First Martians - Spiel wird eine APP voraussetzen

Geschrieben von Daniel Krause.

First Martians - Spiel wird eine APP voraussetzen
Auf der Spielemesse war der Prototyp von “First Martians” ausgestellt. Bei näherem hinschaue fiel auf, dass gar keine Karten auslagen. Das liegt nicht etwa daran, dass sie noch nicht fertig sind, sondern daran, dass es keine geben wird!

Eine App wird alles übernehmen, was Karten sonst bewirken würden. Das klingt erst einmal ungewohnt und lässt bei einigen Spielern sicher Argwohn entstehen. Die Befürchtungen, dass es die App irgendwann nicht mehr geben wird, oder die Ablenkung durch eine App zu groß wird, stehen im Raum. Die Ablenkung, wurden uns seitens Portal Games versichert, werde es kaum geben. Nur in gewissen Momenten ist ein Blick zur App sinnvoll.



Der Einsatz sei sinnvoll, weil auf diesem Weg Szenarien besser gespielt werden können. Wer dann ein Szenario meistert, bekommt das nächste freigeschaltet. Das Spiel hat eine Kampagne. Wie viele Szenarien es geben wird ist noch unklar.



Eine tolle Mechanik soll sein, dass das Spielfeld quasi als Kontrollzentrum zu verstehen ist, auf dem angezeigt wird, wie die einzelnen Systeme gerade arbeiten. Das Spiel ist kooperativ und wird für ein bis fünf Spieler sein.

Es wird eine deutsche Version, inkl. deutscher App erscheinen, die entsprechenden Verträge seien kurz vor dem Abschluss. Wir sind gespannt, wie sich der Einsatz der App am Ende auswirken wird. Grundsätzlich hört sich das Konzept gut an. 2017 ist es dann so weit, dann der Mars besiedelt werden.