SERENGETI // Rettet die Tiere – Bilder vom Spiel

SERENGETI // Rettet die Tiere – Bilder vom Spiel

SERENGETI: RETTET DIE TIERE ist ein Spiel für Zwei, das in der afrikanischen Savanne spielt. Es ist bei TL-GAMES als deutsche Version erschienen. Es stammt vom Autor ROGUE MARECHAL und die Grafik ist von KATIA FILIPOVIC. Eine Partie soll rund 45 MINUTEN dauern und es handelt sich um ein Kartenspiel. Übrigens befindet sich in der Box eine kleine Erweiterung, die wir auch separat abgebildet haben.

 

Das sagt der Verlag zum Spiel

Ihr versucht, die in der Savanne ansässige Tierwelt zu studieren und die Zukunft der Tiere zu sichern.

Insbesondere versucht ihr, möglichst viele Löwen in der Savanne anzusiedeln, ohne dass sich zu viele Skorpione in eurem Lager einnisten.

Serengeti wird über mehrere Runden gespielt, die Jahreszeiten genannt werden. Während jeder Jahreszeit spielt ihr Karten aus eurer Hand, spürt neue Tiere auf und nutzt deren besondere Fähigkeiten. Zu Beginn habt ihr nur einige Fernglaskarten, doch mit diesen könnt ihr schnell weitere Tiere aufspüren und deren Karten eurem individuellen Stapel hinzufügen.

Die Karten stellen Wissen über die Tiere dar, das ihr im weiteren Verlauf des Spiels nutzt, um Gefahren und Widrigkeiten der Savanne zu trotzen und weitere Tiere aufzuspüren.

Neben den Fähigkeiten sind Tierkarten auch die beste Möglichkeit, um am Spielende Punkte zu erzielen.

Am Ende gewinnt, wer in seinem Stapel am meisten Wissen über jede Tierart gesammelt und wer mehr Löwen in der Savanne angesiedelt hat. Behaltet aber die Konkurrenz-Leiste im Auge. Wer der Gegenseite hier einen Schritt voraus ist, kann am Ende vielleicht den Ausgang des Spiels zu den eigenen Gunsten verschieben.

 

Quelle

https://www.tl-games.de/serengeti

 

Tags: 2 Spieler, 45 Minuten, Tiere, Kartenspiel

Ebenfalls interessant:

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.