TEST // DRAFTOSAURUS

TEST // DRAFTOSAURUS

Verfasst von Daniel Krause am .

In DRAFTOSAURUS errichten 2-5 Spieler einen Dinosaurier-Park, indem sie die Gehege möglichst passend mit urzeitlichen Tieren bestücken. Das Spiel wurde vom Autorenquartett Antoine Bauza, Corentin Lebrat, Ludovic Maublanc und Théo Rivière erdacht. Es lässt sich gut in der Familie spielen und 2-5 Spieler können sich an den schnellen Runden von gerade einmal 15 Minuten beteiligen. Wir haben es in der Familie getestet und berichten nun, was vom Spiel erwartet werden darf.

 

infos spiel

Das Spiel wurde uns vom Schweizer Verlag Board Game Box zur Verfügung gestellt. Auf unsere Wertung hat das keinen Einfluss.

 

Spielaufbau

Dieser ist denkbar einfach gestaltet: Jeder Spieler erhält ein Tableau, das im Grundspiel auf die Sommerseite gelegt wird. Die Anzahl der Dinos im Beutel wird an die Spielerzahl angepasst. Ein Startspieler wird bestimmt (der jüngste Spieler der Runde), der den einzigen Würfel im Spiel erhält. Nun ziehen alle Spieler verdeckt sechs Saurier aus dem Beutel, ohne sie zu zeigen und das Spiel kann starten.

IMG 0152

 

Der Spielablauf

Das Spiel ist in zwei Phasen aufgeteilt. Die Phasen sind inhaltlich identisch, bedeuten nur, dass erneut sechs Saurier gezogen werden und in der zweiten Phase ausgespielt werden. Doch wie funktioniert das Ausspielen eigentlich?

IMG 1430

Der Startspieler würfelt den Regelwürfel. Nun müssen sich alle anderen Spieler an das Würfelergebnis halten. Das bedeutet zum Beispiel, dass die Dinosaurier nur im Waldgebiet oder auf der Ebene platziert werden dürfen. Es dürfen nur leere Gehege verwendet oder es müssen Gehege mit einem T-Rex gemieden werden. Als letzte Alternativen gibt es noch „Beim Cafè“ und „Bei den Toiletten“, was jeweils definiert, auf welcher Seite des Tableaus Tiere platziert werden dürfen. Der Spieler der gewürfelt hat, darf überall platzieren.

IMG 1436

Haben dies alle Spieler gemacht, werden verbliebene Saurier und der Würfel nach links weiter gereicht. Dann beginnt die nächste Runde, der neue Inhaber des Würfels würfelt und alle Spieler platzieren, den Regeln konform.

Was das Spiel spannend macht, sind die Gehege. Es gibt unterschiedliche Varianten von Gehege, die nur nach bestimmten Regeln besetzt werden dürfen. Zum Beispiel darf ein Gehege nur mit unterschiedlichen Urzeitwesen besetzt werden - je mehr letztlich enthalten sind, desto mehr Punkte gibt es dafür. Im Gegenzug gibt es ein Gehege, in dem nur eine Gattung untergebracht werden will. Dann gibt es noch Pärchen-Gehege, die pro Paar Punkte einbringen, oder „die Insel des Einzelgängers“, der allein im Park vertreten sein will. Die Rückseite des Tableaus enthält etwas anspruchsvollere Gehege und eignet sich für erfahrenere Spielrunden.

Nach 12 Runden sind die zwei Phasen vorbei, nun wird gezählt, wer wie viele Punkte mit seinen Gehegen gesammelt hat. Das Spiel endet.

 


 

meinung zum spiel DKDraftosaurus ist ein tolles schnelles Spiel, das bewährte Aspekte von anderen Spielen aufgreift und clever mischt. Es ist blitzschnell erklärt, aufgebaut und gespielt. Dabei weiß es dann auch zu unterhalten.

Das Einstiegsalter von 8 Jahren ist gut gewählt. In unserem Fall haben wir mit den Kindern zunächst zwei Partien ohne das Weiterreichen der Saurier gespielt, damit die Gehege verinnerlicht wurden, danach lief es im Anschluss auch mit dem Weiterreichen ohne Probleme.

Dabei zeigte sich schnell, dass kleinere Kinderhände nur bedingt dazu geeignet sind, sechs Saurier versteckt zu halten und auch noch welche herauszusuchen. Wir haben uns mit Bechern ausgeholfen, was den Ablauf deutlich erleichterte.

Für erwachsene Spieler ist das irrelevant und kann ignoriert werden.

Das „Draften“ von Holzfiguren ist clever und macht Spaß. Weil man nie weiß, welche Figuren einem in der nächsten Runde zur Verfügung stehen und welche Regel erwürfelt wird, gilt es bei diesem Spiel jede Runde das Beste aus den Möglichkeiten herauszuholen. Anpassungsfähigkeit ist das relevante Spielprinzip und natürlich gehört auch etwas Glück dazu, das durch das Weiterreichen und Aussuchen aber reduziert wird.

IMG 1428

Gepaart mit dem Regelwürfel, der die Bedingungen der Runde vorgibt, haben die Spieler viele kleine schnelle Entscheidungen zu treffen und am Ende bleibt das Gefühl, am Sieg oder auch am Scheitern maßgeblich beteiligt zu sein. Schließlich kann der rechte Nachbar eventuell verhindern, dass der linke Nachbar den Dinosaurier erhält, der ein Gehege komplettiert.

Unterm Strich ein kleines günstiges Spiel, das ich definitiv empfehlen kann.

wertung draftosuarus

banner fantasywelt jetzt kaufen

 

Bilder von Draftosaurus

IMG_0148.jpg IMG_0149.jpg IMG_0150.jpg

IMG_0151.jpg IMG_0152.jpg IMG_0153.jpg

IMG_0154.jpg IMG_1420.jpg IMG_1421.jpg

IMG_1423.jpg IMG_1424.jpg IMG_1425.jpg

IMG_1426.jpg IMG_1427.jpg IMG_1428.jpg

IMG_1429.jpg IMG_1430.jpg IMG_1432.jpg

IMG_1433.jpg IMG_1434.jpg IMG_1435.jpg

IMG_1436.jpg

Tags: Draften, 10-15 Minuten, Würfel, Gleichzeitiges Spielen, Sets erstellen, 2-5 Spieler

Drucken