Brettspiel - Magazin

Die Entwicklung des Brettspielmarkt von 2007 bis 2017

Geschrieben von Daniel Krause.

Die Entwicklung des Brettspielmarkt von 2007 bis 2017

“The trend is your friend” pflegt man an den Börsen weltweit zu sagen. Der Trend des Brettspielmarktes ist seit Jahren stark und ein wahrlich treuer Freund. Jahr für Jahr entstehen neue Verlage und immer mehr neue Spiele. Wir haben uns die Entwicklung der letzten 10 Jahre mal genauer angeschaut.

Jährlich wächst die Anzahl an Neuerscheinungen auf der weltgrößten Spielemesse. Knapp 1200 neu erschienene Spiele waren es alleine 2016. Gleichzeitig melden die großen Verlage immer wieder Umsatzsteigerungen im hohen einstelligen Bereich, teilweise sogar zweistellig.

Doch dass zusammen ergibt zwar ein Bild, doch am Ende sind es immer nur Indizien.

Auf der Suche nach dem großen Überblick landet man zwangsläufig bei boardgamegeek.com. Diese englischsprachige Webseite verwaltet seit dem Jahr 2000 eine immer weiter wachsende Datenbank an Spielen und Erweiterungen. Zwischenzeitlich ist die Seite mit 88.000 Spielen (Quelle Wikipedia, Stand Feb. 2017) zur größten verfügbaren Datenbank über Brettspiele herangewachsen.

Um die Entwicklung der letzten zehn Jahre zu rekapitulieren, ist es folglich nur logisch dort zu recherchieren. Zu diesem Zweck haben wir die erweiterte Suche verwendet und die einzelnen Jahre eingegrenzt, um zu sehen, wie viele Neuerscheinungen pro Jahr dort eingetragen wurden. Die reine Zahl wurde immer auf volle hundert aufgerundet und die Anzahl enthält neue Spiele, als auch Erweiterungen und neue Ausgaben eines Spiels.

Was als erstes überraschte war die Anzahl von Einträgen. Alleine in den letzten zehn Jahren sind 41.100 Neuerscheinungen von Spielen und Erweiterungen veröffentlicht worden. In 2015 und 2016 waren es jeweils 5.000 Neuheiten. 2007 waren es noch “nur” 2.800 Stück. Zum Vergleich: im Aktuellen Jahr sind es bereits 2.400 gemeldete Neuerscheinungen - nach vier Monaten!

Demzufolge ist es gut möglich, dass auch 2017 wieder eine weiterer Rekord aufgestellt wird.

Klar ist bei dieser sehr groben Auswertung, die den durch die weiteren indizien gestützte Trend sichtbar macht. Schaut man sich die Ergebnisse im Detail an, pusten unzählige Versionen von Monopoly, diversen Quiz-Spielen und Erweiterungen die Zahl künstlich auf.

Zudem ist einigen Spielen zu unterstellen, dass sie nie erschienen sind, oder in einer minimalen Anzahl, so dass es keine Bewertung gab. Was diese Auswertung aber klar darstellt, ist die quantitative Menge an Produkten auf dem Brettspielmarkt. Diese hat sich in den letzten zehn Jahren fast verdoppelt.

Es bleibt spannend, wie der Markt sich weiter entwickelt!

Hier eine Tabelle die die wachsende Anzahl darstellt

Die Entwicklung des Brettspielmarkt von 2007 bis 2017

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel

Uwe Rosenberg stellt seit heute einen boardgamegeek Rekord ein. Unglaublich aber wahr. Im Jahr 2002 schaffte Reiner Knizia, als deutscher Autor zuletzt einen bis heute kaum mehr erreichten Rekord. S...

Die Autoren Gerald Hüther und Christoph Quarch haben sich sehr intensiv mit dem Thema “Spiel” auseinander gesetzt. Ihr Plädoye ist eindeutig: “Rettet das Spiel!”. Als Gesellschaftsspieler und Freund...

Alleine über 1.000 Aussteller werden dieses Jahr auf der Spiel ausstellen. Das ist ein Wachstum um mindestens 90 Aussteller, also 10 %. Dabei war die „Spiel 2015“ schon enorm gewachsen. 2014 waren e...

More From: Magazin