https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
TAINTED GRAIL // Pegasus Redakteur äußert sich zur kommenden Neuheit

TAINTED GRAIL // Pegasus Redakteur äußert sich zur kommenden Neuheit

Nach wie vor scheint es so, dass Tainted Grail im Juli 2020 erscheinen wird - diese Information entstammt dem Shop von Pegasus Spiele (Stand 23.04.2020). Im Blog hat sich nun der für die deutsche Version verantwortliche Redakteur Martin zur kommenden Neuheit geäußert.

banner fantasywelt jetzt kaufen

Dabei zeigt er sich von der schieren Menge an Text überwältigt. Es hat die umfangreichste Story, die er bisher in einem Spiel erlebt habe und zudem sagte er zur Spiel: „Es bringt alles, was wir an Computerspielen und Abenteuerspielbüchern lieben auf das Brett. Es ist gruselig, unwirklich und mysteriös. Wer gerne Rollenspiele auf dem Computer spielt, wer geschichten-getriebene Spiele mag oder wer gemeinsam mit Freunden Abenteuer erleben will kommt um Tainted Grail definitiv nicht herum!"

Bezogen auf die Komplexität betont er, dass es einen einfachen Einstieg geben und die Grundregeln sehr einfach zu erlernen seien: „Tagsüber machen alle Charaktere so viele Aktionen, bis sie keine Energie mehr haben, also müde sind. Abends müssen sie dann natürlich etwas Essen und ruhen sich aus. Alle Aktionen sind mit einem einheitlichen Symbol gekennzeichnet und die häufigsten Aktionen (Reisen, Erkunden, die Aktion des aktuellen Ortes nutzen) merkt man sich wirklich schnell.“

Es gibt ein spielbares Tutorial, dass sich auch allein spielen lässt und damit geeignet ist die Spielregeln zu lernen und später weiterzugeben.

Um dem Umfang des Spiels gerecht zu werden wurde die Arbeit aufgeteilt, während sich Martin um die Regeln kümmerte, war die Rollenspielredakteurin Emma Jakobi für die Übersetzung der Geschichte verantwortlich. Sie wurden von zwei weiteren Übersetzern des Verlags unterstützt.

Um bei dieser Größe des Projekts kein Chaos zu verursachen, wurde vorab ein Glossar angelegt, indem geregelt wurde, wie zentrale Spielelemente übersetzt werden, zum Beispiel Orte, Namen oder andere wichtige Dinge.

Als Basis aller Arbeit war die Anleitung als erstes übersetzt worden und am Ende erneut überarbeitet worden um allen spielwichtigen Elementen gerecht werden zu können.

Das Team hatte nach eigener Aussage ein Fokus auf die Stimmung im Spiel: „Allerdings war es hier natürlich besonders wichtig, mit den Texten Spannung bzw. eine stimmungsvolle Atmosphäre erzeugen, die zum Thema und der Art des Spiels passt. […] Ganz besonders bei diesem Projekt war natürlich, dass Tainted Grail ein 200 Seiten starkes Buch der Entdeckungen enthält – das ist sozusagen das Herzstück des Spiels. Hier haben wir in besonderem Maße darauf geachtet, dass alle Geschichten und Orte stimmungsvoll beschrieben werden. Außerdem haben wir über Monate hinweg einschlägige Foren nach Unklarheiten und Rückfragen zur englischen Anleitung bzw. den englischen Texten durchsucht. So konnten wir in der deutschen Version hoffentlich alle entsprechenden Unklarheiten beseitigen. “

Aber auch redaktionell wurden einige Dinge überarbeitet: „Außerdem nehmen wir im Lektorat auch redaktionelle Bearbeitungen vor. Bei Tainted Grail hat das besonders die Anleitung betroffen, die sich merklich von der englischen unterscheidet: Einige Elemente wurden verschoben, detaillierter erklärt oder - im Gegenteil - zusammengefasst.“

Quelle Pegasus Spiele

 

Tags: Fantasy, Storytelling

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.