BLACK WEEK 2020 // Brettspiele im Angebot

BLACK WEEK 2020 // Brettspiele im Angebot?

Viele Händler heizen ab diesem Wochenende das Weihnachtsgeschäft an und läuten die BLACK WEEK ein, die sich mittlerweile auch in Deutschland etabliert hat. Wir haben uns schon einmal umgeschaut wo etwas spannendes zu finden ist und geben eine kleine Vorschau auf den BLACK FRIDAY, der am 27.11.2020 stattfinden wird.

 

THALIA

Bei Thalia wird es während der Black Week zahlreiche Angebote geben - aktuell schon einige Brettspiele. Ab dem 21.11. bis zum 30.11.2020 werden die Preise purzeln und vom 27.11.2020 bis zum 30.11.2020 wird es 18% zusätzlichen Rabatt auf Spielwaren und damit auch auf Brettspiele geben.

Für die Aktion wird eine Gutscheincode benötigt, den wir in Kürze noch nachreichen, sobald er veröffentlicht wird. Immerhin hat der Händler derzeit fast 400 Spiele für Erwachsene auf Vorrat oder zum Vorbestellen.

   

 

AMAZON

Die BLACK WEEK wurde auf Amazon bereits am 20.11.2020 aber bisher sieht es für Fans von analogen Spielen dort wirklich düster aus. Kaum ein relevantes Spiel ist dort im Angebot und nicht immer trifft die Bezeichnung Angebot auf die ausgerufenen Preise zu. Macht Euch hier selbst einen Eindruck. Immerhin stellt die Beschreibung den aktuellen Stand 20.11.2020 23:00 Uhr dar und die Angebote können sich ja noch deutlich verändern.

 

FantasyWelt.de

2020 wird es am 27.11. bei dem rasant wachsenden Händler wieder Angebote geben. Explizit auch auf Brettspiele – das wurde uns bereits versichert. Wir werden Euch kurz vorher informieren! Ansonsten gibt es dort eh das ganze Jahr über zahlreiche Angebote, die ihr nach Brettspielen hier gefiltert findet.

 

RUDY GAMES

Im Shop des Verlags wird es bis zu 40% auf deren Spiele geben. Aktuell sammelt RUDY GAMES noch Social Media Likes um die Höhe der Rabattaktion zu bestimmen. Die Angebote werden vom 27.11. - 30.11.2020 gelten. Zur Aktion...

 

Sollten wir weitere spannende Aktionen finden werden wir es nachträglich in diesen Artikel einpflegen.

 

Tags: Angebot

Ebenfalls interessant:

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.