Bärenpark nun mit Bildern und Infos angekündigt

Geschrieben von Daniel Krause.

Bärenpark nun mit Bildern und Infos angekündigt , lookout spiele

Das neue Spiel von Lookout Spiele ist nun offiziell auch vom Verlag selber angekündigt worden. Nun gibt es erste Bilder des Spiels, die auffällig durch Logos markiert sind. Nicht wundern, dass dient dem Schutz der Bilder und brettspiel-news.de hat die Genehmigung diese zu nutzen.

Das neue Familienspiel ist für 2-4 Spieler ab 8 Jahren und eine Partie dauert ca. 30-45 Minuten. Einen UVP gibt es nach wie vor nicht. Das Spiel basiert auf einem ähnlichen Puzzle-Mechanismus wie Patchwork, dem bis heute beliebten Spiel von Uwe Rosenberg.

Bärenpark nun mit Bildern und Infos angekündigt, lookout spiele

Das sagt der Verlag zu seinem Spiel

Jeder Spieler baut an seinem eigenen Bärenpark. Der soll möglichst schön werden, also puzzelt ihr Außengehege, Tierhäuser und Grünanlagen geschickt aneinander, um ja keinen Quadratmeter ungenutzt zu lassen. Für Tierhäuser und Außengehege gibt es Punkte, auch für fertig gestellte Bauabschnitte. Je früher ihr sie baut, desto besser! Das Spiel endet, sobald der erste Spieler seinen Park vollständig ausgebaut hat. Es gewinnt dann, wer die meisten Punkte ansammeln konnte.

Bärenpark von Phil Walker-Harding (Imhotep) entführt sie in die Welt der Bären und fordert sie auf, ihren ganz eigenen Park zu erschaffen. Vielleicht ein weiteres Eisbärengehege, oder doch lieber das Koalabärhaus*? Oder haben ihre Gäste nach der abenteuerlichen Reise Hunger und benötigen Imbissbuden? Wie auch immer sie sich entscheiden, auf jeden Fall müssen sie beim Ausbauen ihres Parks darauf achten auch die nächste Baugenehmigung zu bekommen. Und wer sein Land optimal ausnutzt wird ebenfalls belohnt!

Bärenpark bietet zwei bis vier Spielern ab 8 Jahren ein schnelles Spielvergnügen mit Puzzlefaktor. Platzieren sie Gehege, Tierhäuser und Geschäfte geschickt auf ihrem Parkgelände, denn wer einen Abschnitt seines Parks zuerst voll hat bekommt mehr Siegpunkte. Doch auch die nächste Baugenehmigung für Gehege und Buden oder sogar die Erweiterung des Parks will „überpuzzlet“ werden, damit ihr Park auch in Zukunft seinen Kunden ein großes Abenteuer bietet!

Quelle