Brettspiel-News.de - 40-120 Minuten

Test | Ark: Awakening

Test | Ark: Awakening

Als erster Prototyp meiner persönlichen Geschichte landete „Ark: Awakening“ im weit entfernten Jahr 2020 auf meinem Tisch. Es versprach viel und versuchte viele Mechaniken in sich zu vereinen. Nun ist einige Zeit vergangen und erneut versucht sich dieses Projekt einen Platz auf meinem Spieltisch zu ergattern. Erneut öffnet sich die Arche und wir erwachen in einem Biodome, der explizit für unsere Rasse erstellt wurde und wir wissen weder warum wir hier sind, noch wie wir hier hergekommen sind. Das Einzige, das wir wissen, ist, dass wir so schnell wie möglich die Kontrolle über dieses Raumschiff erlangen müssen. Was sich in der Zwischenzeit am Spiel geändert hat und ob sich das Spiel auf Dauer einen Platz auf meinem Spieltisch erkämpfen würde, schauen wir uns hier genauer an!

Die hier verwendeten Links zu Shops generieren teilweise Umsatz für BSN, mit dem laufende Kosten finanziert werden.