"Bang! The Duel" von Abacus im Test

Geschrieben von Daniel Krause.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 
Bang! The Duel von Abacus im Test, Rezension, Spiel, Kartenspiel, Banditen, Abacus Spiele
„Bang! The Duel“ ist erschienen. Wir haben uns die Zweispieler-Variante der sehr bekannten Spielserie angeschaut und getestet. Optisch ist es natürlich ganz an die Vorlage angelehnt. Ein Partie „Bang! The Duel“ dauert knapp 30 Minuten und ist schon für Kinder ab acht Jahren geeignet.

Das ist das Material:
- 80 Spielkarten, 40 für die Gesetzeshüter, 40 für die Banditen
- 24 Charakterkarten, zwölf für jede Fraktion
- Eine Vorbereitungskarte und vier Übersichtskarten
- Zwei „Aktiver Charakter“ Marker (AC-Marker genannt)
- 20 Patronen-Marker als Lebenspunkte.


Bang! The Duel von Abacus im Test, Rezension, Spiel, Kartenspiel, Banditen, Abacus Spiele

Spiel-Vorbereitung:
Jeder Spieler zieht von den zwölf Charakterkarten vier zufällige Karten.
Der oberste Charakter wird dann von den vier verdeckten Karten genommen und offen ausgelegt. Nun wird er mit dem AC-Marker markiert. Anschließend wird noch der unterstützende Charakter (UC) gezogen und ausgelegt. Jeder Charakter bekommt Lebenspunktemarker entsprechend seinem individuellen Wert. Die übrigen verdeckten zwei Charaktere können bereit gelegt werden.



Bang! The Duel von Abacus im Test, Rezension, Spiel, Kartenspiel, Banditen, Abacus Spiele

Nun mischt jeder Spieler noch seine vierzig Karten. Der Gesetzeshüter zieht dann vier Karten, der Banditen sogar fünf.

Bang! The Duel von Abacus im Test, Rezension, Spiel, Kartenspiel, Banditen, Abacus Spiele

So funktioniert das Spiel:

Der Gesetzeshüter beginnt.

Eine Runde besteht daraus zwei Karten zu ziehen, Karten zu spielen, den AC-Marker zu bewegen und die Karten dann anschließend auf einem gemeinsamen Stapel abzuwerfen.

Bang! The Duel von Abacus im Test, Rezension, Spiel, Kartenspiel, Banditen, Abacus Spiele

Folgende Regeln gelten beim Legen von Karten:
- Der Spieler darf maximal eine Bang!-Karte (roter Rand) pro Zug spielen und nur auf den AC.
- Der Spieler darf Aktionskarten (brauner Rand) auf jeden Charakter, außer den feindlichen UC spielen.
- Der Spieler darf Ausrüstungskarten (blauer Rand) nur auf seinen UC platzieren oder auf den feindlichen AC. In dem Spielzug darf der Spieler den AC-Marker einmal wechseln.


Bang! The Duel von Abacus im Test, Rezension, Spiel, Kartenspiel, Banditen, Abacus Spiele

Sind die Karten wie gewünscht gespielt, muss er überzählige Handkarten abwerfen. Jeder Spieler darf nur so viele Handkarten auf der Hand haben, wie sein AC aktuell an Lebenspunkte hat.

Diese Kartentypen sind im Spiel:
Aktionskarten wandern nach der Abhandlung gleich auf den Ablagestapel. Ausrüstungskarten haben einen dauerhaften Effekt. Dieser kann auch negativ sein, sollte dann auf den Gegner gespielt werden. Gleichnamige Ausrüstung ersetzt die alte Ausrüstung. Bang!-Karten dürfen nur einmal pro Rund gespielt werden, es sei denn, es gibt eine Ausrüstung, die etwas anderes besagt. Schusskarten können den gengerischen AC verletzen, solange er keine Ausweichkarten auf der Hand hat.

Weitere Artikel

Wer kennt das nicht? Spielkomponenten landen auf dem Boden. Neulich ist bei einer Partie “Via Nebula” ein Holzstein gebrochen. Das ist mehr als ärgerlich, aber auch zu verhindern. In einer aktuellen...

Martin Schlegel ist am 20. September 1946 in Ahlen geboren. Er ist verheiratet mit Ehefrau Erika Schlegel und begeisterter Spieler. 2016 erscheint von ihm das kleine „Oranjepolder“ und gleich zwe...

Alleine über 1.000 Aussteller werden dieses Jahr auf der Spiel ausstellen. Das ist ein Wachstum um mindestens 90 Aussteller, also 10 %. Dabei war die „Spiel 2015“ schon enorm gewachsen. 2014 waren e...

More From: Magazin