Test: Ulm - das historische Strategiespiel

Geschrieben von Daniel Krause.

Test: Ulm - das historische Strategiespiel , Rezension
Zwischen 1484 und 1500 wurd die erste schriftliche Ulmer Chronik, durch Dominikanermönch Felix Fabria niedergeschrieben. Zu diesem Zeitpunkt ist die Stadt schon richtig alt. 854 wurde Ulm erstmals erwähnt.

Test: Ulm - das historische Strategiespiel , Rezension

Die Stadtentwicklung ist damals enorm. Nach Nürnberg ist die Stadt die mit dem zweitgrößte Territorium, auf dem Gebiet der heutigen Bundesrepublik Deutschland. Ulm dient als Umschlagplatz für Eisen, Textilien, Holz, Salz und Wein. Wichtig ist Ulm zu der Zeit auch als Kunstzentrum für Kunstwerke, als auch Skulpturen.

Test: Ulm - das historische Strategiespiel , Rezension

Nun dürfen 2-4 Spieler antreten, um eine Erwähnung in der Chronik zu erreichen. Um das zu erreichen muss jeder versuchen, Einfluss in den Stadtvierteln zu erlangen. Dafür befahren wir die Donau mit unserer Zille (einem kleinen Boot), suchen sinnvolle Aktionen aus, und machen Umsatz.

Spielvorbereitung

Test: Ulm - das historische Strategiespiel , Rezension

Jeder Spieler erhält 2 Münzen, 3 Familienwappen, 13 siegel, 1 Zille, 2 Spatzen und 1 Aktionsstein aus dem Beutel. 1 Siegel wird auf die fünf auf der Punkteleiste gelegt. Den Rest legt er vor sich ab. 33 Karten werden gemischt und auf den Spielplan gelegt. Vier der acht Nachkommenplättchen werden auf das Spielfeld gelegt. Das Münster wird zusammen gesetzt und auf den Plan gestellt. Jetzt noch die Stadtwappe und Aktionssteine auslegen. Spatzen, den Stoffbeutel mit den Aktionssteinen und Geld werden neben den Plan gelegt. Der Startspieler bekommt den Schwörbrief vor sich ausgelegt. Danach werden auf diesen 12 Turmplättchen gelegt. Der Spielaufbau ist abgeschlossen.

Weitere Artikel

Martin Schlegel ist am 20. September 1946 in Ahlen geboren. Er ist verheiratet mit Ehefrau Erika Schlegel und begeisterter Spieler. 2016 erscheint von ihm das kleine „Oranjepolder“ und gleich zwe...

“The trend is your friend” pflegt man an den Börsen weltweit zu sagen. Der Trend des Brettspielmarktes ist seit Jahren stark und ein wahrlich treuer Freund. Jahr für Jahr entstehen neue Verlage und ...

In “Clean Coal Baron” müssen 2-4 Spieler gemeinsam versuchen dem Krieg gegen die Kohle ein Ende zu setzen. Sie müssen endlich lästige Klimaverträge kündigen, alternative Energien verbieten und dafü...

More From: Magazin