schub geben, der von dieser Seite vielleicht noch gar nicht erwartet wird. Eventuell treten auch Videospiel-Publisher in den Markt ein, was vor dem Hintergrund des finanziellen Potentials solcher Marktteilnehmer deutliche Auswirkungen haben dürfte.

Die für Auswertung berücksichtigten Spiele

  • Dark Souls™: The Board Game (2017)
  • Horizon Zero Dawn™: The Boardgame (2020)
  • Sid Meier's Civilization: The Boardgame (2002)
  • Sid Meier's Civilization: A New Dawn (2017)
  • Age of Empires (2007)
  • Sid Meier's Civilization: The Card Game (2006)
  • Mega Civilization (2015)
  • Fallout (2017)
  • Dark Souls: The Card Game (2018)
  • Fallout: Wasteland Warfare (2018)
  • This War of Mine (2018)
  • Master of Orion (2019)
  • Doom (2004 + 2016)
  • The Witcher Adventure Game (2014)
  • The Witcher: The Adventure Card Game (2007)
  • The Witcher (2007)
  • Superhot - The card game (2017)
  • Street Fighter: The Miniatures Game (2018)
  • Hand of Fate: Ordeals (2018)
  • Sonic the Hedgehog: Battle Racers (2018)
  • The Legend of Zelda: Clockwork Realm (2018)
  • Mechs vs. Minions (2016)
  • Plague Inc.: The Board Game (2017)
  • Portal: The Uncooperative Cake Acquisition Game (2015)
  • XCOM: The Board Game (2015)
  • Assassin's Creed: Arena (2014)
  • Minecraft Card Game (2015)
  • Halo: Fleet Battles – The Fall of Reach (2015)
  • Pillars of Eternity: Lords of the Eastern Reach (2016)
  • Orcs Must Die! The Board Game: Order Edition (2016)
  • Castlevania: Nocturne of the Tabletop (2015)
  • Halo: Ground Command (2016)
  • Yu-Gi-Oh! Dice Masters (2015)

Noch geplante Projekte

  • Cities Skylines
  • Europa Universalis
  • Devil May Cry™: Der Bloody Palace
  • Shadow Tactics
  • Metal Gear Solid: The Boardgame
  • Assassin's Creed: Brotherhood of Venice
  • Crusader Kings The Board Game
  • Resident Evil™ 2: The Board Game
  • Bloodborne: The Board Game
  • The Binding of Isaac: Four Souls