Railroad Revolution von Pegasus Spiele im Test

Geschrieben von Daniel Krause.

“Railroad Revolution” war auf der Spielemesse in Essen 2016 ruck zuck ausverkauft. Doch lange mussten potentielle Kunden nicht warten. Das Spiel wurde von Pegasus Spiele noch im November 2016 veröffentlicht. Nun hat sich ein Exemplar auf unseren Tisch verirrt und wir haben das Vielspieler spiel unter die Lupe genommen.

Darum geht es

Es ist das 19 Jahrhundert in Amerika. Durch eine gesetzliche Änderungen werden Eisenbahnunternehmen beim Ausbau der Verbindungen unterstützt. Quer durch das ganze Land werden neue Eisenbahn-Verbindungen gebaut. Das Land soll dadurch vereint werden. Angeheizt durch die schnellen Transportmittel fängt auch die Kommunikation an sich zu beschleunigen. Telegrafen werden immer mehr ausgebaut.

Die Spieler übernehmen in dieser Aufbruchsstimmung ein Eisenbahnunternehmen und es liegt in ihrer Hand, die erfolgreichste Firma aufzubauen.

Railroad Revolution von Pegasus Spiele im Test

Spielvorbereitung

Jeder Spieler nimmt Gleise, Errungenschaftsmarker und Gebäude seiner Farbe sowie ein Tableau. Das Holzmaterial wird auf das eigene Tableau sortiert. Zudem bekommen die Spieler vier weiße Arbeiter, 600$, 5 Aktien, 2 zufällige Meilensteine (Aufragskarten) und eine Lokomotive. Dann wird das Spielfeld in der Tischmitte ausgelegt, die Städte werden verteilt, als auch die Telegrafen-Plättchen. Errungenschaftsmarker werden auf den Errungenschaftsleisten bei 0 platziert. Die Handelsplättchen werden gemischt, das oberste wird gezogen und ausgelegt.

Railroad Revolution von Pegasus Spiele im Test

Nun müssen noch die Startaufbauplättchen zufällig ausgelegt werden. Daneben kommt jeweils ein zufälliger Arbeiter (es gibt blaue, graue, orangene und lila Arbeiter). Der Startspieler wird zufällig ausgewählt. Der Spieler zur rechten des Startspielers darf einen Plättchen plus Arbeiter wählen und den Bonus einstreichen. Der Startspieler als letztes.

Railroad Revolution von Pegasus Spiele im Test

Weitere Artikel

Eigentlich wollten wir einen Artikel über Aporta Games und seine Spiele auf der Spielemesse schreiben. Doch als wir bei der Recherche auf die “Green Box of Games” gestoßen sind, war klar: das muss e...

Alleine über 1.000 Aussteller werden dieses Jahr auf der Spiel ausstellen. Das ist ein Wachstum um mindestens 90 Aussteller, also 10 %. Dabei war die „Spiel 2015“ schon enorm gewachsen. 2014 waren e...

Haben Sie schon mal Post vom Bundespräsidenten bekommen? Ich auch nicht. Erika und Martin Schlegel hingegen schon. Am 3. November 2016 dürfen sie in Berlin an einem musikalisch-literarischen Schloss...

More From: Magazin