Magie

JONATHA STRANGE & MR NORREL // Spiel ist nun verfügbar

JONATHA STRANGE & MR NORREL // Spiel ist nun verfügbar

Bei OSPREY Publishing ist interessantes Spiel erschienen, das aktuell jedoch nur in englischer Sprache verfügbar ist. Es trägt den Titel „Jonathan Strange & Mr Norrell: A Board Game of English Magic“ und stammt von den Autoren Marco Maggi, Francesco Nepitello und Susanna Clarke. Es lässt sich mit 2-4 SpielerInnen spielen und bietet laut Verlag 60-80 Minuten Spielzeit. Auffallend gut ist die Optik, die sich deutlich vom bunten niedlichen Einerlei abhebt. Das Zauberer-Setting ist spätestens seit Trickerion bekannt und beliebt, dürfte hier jedoch etwas weniger episch auf den Spieltisch kommen.

KICKSTARTER // Materia Prima aktuell zu fördern

KICKSTARTER // Materia Prima aktuell zu fördern

Wer sich abseits vom Mainstream bewegen will, der kann sichMateria Prima anschauen. Das Spiel kommt mit einem sehr eigenen und liebevollen Design daher und richtet sich an SpielerInnen, die sich in die Welt der Alchemie und Zauber wagen will.Materia Primaist für 2-4 SpielerInnen und stammt vom Autor Florian Pfab, der sich auch gleich noch um die Optik gekümmert hat. Eine Partie dauert 60-90 Minuten und soll mittel anspruchsvoll sein. Aktuell lässt sich das Spiel noch für 35 € unterstützen, aber in einigen Stunden läuft das Angebot ab. Dann wird es 40 € kosten. Die Lieferung soll im März 2019 stattfinden. 

>> Zur Kampagne

Darum geht es Spiel

materia prima 3Materia Prima versetzt die Spieler in eine mittelalterliche Welt, in der Mystik und Wissenschaft in der Alchemie untrennbar miteinander verbunden sind. Auf der Suche nach dem Stein der Weisen müssen Rezepte erforscht und Ressourcen abgebaut werden. Das wettbewerbsfähige Sandkastenspiel kombiniert verschiedene Mechaniken, wie z.B. Würfelrollen im Kampf, Decksbau während der Rezepterforschung, Gitterbewegung auf einem modularen Spielbrett, Abholung und Lieferung während des Ressourcenabbaus, Ressourcenmanagement beim Herstellen von Gegenständen und Flächenkontrolle durch die Schaffung kleiner Helfer, der Homunculi.

Materia Prima ist ein sehr fesselndes Spiel über Alchemie und wie man den Stein der Weisen erschafft. Jeder Alchemist muss nach längst verlorenen Rezepten suchen und in alten Bibliotheken der Städte recherchieren, um den Stein herzustellen. Die Elemente dafür müssen auf Feldern abgebaut werden, die auf dem Spielfeld verteilt sind. Die Alchemie hat eine jahrhundertealte Tradition, und ihre Meister stammen aus Familien, Schulen und Gilden, deren Geschichte so alt ist wie die Aufzeichnungen, die von ihnen erzählen. Ein Alchemist ist also kein leeres Blatt Papier. Einige haben einen besonderen alchemistischen Kodex, andere handeln aus Liebe oder Rache, und es gibt diejenigen, die durch die Kraft des Steins der Weisen verrückt geworden sind und die die Welt ins Chaos stürzen wollen. Jede einzelne Biographie führt zu einer geheimen Aufgabe. Dieses Geheimnis sollte jedoch gehütet werden, da die Konkurrenten jede Schwäche ausnutzen werden. Das Spiel kann nur abgeschlossen werden, wenn das erste mit Hilfe des Steins der Weisen diese Aufgabe erfüllt.

materia prima 2

Die beiden zentralen Spielmechanismen sind ein zug- und aktionsbasiertes Bewegungssystem und ein ressourcenbasiertes Crafting-System.

  1. Die Alchemisten haben eine bestimmte Anzahl möglicher Aktionen (Bewegen, Kämpfen, Demontieren, Kaufen, Umwandeln, etc.) in jeder Runde, abhängig von den Feldern, in denen sie sich gerade befinden. Sowohl die Handlungsmöglichkeiten als auch die Anzahl der Aktionen nehmen im Laufe des Spiels zu, je nachdem, welche Ausrüstung oder Homunkuli ein Alchemist verwandelt. Dies führt sofort zum zweiten Spielmechaniker, dem Crafting-System.

  2. Nicht nur der Stein der Weisen, sondern auch Ausrüstung und Homunkuli werden mit einem Handwerkssystem verwandelt. Die benötigten Elemente können auf dem Spielfeld abgebaut und dann verbessert oder umgewandelt werden. Triff die Feinde, die schwer bewaffnet mit Schwert und Schild sind! Sei der Weiseste und besiege deine Feinde mit der Kraft der Alchemie! Sei gerissen und führe deine Gegner auf die falsche Spur! Sei ein Stratege und führe deine Helfer in den Kampf. Mit dem Crafting-System machen Sie das Spiel zu Ihrem Spiel.

Quelle (automatisch übersetzt)

https://www.boardgamegeek.com/boardgame/265575/materia-prima

materia prima 4

THE MAGNIFICENT // bald im Handel

THE MAGNIFICENT // bald im Handel

Schon in Kürze soll laut Pegasus Shop die Pegasus Neuheit THE MAGNIFICENT erscheinen. Es ist ein Eurogame von den Schöpfern von Santa Maria (Eilif Svensson & Kristian Amundsen Østby), das in einer mystischen Welt spielt, die vom französischen Künstler Martin Mottet illustriert wurde. Es richtet sich an 1-4 Spieler, bietet Spielrunden von 60-90 Minuten und ist 2019 erstmals bei Aporta Games erschienen. 2020 soll das Spiel im Juli bei Pegasus Spiele erscheinen – so lautet im Shop des Verlags das aktuelle Erscheinungsdatum (Stand 24.5.2020). Der UVP liegt bei 49,95 €.

THE MAGNIFICENT // Bilder vom Spiel

THE MAGNIFICENT // Bilder vom Spiel

THE MAGNIFICENT ist nun erschienen. Es ist ein Eurogame von den Schöpfern von Santa Maria (Eilif Svensson & Kristian Amundsen Østby), das in einer mystischen Welt spielt, die vom französischen Künstler Martin Mottet illustriert wurde. Es richtet sich an 1-4 Spieler, bietet Spielrunden von 60-90 Minuten und ist 2019 erstmals bei Aporta Games erschienen. Wir haben erste Bilder vom SPielmaterial geschossen, ein Test wird in den nächsten Wochen folgen. Der UVP liegt übrigens bei 49,95 €.

TRICKERION // Dahlgaards Akademie + Erwachen der Technik

TRICKERION // Dahlgaards Akademie + Erwachen der Technik

Wir konnten auf dem Corax Tagin Merseburg erstmals Fotos der Collectors Edition von Trickerion machen. Das Spiel wird so nicht in Deutschland erscheinen und war nur auf Kickstarter zu fördern. Was jedoch noch 2019 erscheinen soll sind die Erweiterungen Dahlgaards Akademie und Erwachen der Technik als deutsche Version und dann soll auch das Grundspiel wieder verfügbar sein. 

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.